Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Diagnostik bei herausforderndem Verhalten

Überblick

Ein professioneller Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten setzt voraus, den Entwicklungsstand der Schülerinnen und Schüler zu kennen und herausfordernde Kontextbedingungen in Bezug auf das Verhalten zu erfassen. Dies ermöglicht eine adäquate Gestaltung der Umwelt und der pädagogischen Begleitung mit dem Ziel, die Passung zwischen den Kompetenzen der Kinder und den Anforderungen des Schulalltags zur erhöhen. An diesen Leitgedanken anknüpfend werden im Kurs Instrumente und Konzepte für die Förderplanung bei herausforderndem Verhalten vorgestellt und deren Anwendung vermittelt.

Ziele

  • Die Teilnehmenden kennen Bedingungsfaktoren herausfordernden Verhaltens.
  • Sie kennen diagnostische Instrumente für die Förderplanung bei herausforderndem Verhalten.
  • Sie nehmen eine Förderplanung vor.

Arbeitsweise

Inputs zu theoretischen Grundlagen, Vorstellen von Konzepten und Instrumenten, Anwendungsbeispiele und Möglichkeit zur Fallarbeit

Zielgruppen

Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, (Schul-)Psychologinnen und Psychologen

Leitung

  • Mohr Lars, Dr. phil., Sonderpädagoge, Dozent, Institut für Behinderung und Partizipation HfH
  • Neuhauser Alex, Dr. phil., CARE-Index Trainer, Dozent, Institut für Verhalten, sozio-emotionale und psychomotorische Entwicklungsförderung HfH

Fakten

Kursnummer
2019-29
Datum
22.11.2019–22.11.2019
Dauer
Freitag, 22. November 2019,
9.15-16.30 Uhr
Maximale Teilnehmer
24
Ort
Zürich
Anmeldeschluss
15. Oktober 2019
Kosten
CHF 320

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung