Detail Page

Skipnavigation

Die HfH Aktuelle Seite Who is who

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Michaela Studer Supino, lic. phil.

lic. phil. Michaela Studer Supino

Tätigkeit an der HfH

  • Lehrbeauftragte Dienstleistungen
  • Dienstleistungsaufträge im Themenbereich Übergang Schule – Erwerbsleben

Profil

Arbeitsschwerpunkte

  • Übergang Schule - Berufsbildung – Arbeitsleben
  • Kooperation im Unterricht

Ausbildung

  • Studium der Soziologie, Sonderpädagogik und Geschichte
  • Ausbildung zur Heilpädagogin
  • Ausbildung zur Primarlehrerin

Publikationen

  • Pfister, A. Studer, M., Berger, F. & Georgi-Tscherry, P. (2017). Teilhabe von Menschen mit einer Beeinträchtigung (TeMB Studie). Eine qualitative Rekonstruktion über verschiedene Teilhabebereiche und Beeinträchtigungsformen hinweg. Luzern, Zürich: Hochschule Luzern – Soziale Arbeit, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
  • Wyder, A. & Studer, M. (2016). Viele Wege führen in die Arbeitswelt. In S. Hüttche & M.T. Wicki (Hrsg.), Forschung für die Praxis.15 Jahre Forschung und Entwicklung 2001-2016 (S.14-15). Zürich: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
  • Schellenberg, C., Studer, M. & Hofmann, C. (2016). Transition Übergang Schule-Beruf. In I. Hedderich, G. Biewer, J. Hollenweger & R. Markowetz (Hrsg.), Handbuch Inklusion und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: utb.
  • Baumann, B., Henrich, C., Studer, M. (2015). Differenzierung und Klassenführung. Die Sicht der Schülerinnen und Schüler im integrativen Setting. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 4, 320-332.
  • Parpan-Blaser, A., Häfeli, K., Studer, M., Calabrese, S., Wyder, A., Lichtenauer, A. (2014). „Etwas machen. Geld verdienen, Leute sehen.“ Arbeitsbiografien von Menschen mit Beeinträchtigungen. Bern: Edition SZH/CSPS
  • Parpan-Blaser, A. & Studer, M. (2014). Wie Integration gelingt. Panorama, 6, 31.
  • Brenzikofer, E., Studer, M. & Wolters, M. (2014). KOoperations-KArten für die Zusammenarbeit von Lehrkräften. In Peters, S. Widmer-Rockstroh (Hg.). Gemeinsam unterwegs zur inklusiven Schule (S. 208-217). Frankfurt a.M.: Grundschulverband.
  • Studer, M. & Parpan-Blaser, A. (2014). Menschen mit Beeinträchtigungen erzählen. Bericht in leichter Sprache. Zürich: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
  • Studer, M., Parpan-Blaser, A. (2014). Menschen mit Beeinträchtigungen erzählen über ihre Ausbildung und ihre Arbeit. Bericht in einfacher Sprache, aufgelegt an der INSOS Tagung „Weshalb (k)eine Karriere?“. FHNW, Olten.
  • Brenzikofer, E., Studer, M. & Wolters, M. (2014). KOoperations-KArten: Ein Orientierungsnetz für die Zusammenarbeit von Lehrpersonen in integrativen Settings. In KSH (Konferenz der schulischen Heilpädagoginnen und Heilpädagogen SG/AI) (Hrsg.), Mitteilungsblatt, Nr. 32, S. 7-10.
  • Baumann, B., Henrich, C. & Studer, M. (2013). Unterrichtsbezogene Kooperation zwischen Regellehrpersonen und heilpädagogischen Lehrpersonen und Klassenführung. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 19(10), 45-52. PDF A.13_Baumann_2013_Unterrichtsbezogene_Kooperation.pdf
  • Brenzikofer Albertin, E., Wolters Kohler, M. & Studer M. (2012). Tätigkeitsspielräume in der integrativen Zusammenarbeit. SZH 9, 31-34. PDF E.7_szh9_2012-pdf_E-7.pdf
  • Häfeli, K., Hofmann, C. & Studer, M. (2012). Evaluation der fachkundigen individuellen Begleitung in der Bildungsregion Zentralschweiz. Schlussbericht. Zürich: Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik. PDF B.20_Haefeli_et_al_Schlussbericht.pdf
  • Henrich, C., Baumann, B. & Studer M. (2012). Ausgestaltung der unterrichtsbezogenen Kooperation. SZH 9, 35-41. PDF A_13_Henrich_szh.pdf
  • Baumann, B., Henrich, C. & Studer M. (2012). Rahmenbedingungen der unterrichtsbezogenen Kooperation. SZH 9, 42-47. PDF A_13_Baumann_szh.pdf
  • Studer, M. (2011). Langzeit-Auswirkungen von Mentoring für Jugendliche beim Übergang Schule – Berufsausbildung: Follow-up der Evaluation des Mentorings 'Ithaka' und Evaluation des Mentorings  'Incluso'. Schlussbericht. Amt für Jugend und Berufsberatung: Zürich.
  • Studer, M., Schellenberg, C. & Zürcher, C. (2011). Evaluation des Projektes „EBAplus“. Schlussbericht. Zürich. PDF B_18_Schlussbericht-EBAplus.pdf
  • Kranz, I., Gyseler, D., Studer, M. & Häfeli, K. (Hrsg) (2011). Forschung bewegt: 10 Jahre Forschung und Entwicklung 2001-2011. HfH Zürich.
  • Schellenberg, C. & Studer, M. (2010). Ithaka: Das Mentoringprojekt der Berufsberatung des Kantons Zürich. Mentorinnen und Mentoren unterstützen Jugendliche beim Übergang von der Schule in den Beruf. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 16 (3/10), 33-38. PDF B.14_Schellenberg_Studer_2010_szh3_Artikel.pdf
  • Schellenberg, C. & Studer, M. (2009). Evaluation des Mentoringprogrammes Ithaka. Schlussbericht. Amt für Jugend und Berufsberatung: Zürich.

Vorträge

  • Aus der Schule in den Beruf bei Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf: Blitzlichter aus der Forschung. Referat. Tagung von INSOS & HEP-Verlag zum Thema «Unterrichten in der Praktischen Ausbildung, Abschlussveranstaltung», GIB Bern (7. September 2016, C. Schellenberg & M. Studer).
  • KoKa: Tätigkeitsspielräume in der Zusammenarbeit von Lehrpersonen im integrativen Setting. Vortrag an Kantonalen LehrerInnentag des Kantons Solothurn: Sektion Heilpädagogik (17.09.2014, M. Wolters & M. Studer).
  • Arbeitsbiografien nach einer IV-Anlehre/PrA. Referat. INSOS Tagung: „Weshalb (k)eine Karriere?“. FHNW, Olten (28. März 2014, A. Parpan-Blaser, M. Studer).

Projekte

Kontakt

Tel.
+41 44 317 12 31
E-Mail
michaela.studer[at]hfh.ch
Tage:
Dienstag, Mittwoch
Sprechstunde:
Dienstag 10.00-12.00 Uhr

Sekretariat

Weiterbildung, Forschung und Dienstleistungen
Tel.
+41 44 317 11 81
E-Mail
wfd[at]hfh.ch

Kontakt

Interkantonale Hochschule für 
Heilpädagogik Zürich
Tel. +41 44 317 11 11
info[at]hfh.ch info

Tipp

Die E-Mail-Adressen der Mitarbeitenden HfH setzen sich wie folgt zusammen: vorname.nachname@hfh.ch