Sprache und Demenz

Skipnavigation

Unser Service Aktuelle Seite Expertenwissen online

Inhalt

Sprache und Demenz. Foto: iStock

Sprache und Demenz

Herzlich Willkommen im virtuellen Kompetenzzentrum Sprache und Demenz. Unser Angebot versteht sich als Forum der Information und der Beratung im Themenkreis Demenz und Sprache. Wir sprechen Betroffene, Mitbetroffene, Ärztinnen und Ärzte, Therapeutinnen und Therapeuten, Pflegekräfte und die interessierte Öffentlichkeit, und damit auch die Politik, an.

Die Anzahl der zu erwartenden Demenzerkrankten steigt aufgrund der demografischen Entwicklung ständig. Im Jahr 2050 wird die Zahl der Menschen, die an einer Demenz leiden, auf etwa 3 bis 5% der Gesamtbevölkerung ansteigen. Geht man von einer anzunehmenden Dunkelziffer aus, erhöhen sich die Prävalenzzahlen um mindestens den Faktor 1,5.

Für diese demografische Entwicklung sind Konzepte des Miteinanders, des Wohnens, des Betreuens, der Selbsthilfe und der Aufrechterhaltung von Aktivität gefragt. Die nationale Demenzstrategie möchte notwendige individuelle Hilfestellung geben, gesellschaftliche Anforderungen koordinieren und zu einer „good practice“, also einem koordinierten, interprofessionellen Angebot für Demenzbetroffene kommen. Die HfH nimmt an diesem multidisziplinären Campus im Kontext Demenz teil. Logopädie ist ein wichtiger Teil, der einen Beitrag zu Aktivität und Inklusion leisten kann.

Aktuelles

COPE-B: Coaching in Aphasiegesprächen – Onlinekurs

Dieser Onlinekurs erhöht die Kompetenz, Aphasiegespräche zu beobachten und gibt eine erste Orientierung zur dialogisch orientierten Aphasietherapie – mit massgeschneiderten Texten und vielen Videobeispielen aus dem Alltag. COPE-B richtet sich an Sprachtherapeuten/ -innen, die mit Menschen mit Aphasie und ihren Angehörigen kommunikationsorientiert arbeiten möchten.
Weitere Informationen zum Onlinekurs Link Onlinekurs

Demenz und Esprit – Jürgen Steiner im Gespräch mit Helga Rohra

In diesem Video spricht die bekannte Demenz-Botschafterin und Betroffene Helga Rohra darüber wie Logopädie helfen kann, im Sprechen sicher zu bleiben trotz Wortfindungsstörung. Helga Rohra ist als frühere Simultanübersetzerin auf Medizinkongressen allerdings auch Profisprecherin. Sie spricht sehr artikuliert und langsam, nutzt Umschreibungen und entlastet damit ihre Sprechplanung. Sie umgeht so grösstenteils Satzplanungs- und Wortfindungsprobleme.
Zum YouTube Video Video in YouTube öffnen

NOVAcura 10/18, Fokus: Logopädie und Pflege – mehr Austausch bitte! Zur Notwendigkeit, Dysphagie in der Langzeitpflege zu managen

Dr. med. vet. Cornelia Neff und Prof. Dr. habil. Jürgen Steiner 
Zum NOVAcura Artikel PDF-Artikel NOVAcura öffnen

Logopädie Schweiz, Nr. 4, Dezember 2018: Dysphagie – Die Logopädin als Beraterin, Instruktorin und Supervisorin in der Kooperation mit Pflegefachpersonen

Ramona Rüegg, Schulgemeinde Stäfa und Prof. Dr. habil. Jürgen Steiner, HfH 
Zum Logopädie Schweiz Artikel PDF-Artikel Logopädie Schweiz öffnen

Neuerscheinung: Dysarthrie als Störung des Zeittaktes

Im Schulz-Kirchner Verlag ist das Buch «Dysarthrie als Störung des Zeittaktes» von Carsten Kroker, Adrienne Schock und Jürgen Steiner erschienen. Die Dysarthrie ist die am häufigsten vorkommende Kommunikationsstörung nach neurologischen Erkrankungen ‒ die Artikulationsstörung ist das häufigste Symptom der Dysarthrie. Dieses Buch bietet eine Einführung in die Dys-SAAR-thrietherapie (DST). 
Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit im Schulz-Kirchner-Verlag Zur Webseite Schulz-Kirchner Verlag

Neuerscheinung: Ressourcenorientierte Logopädie: Perspektiven für ein starkes Netzwerk in der Therapie

Erschienen im Sommer 2018 im Hogrefe Verlag Bern unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Jürgen Steiner. «Ressourcenorientierte Logopädie» fördert Ressourcen und aktiviert Fähigkeiten – Logopädie als Anker für soziale Teilhabe. Dieses Buch richtet sich an: Logopäden in Praxis, Wissenschaft und Lehre, Sprachtherapeuten. 
Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit im HfH-Shop Zum HfH-Shop

Beratung zu Sprache und Demenz in den Kantonen der Deutschschweiz

Neu stellt die HfH eine kantonal geordnete Dokumentation der logopädischen Kompetenz zur Verfügung. Anfragen von Betroffenen oder von Ärztinnen und Ärzten in Memory-Kliniken, die eine Therapiemöglichkeit für Menschen mit Demenz suchen, können mit der hier zur Verfügung gestellten Liste Liste öffnen als PDF bedient werden.
Weitere Informationen dazu finden Sie unter Beratung und Hilfe.

Neuerscheinung: 4. Band des Kompendiums der akademischen Sprachtherapie und Logopädie

Im Verlag Kohlhammer ist unter der Herausgeberschaft von Prof. Dr. Manfred Grohnfeldt der vierte Band des Kompendiums der akademischen Sprachtherapie und Logopädie erschienen. Es enthält Beiträge zur Aphasie, Dysarthrie, Sprechapraxie, Dysphagie und Dysphonie. Die HfH ist hier vertreten mit dem Beitrag «Demenz verstehen und logopädisch behandeln» (S. 95-112). Unter anderem wird auf die praktische Arbeit im Förderzentrum in Kooperation mit den Memory-Kliniken Zürich hingewiesen, in die auch Studierende eingebunden werden.
Zum Verlag Kohlhammer

Ansprechpartner

Prof. Dr. habil.  Jürgen Steiner

Dozent

Publikationen

Kontakt

HfH Jürgen Steiner, Prof. Dr. habil.
juergen.steiner[at]hfh.ch E-Mail schreiben an Jürgen Steiner

Definition