Medienmitteilung

Skipnavigation

Die HfH Aktuelle Seite Medien

Inhalt

Forschungsprojekt: Die Zukunft ist jetzt!

Abschluss des Forschungs- und Entwicklungsprojektes mit Präsentation der Ergebnisse und Gründung des Schweizerischen Netzwerkes „Persönliche Zukunftsplanung“

25. April 2014

Zukunftsplanung ist für alle Menschen, die älter werden, eine Notwendigkeit. Doch Menschen mit einer geistigen Behinderung, die bei ihren Eltern leben sowie ihre Familien benötigen bei der Zukunftsplanung häufig Unterstützung. Vertreterinnen von insieme, Pro Infirmis, volkshochschule plus und den Bildungsklubs in den Kantonen Zürich, Aargau, Basel und Bern führten seit 2012 Informationsveranstaltungen und Kurse zu diesem Thema durch.

Das Projekt „Die Zukunft ist jetzt“ wurde von der HfH unter der Leitung von lic. phil. Judith Adler und Dr. Monika Wicki seit 2011 wissenschaftlich begleitet. Am Freitag, den 9. Mai 2014 werden die Ergebnisse im Beisein von Partnern und Kursteilnehmern der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zur Bewertung, ob der Kurs Familien mit Söhnen und Töchtern mit einer Behinderung bei der Zukunftsplanung tatsächlich unterstützt, wurden 70 Familien sowie 18 Söhne und Töchter mit Behinderung vor und nach der Kursteilnahme befragt. Die HfH ist als Netzwerkorganisation an dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt „New Paths to InclUsion Network“ beteiligt, welches von der Europäischen Kommission im Rahmen des Programms zum Lebenslangen Lernen (Leonardo-Programm Berufliche Bildung) von Januar 2013 bis Dezember 2015 gefördert  wird.

Im Anschluss an die Veranstaltung vom 9. Mai ist für 17:00 Uhr die Gründung des Schweizerischen Netzwerkes „Persönliche Zukunftsplanung“ geplant. Das Netzwerk informiert und koordiniert die verschiedenen Tätigkeiten im Bereich Persönlicher Zukunftsplanung (PZP) in der Deutschsprachigen Schweiz. Das Netzwerk hat auch zum Ziel, die vielfältigen Erfahrungen von Planenden, Moderatoren und Moderatorinnen, Selbstvertretern und Selbstvertreterinnen, beteiligten Eltern und Fachleuten in der Persönlichen Zukunftsplanung und in der personenzentrierten Planung weiterzutragen und damit die Ansätze der PZP zu verbreiten und weiterzuentwickeln.

Weitere Informationen sind zu finden unter:

www.hfh.ch/de/forschung/projekte/die_zukunft_ist_jetzt/

Information für Medienvertreter
Interessierte Journalisten sind herzlich zu beiden Veranstaltungen eingeladen und erhalten auf Anfrage ab 7. Mai 2014 ein Dossier mit den wichtigsten Ergebnissen. Die Abschluss-veranstaltung findet am 9. Mai 2014 an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik in Zürich, Schaffhauser Strasse 239, im Raum 100 von 14.00 bis 17.00 Uhr statt. Gerne organisieren wir auch Einzelgespräche mit den verantwortlichen Mitarbeitenden der HfH. Anmeldung bitte per E-Mail an sabine.huettche@hfh.ch.

Fakten

Gründung 1924 als Heilpädagogisches Seminar, 2001 als Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Rektorin Prof. Dr. Barbara Fäh
Personalbestand rund 170 Mitarbeitende
Träger 13 Kantone und das Fürstentum Liechtenstein
Präsidentin des Hochschulrates Prof. Dr. Dorothea Christ, Chefin Hochschulamt des Kantons Zürich
Kernbereiche Fünf Master- und Bachelorstudiengänge, Weiterbildung, Forschung und Dienstleistungen 

Kontakt

Hochschulkommunikation
Sabine Hüttche
Tel: +41 44 317 12 02
Mobil: +41 79 2365 396
sabine.huettche[at]hfh.ch E-Mail schreiben an Sabine Hüttche
kommunikation[at]hfh.ch Mail schreiben an Hochschulkommunikation