Agenda

Skipnavigation

Unser Service Aktuelle Seite Agenda

Inhalt

Forschungskolloquium: Erfassung des Zahlenbegriffs im Kleinkindalter – Das Instrument E-ZaBE

12. Juni 2018, 12.15 - 13.15 Uhr

Referierende: Simone Schaub, Dr., HfH. Ort: HfH Zürich, Raum 105

Zahlenwissen wird von klein auf angewendet und kontinuierlich angereichert, so dass die meisten Kinder die Schule mit solidem Wissen beginnen. Dieses Wissen bildet die Basis für die späteren Mathematikleistungen. Da eine fehlende Basis in der Schule nur schwer aufgeholt werden kann, sollte die Förderung möglichst früh einsetzen. Das Instrument zur Erfassung des Zahlenbegriffs (E-ZaBE) richtet sich an zwei- bis fünfjährige Kinder. Damit können Entwicklungsverzögerungen in der Zahlenbegriffsentwicklung früh identifiziert und gezielt gefördert werden.

Im Projekt wurde das E-ZaBE mit 273 Kindern erprobt, wovon 102 Kinder eine Verfügung resp. Kostengutsprache für Heilpädagogische Früherziehung hatten. Die Ergebnisse zeigen, dass das Instrument ein geeignetes Verfahren zum Erfassen von Verzögerungen des Zahlenbegriffs ist. Die Aufgaben haben einen kontinuierlich zunehmenden Schwierigkeitsgrad und erfassen den typischen Altersverlauf valide. Zudem entspricht die Abfolge der Entwicklung bei Kindern mit Behinderung oder Entwicklungsverzögerung dem typischen Altersverlauf. Kernkompetenzen des Zahlenbegriffs werden allerdings mit einem Jahr Verzögerung erreicht.

Fakten

Gründung 1924 als Heilpädagogisches Seminar, 2001 als Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Rektorin Prof. Dr. Barbara Fäh
Stellvertreter Markus Rubin
Personalbestand rund 160 Mitarbeitende
Träger 13 CH-Kantone und Fürstentum Liechtenstein
Präsident des Hochschulrates Dr. Sebastian Brändli, Chef Hochschulamt des Kantons Zürich
Leistungsauftrag Bachelor- und Masterstudiengänge, CAS und MAS, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen
Lageplan Kontakt Teaser

Kontakt

Hochschuladministration
Tel: +41 44 317 11 11
info[at]hfh.ch info