Medienmitteilung

Skipnavigation

Die HfH Aktuelle Seite Medien

Inhalt

Neue Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen für Graubünden

Am 15. März 2017 wurden an der Pädagogischen Hochschule Graubünden (PHGR) 17 Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs Sonderpädagogik mit Vertiefungsrichtung Schulische Heilpädagogik diplomiert.

16. März 2017

Der feierliche Anlass wurde mit einer Festrede von Regierungsrat Martin Jäger sowie mit Ansprachen der Rektorin der HfH Prof. Dr. Barbara Fäh und des Rektors der PHGR Dr. Gian-Paolo Curcio begangen. Das Künstlerduo Fonzzis verlieh mit Gesang und viel Humor der Feier einen besonderen Rahmen.

Der Studiengang, der in Kooperation mit der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik (HfH) angeboten wird, ermöglicht Lehrpersonen der Volksschule sich im Bereich der Schulischen Heilpädagogik zu spezialisieren. Dadurch können sie Kinder mit besonderem Förderbedarf in den verschiedenen Schulsituationen in ihrem Lernen unterstützen und ihre erworbenen Kompetenzen der gesamten Schule zugutekommen lassen.

Durch diesen zusätzlichen Studiengang kann die grosse Nachfrage nach gut qualifizierten Heilpädagoginnen und Heilpädagogen in den Bündner Volksschulen ein wenig aufgefangen werden. Die PHGR und die HfH gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen zu ihrem erfolgreichen Studienabschluss und wünschen allen viel Erfolg und hohe Zufriedenheit in der Arbeit mit ihren Schülerinnen und Schülern im Schulalltag.

 

Zur gemeinsamen Medienmitteilung Link PHGR

Fakten

Gründung 1924 als Heilpädagogisches Seminar, 2001 als Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Rektorin Prof. Dr. Barbara Fäh
Personalbestand rund 160 Mitarbeitende
Träger 13 Kantone und das Fürstentum Liechtenstein
Präsident des Hochschulrates Dr. Sebastian Brändli (Zürich)
Kernbereiche Fünf Master- und Bachelorstudiengänge, Weiterbildung, Forschung und Dienstleistungen 

Kontakt

Hochschulkommunikation
Tel: +41 44 317 12 02
sabine.huettche[at]hfh.ch E-Mail schreiben an Sabine Hüttche