BA Logopädie

Skipnavigation

Studium Aktuelle Seite BA Logopädie

Inhalt

Studierende im Gespräch

Informationen zum Studiengang

Beruf

Logopädinnen und Logopäden sind Fachpersonen für Sprache, Sprechen, Redefluss, Stimme sowie Schlucken. Sie klären ab, beraten und therapieren. Logopädinnen und Logopäden arbeiten in unterschiedlichen Institutionen alleine und als Partner in einem interprofessionellen Team. Logopädin bzw. Logopäde ist ein eigenständiger EDK-anerkannter Beruf.
Externer Link: Zum Film Berufsfeld Logopädie

Arbeitsfelder

Logopädinnen und Logopäden sind in schulischen und ausserschulischen Zusammenhängen tätig. Hierzu gehören unter anderem:

  • Ambulatorien an Schulen
  • Sonderschulen
  • Kliniken und Rehabilitationszentren
  • Logopädische Praxen

Die klassische Arbeitsform ist das Setting zu zweit, aber auch Gruppenangebote und Beratung sind immer mehr gefragt. Das gilt insbesondere für Formen integrierter Sprachförderung in Regelschulen.

Studiengang

Die Ausbildung im Bachelor-Studiengang Logopädie befähigt zur Ausübung eines therapeutischen Berufes für Menschen aller Altersgruppen mit Förderbedarf im Bereich Sprache und Kommunikation.
Das Logopädie-Studium an der HfH vermittelt auf der Grundlage von theoretischen Modellen fundierte berufsspezifische Kompetenzen. Wissenschaftliches Denken und theoretische Auseinandersetzung werden dabei konsequent mit praktischen Erfahrungen im Feld oder an der HfH selbst verknüpft. In der praktischen Ausbildung, bei der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen, werden die  Studierenden in Mentoratsgruppen intensiv begleitet. Grundbausteine aus Bezugswissenschaften wie Pädagogik, Psychologie, Medizin und Linguistik sowie relevante Kenntnisse in Forschung und Entwicklung unterstützen die Fachlichkeit. Im Studium erwerben die Studierenden Fach- und Methodenkompetenz, die für das Verständnis und die Therapie verschiedener sprachlicher Störungsbilder erforderlich sind. Angestrebt wird eine kritisch reflektierende, sozial kompetente Fachperson.

Informationen zu den Modulen und Lehrveranstaltungen erhalten Sie im Studienführer und in der Ausbildungsübersicht (sind zur Zeit in Überarbeitung und nicht online verfügbar).

Eignung und Kompetenzvoraussetzungen

Der Beruf setzt folgende Interessen und Kompetenzen voraus:

  • Soziale und kommunikative Fähigkeiten
  • Interesse an der Sprache
  • Offenheit im Umgang mit verschiedenen Personen
  • Bereitschaft zur Selbstreflexion
  • Team- und Konfliktfähigkeit

Aufnahmebedingungen

Schulische Abschlüsse

Bei Fragen zu den schulischen Abschlüssen können Sie sich gerne an unsere Studierendenadministration wenden: studadmin[at]hfh.ch studadmin, Tel. +41 44 317 11 30

Weitere Voraussetzungen

  • Bestandene Aufnahmeprüfung Aufnahmeprüfungan der HfH
  • Phoniatrisches Gutachten inkl. ORL- und Stimmstatus welches bestätigt, dass keine Beeinträchtigung in den Bereichen Gehör, Stimme, Sprech- und Redefähigkeit vorliegt (nicht älter als drei Monate, beim Zeitpunkt der Aufnahmeprüfung)
  • Beherrschen der deutschen Sprache
  • Mindestens dreimonatiges Vorpraktikum für Personen ohne Lehrdiplom
  • Wohnort in einem der Trägerkantone, Steuerpflichtigkeit seit mindestens 1 Jahr in diesem Kanton

Ein grosser Teil des Studiums erfolgt über E-Learning, daher sind PC-Kenntnisse und Internetzugang erforderlich.

