Schulische Integration

Skipnavigation

Unser Service Aktuelle Seite Expertenwissen online

Inhalt

Schulische Integration

Die Diskussion um die Möglichkeiten und Grenzen von Schulischer Integration ist ein Dauerthema. Als Fachexperten der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik (HfH) bringen wir uns ein und beziehen fachlich Stellung. Dazu haben wir ein Dossier mit wichtigen Informationen zusammengestellt. Sie finden darin ein fundiertes Argumentarium zur aktuellen politischen Debatte in verschiedenen Kantonen, sechs «Fact Sheets» mit Grundlagen zur Schulischen Integration und deren Umsetzung sowie einen ersten Zeitungsartikel als Reaktion auf diese Unterlagen. Wir freuen uns sehr, Ihnen dieses Dossier zur Verfügung zu stellen. Was ist der Anlass und was sind die Hintergründe?

Anlass allgemeine Integrations-Debatte

In zahlreichen Kantonen werfen Medienberichte zur Integration und Inklusion Fragen auf. So wird z.B. die Fortsetzung der integrativen Schulung von Schülerinnen und Schülern mit Schulschwierigkeiten hinterfragt und über die Wiedereinführung von Kleinklassen diskutiert. Die HfH ist ein Kompetenzzentrum für Fragen zu Integration und Inklusion. Mit unserem Fachwissen und unserer Expertise leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Klärung und geben Antworten zu den Möglichkeiten und Grenzen der integrativen Schulung. In der von uns aufbereiteten Dokumentation rollen wir den aktuellen Stand der Forschung zusammenfassend und kritisch auf und klären dessen Bedeutung für die aktuelle Diskussion. Unser Ziel ist es, mit diesen Grundlagen den Diskurs zu versachlichen.

Integration gelingt, wenn...

Wir sind der Ansicht, dass integrative Schulungsformen den betroffenen Schülerinnen und Schülern und letztendlich auch unserer Gesellschaft langfristig mehr Vorteile bringen. Mit vorliegender Zusammenstellung liefern wir die Hintergründe und Argumente für diese Einschätzung. Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, alle Beteiligten bei der Umsetzung und Weiterentwicklung von integrativen Schulungsformen zu unterstützen.

 

Zur Dokumentation (PDF,1.2 MB)