Event

Berufliche Inklusion im Zeitraffer: Veränderungen, Perspektiven und Akteure, Antrittsvorlesung

Einladung zur Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Claudia Schellenberg, Professorin für Berufliche Integration von Jugendlichen mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen zum Thema «Berufliche Inklusion im Zeitraffer: Veränderungen, Perspektiven und Akteure»

Abstract

Übergänge bergen Risiken, aber auch Chancen. Die Forschung zeigt, dass Jugendliche mit Beeinträchtigungen im nachobligatorischen Ausbildungsbereich besonders zufrieden und erfolgreich sind, wenn sie einen passenden Beruf wählen können und in Schule und Betrieb viel Unterstützung erfahren.

In den letzten Jahren gab es viele Veränderungen rund um berufliche Inklusion: Die Anforderungen in Ausbildungsgängen sind gestiegen, während gleichzeitig Unterstützungssysteme wie berufliche Orientierung oder Job Coaching nur kontinuierlich ausgebaut wurden. Heute zeigt sich, dass rund 20% der Lernenden an Berufsfach- und Mittelschulen Probleme im sozio-emotionalen Bereich und im Verhalten haben (Schellenberg, Krauss, Pfiffner & Georgi-Tscherry, 2020).

Ein Lösungsansatz besteht darin, die Jugendlichen durch wichtige Akteure wie Lehrpersonen, Heilpädagog*innen, und weitere Fachpersonen (IV, Job Coaches) enger zu begleiten. Dabei könnten auch Methoden aus der «inklusiven Didaktik», welche individuelle Lernangebote schaffen, vermehrt ausgebaut werden. Im Referat werden Handlungsempfehlungen abgegeben, wie Schulen Kompetenzen in diesem Bereich aufbauen können und Jugendliche im Übergang Schule-Beruf gestärkt werden.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich für die Online-Veranstaltung an. Der Link zur Teilnahme am Zoom Meeting wird am 17. Mai, einen Tag vor der Veranstaltung, versendet.

Zur Anmeldung

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an eventmanagement [at] hfh.ch.