News

Skipnavigation

Unser Service Aktuelle Seite News

Inhalt

Nachbericht: e-Accessibility meets Technology

Erfolgreiches Treffen mit Vertretern von Technologiefirmen am 3. Februar: In Kollaborationen sollen demnächst Lösungen entstehen, die das Leben von Menschen mit einer Behinderung verbessern.

Am 3. Februar 2016 fand an der ETH Zürich die Veranstaltung „e-Accessibility meets Technology“ unter dem Patronat der US-Botschaft in der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein und des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM) statt.

Rund 125 Personen nahmen an der Veranstaltung teil. Ziel der Veranstaltung war es, Vertreter von Institutionen, die im Bereich e-Accessibility tätig sind (z. B. von Behindertenverbänden, Hochschulen), mit Vertretern von Technologiefirmen zusammenzubringen, um den Grundstein für zukünftige Kollaborationen zu legen, die das Leben von Menschen mit einer Behinderung verbessern können. In ihrem Einstiegsreferat betonte US-Botschafterin Suzan LeVine, im Trikot des gehörlosen amerikanischen Footballspielers Derrick Coleman erschienen, die vielen Möglichkeiten, die Technologien Menschen mit Behinderung bieten können, und die Wichtigkeit der Zusammenarbeit zwischen Behindertenverbänden, Hochschulen und Technologiefirmen.

In den anschliessenden Kurzreferaten präsentierten Referenten von der Stiftung „Zugang für alle“, der Universität Zürich, der ETH und von Microsoft und Samsung konkrete e-Accessibility-Projekte. Vorgestellt wurden etwa Lösungen für die Navigation von blinden und sehbehinderten Menschen in öffentlichen Gebäuden, ein System, das Zugansagen automatisch vom Deutschen in die Deutschschweizer Gebärdensprache übersetzt, der EPUB-Standard für elektronische Publikationen und Möglichkeiten zur Steuerung eines Rollstuhls durch Blickrichtung.

Der anschliessende Apéro bot die Möglichkeit zum Austausch unter den Teilnehmenden der Veranstaltung.

Diese Veranstaltung wurde von der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik (HfH, Departement 2 Pädagogisch-Therapeutische Berufe), der Stiftung „Zugang für alle“, der Universität Zürich (Institut für Computerlinguistik) und der ETH organisiert. Die Organisatoren möchte weitere Veranstaltungen dieser Art organisieren.

Twitter: #accessmeetstech

Für mehr Informationen: Tobias Haug, Mailkontakt Mail oder www.accessmeetstech.ch

Newsletter

Bleiben Sie am Ball. Mit den Newslettern der HfH sind Sie stets informiert über
- Weiterbildungsangebote
- Didaktisches Zentrum
- "heilpädagogik aktuell" - Das HfH Magazin

Zudem erhalten Sie Einladungen zu
- Infotagen der Studiengänge
- Ringvorlesungen

Newsletter abonnieren Newsletter

Kontakt

Hochschuladministration
Tel: +41 44 317 11 11
info[at]hfh.ch info