Trägerschaft und Abkommen

Die Kantone AG, AI, AR, GL, GR, OW, SG, SH, SO, SZ, TG, ZH und ZG sowie das Fürstentum Liechtenstein sind die Träger der HfH. Spezielle Abkommen hat die HfH mit den Kantonen BE, FR, LU, UR und VD. Kostengutsprachen sind bei den Kantonen GE,  JU, NE, NW, TI, und VS durch die Kandidatinnen und Kandidaten selber bei den jeweiligen Kantonsbehörden einzuholen. Der Anmeldung muss die Kostengutsprache beiliegen.

Die Kandidatinnen und Kandidaten werden in folgender Reihenfolge aufgenommen (vgl. Studienordnung 1. Januar 2013):
1. Kandidatinnen und Kandidaten mit Wohnsitz in einem Trägerkanton, wobei jedem Trägerkanton ein bestimmtes Kontingent an Plätzen zur Verfügung steht (gilt auch für BE, FR, LU und UR)
2. Übrige Kandidatinnen und Kandidaten, sofern Kostengutsprache vorhanden

Teilzeit-Studium

Teilzeitstudierende können die Art und Anzahl der besuchten Module pro Semester mehrheitlich selbst zusammenstellen. Teilzeitstudierende werden bei der individuellen Planung unterstützt. FAQ Teilzeitstudum

Fakten

Infotage Jeweils im Frühjahr und Herbst, siehe Agenda Agenda HfH Agenda HfH
Beginn
 Jährlich im September
Anmeldeschluss 15. Januar (Poststempel)
Daten Aufnahmeprüfung Dezember 2016 / Januar 2017
Dauer 
6 Semester (Vollzeitstudium),
8 - 10 Semester (Teilzeitstudium)
Abschluss 
Bachelor of Arts Hochschule für Heilpädagogik in Speech and Language Therapy
Lernformen 
Präsenzunterricht, E-Learning, Selbststudium, Praktika
Leistungsnachweise

Fünf Fragen an...

Christina Egli

1. Wieso studierst du Logopädie?

Das Thema Sprache/Sprechen hat mich schon immer fasziniert, aber auch die Arbeit mit Menschen. Logopädie ist das Studium, das beides kombiniert.

2. Was gefällt dir besonders am Studienalltag?

Am spannendsten finde ich Vorlesungen von Dozentinnen und Dozenten, die direkt aus der Praxis berichten. Aber auch den Kontakt und den Austausch mit meinen Mitstudentinnen schätze ich sehr, dies wird mir nach dem Studium am meisten fehlen.

3. Was reizt dich an diesem Beruf?

Die Vielfältigkeit: Ich kann in einer Schule, in einem Spital oder in einer Praxis arbeiten, ich arbeite mit Menschen, ich arbeite mit Sprache.

4. Was ist die grösste Herausforderung als Logopädin?

Die Balance halten zwischen: eingehen auf die Menschen, mit denen ich arbeite, und mich abgrenzen. Oder die Menschen dort abholen, wo sie stehen, sie nicht über- oder unterfordern. Oder die grosse Verantwortung, die ich trage. Oder Rückschritte und Stillstand aushalten.

5. Wie erlebst du die Kombination von Studium und Praktika?

Die HfH vermittelt eine fundierte theoretische Basis für die Arbeit als Logopädin, aber die Instrumente, wie wir die Theorie in die Praxis umsetzen können, eignen wir uns nur in den Praktika an. Die HfH bietet auch die Möglichkeit der Therapie-Lehr-Praxis, wo Studentinnen Theorie und Praxis verknüpfen können, eine gute Alternative zu den Praktika.

Studiengebühren

Studiengebühren
VollzeitstudiumCHF 900
TeilzeitstudiumCHF 750

Pro Semester

Leitung

Kontakt

Sekretariat
Pädagogisch-therapeutische Berufe
Tel:  +41 44 317 11 61
Fax: +41 44 317 11 10
therapeutischeberufe[at]hfh.ch therapeutischeberufe

Anmeldung

Anmeldungen zu den Studiengängen 2017 sind ab Oktober/November 2016 möglich, die Anmeldeformulare finden Sie ab Okt/Nov 2016 auf der Website. Anmeldeschluss ist der 15.1.2017.

Nützliche Links