Persons

Martina Schweizer

Title
MA
Position
Junior Researcher
Martina Schweizer, MA
Telephone
E-mail
martina.schweizer [at] hfh.ch
Room
129
Study Courses
Schulische Heilpädagogik
Institute
Institut für Behinderung und PartizipationTo the institute

Activity at HfH

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Vizepräsidentin der Personalkommission

Education

MA UZH Erziehungswissenschaft: Sonderpädagogik

Research on

Beeinträchtigungen des Sehens

Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

Lang, M., Hofer, U., & Schweizer, M.
(2016).
Die Nutzung von Brailleschrift und assistiven Technologien durch blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen unterschiedlichen Alters.
Zeitschrift für Heilpädagogik,
67
(10),
465–473.

Weitere Publikationen

Hofer, U., Lang, M., Winter, F., Schweizer, M., Hallenberger, A., & Laemers, F.
(2019).
Lese- und Schreibkompetenzen von Braille Lesenden. Forschungsergebnisse aus dem Projekt «Zukunft der Brailleschrift».
Blind-Sehbehindert,
139
(1),
7–26.
Lang, M., Hofer, U., & Schweizer, M.
(2017).
Beeinflusst der Beschulungsort (Regelschule oder Sonder- bzw. Förderschule) das Nutzungsverhalten von Brailleschrift und assistiven Technologien? Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt «ZuBra – Zukunft der Brailleschrift».
Blind-Sehbehindert,
137
(2),
78–89.
Hofer, U., Lang, M., & Schweizer, M.
(2016).
Hat die Brailleschrift im Zeitalter der Technologien eine Zukunft?
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
22
(4),
45–51.
Hofer, U., Lang, M., & Schweizer, M.
(2016).
Lesen und Schreiben mit Brailleschrift und assistiven Technologien: Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt „ZuBra – Zukunft der Brailleschrift“.
Blind-Sehbehindert,
136
(2),
100–115.
Lang, M., Hofer, U., & Schweizer, M.
(2016).
Schrift ohne Leser? Das Forschungsprojekt „ZuBra“ untersucht die Zukunft der Brailleschrift und fragt, wie hochgradig sehbehinderte und blinde Menschen aktuell die Punktschrift und assistive Technologien nutzen.
Orientierungshilfe,
39,
8–14.

Konferenzbeiträge

Barth, D., Altmeyer, S., & Schweizer, M.
Die Bedeutung aufgabenbezogener Qualifikationen in heilpädagogischen Berufsfeldern (BerAb)
[Konferenzvortrag].
11. Schweizer Heilpädagogik-Kongress "Die digitale Transformation - Fluch oder Segen für die Sonderpädagogik?",
Bern, Schweiz.
Schweizer, M., Altmeyer, S., & Barth, D.
Berufslaufbahnen von ehemaligen Heilpädagogik-Studierenden (BerAb)
[Konferenzvortrag].
DGfE Tagung der Sektion Sonderpädagogik,
Wuppertal, Deutschland.

Andere Referate/Vorträge (im Berufsfeld, Vorlesung an Hochschule etc.)

Altmeyer, S., Schweizer, M., & Barth, D.
Berufslaufbahnen von HfH-Absolvierenden der Schulischen Heilpädagogik (BerAb).
HfH-Forschungskolloquium,
Zürich, Schweiz.
Barth, D., Altmeyer, S., & Schweizer, M.
BerAb – Berufslaufbahnen von HfH-Abgängerinnen/Abgängern. Erste deskriptive Analysen.
Zürich, Schweiz.
Altmeyer, S., & Schweizer, M.
Berufslaufbahnen von ehemaligen Heilpädagogik-Studierenden, Workshop.
HfH-Tage,
Zürich, Schweiz.