Bibliothek

Skipnavigation

Unser Service Aktuelle Seite Bibliothek

Inhalt

In der HfH-Bibliothek

Swisscovery – Ein neues Bibliothekszeitalter beginnt am 7. Dezember 2020

Am 7. Dezember 2020 wird Swisscovery, ein schweizweiter Bibliotheksverbund mit 475 wissenschaftlichen Bibliotheken, ihren Betrieb aufnehmen. Das Projekt SLSP, welches seit 2014 läuft, wird dann in die Betriebsphase übergehen. Mit dem Go-Live des neuen Bibliothekskataloges swisscovery, der die NEBIS-Recherche ersetzen wird, beginnt auch für die HfH-Bibliothek ein neues Zeitalter. Und das hat auch aus Kundensicht weitreichende Folgen:

  • Ein neuer Bibliothekskatalog mit dem Namen swisscovery.
  • Wichtig: Die Bibliotheksnutzenden müssen sich selbständig via SWITCH-edu-ID bis 7. Dezember 2020 registrieren.
  • Der Link Externer Link swisscovery Registrierung zur Registrierung ist bereits freigeschaltet.
  • Aus Datenschutzgründen können die bisherigen Personendaten nicht übernommen werden.
  • Die Benutzenden können, nach erfolgreicher Registration, ihre Nummer auf der CampusCard (HfH-Studierende und Mitarbeitende) selbständig in ihr Bibliothekskonto übertragen.
  • Wir bitten um Verständnis, wenn in dieser Zeit Engpässe am Schalter entstehen können.
  • Die HfH-Bibliothek bleibt vom 30. November bis zum 4. Dezember 2020 geschlossen, da in dieser Zeit systembedingt die Ausleihe nicht möglich ist.
  • Die ausgeliehenen Medien müssen vorher nicht zurückgebracht werden.
  • Die HfH-Bibliothek wird neu Teil des SLSP-Kuriers sein. Das bedeutet, dass Bücher kostenpflichtig aus anderen Bibliotheken bestellt werden können.
  • Bei Fragen oder Unklarheiten können Sie sich gern unter dem angegebenem Link Externer Link Nebis Hilfeseite Swisscovery infomieren.
  • oder sich an bibliothek[at]hfh.ch Mail Bibliothek wenden.

Besondere COVID-19-Schutzvorkehrungen (Stand 26.10.2020)

Aufgrund des HfH-Schutzkonzeptes müssen die Bibliotheksbesucher folgende Regeln beachten:

  • Tragen von Schutzmasken auf allen Verkehrsflächen der HfH.
  • In den Büros und Bibliotheksarbeitsplätzen besteht eine Maskenpflicht.
  • Im Sinne des Contact-Trackings müssen die Besucher*innen Ihre NEBIS-Karte vorweisen, resp. ihren Namen, Telefonnummer und Wohnort angeben. Diese Daten werden nach zwei Wochen gelöscht.
  • Ein Mindestabstand von 1.5 Meter ist einzuhalten.
  • Wir bitten Sie, vorgängig immer die Hände zu desinfizieren.
  • Es dürfen sich max. 12 Personen im Freihandbereich der Bibliothek aufhalten.
  • Shop-Einkäufe und Mahngebühren müssen bargeldlos bezahlt werden.
  • Es können Bücher ausgeliehen, retourniert und vorbestellte Bücher abgeholt werden.
  • Das Zeitschriftenregal ist für die Benutzung gesperrt.
  • Zurückgebrachte Medien werden durch das Personal desinfiziert.
  • Es gibt die Möglichkeit zum Kopieren und Scannen (Besucher*innen desinfizieren die Geräte selbstständig).
  • Arbeitsplätze stehen zur Verfügung. Die Besucher*innen sind angehalten, den Abstand von 1.5 Metern einzuhalten.
  • Zwischen den Bücherregalen ist max. 1 Person erlaubt.

HfH-Bibliothek

Die HfH-Bibliothek ist die grösste öffentliche wissenschaftliche Bibliothek zum Thema Heilpädagogik in der Schweiz und als solche verantwortlich für die Literatur-, Medien- und Informationsversorgung der Studierenden, Dozierenden, Mitarbeitenden und Forschenden der HfH und anderen Interessierten. Die Vermittlung von Informationskompetenz rundet diesen Auftrag ab.

Zudem besitzt die HfH-Bibliothek einen Bestand an kostbaren Perlen deutschsprachiger Literatur zur Hörbehinderung der letzten 200 Jahre.

Der Bestand umfasst sowohl physische als auch digitale Medien: Bücher, Zeitschriften, E-Journals, E-Books, Datenbanken, DVDs, Testmaterialien und mehr. Die meisten Medien sind in der Bibliothek frei zugänglich und ausleihbar. Ausgenommen sind Testmaterialien, die nur von immatrikulierten Studierenden (BA, MA) sowie Teilnehmenden eines CAS oder MAS, HfH-Mitarbeitenden, den Mitgliedern des Vereins Alumni HfH und den Hochschulangehörigen des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich ausgeliehen werden dürfen.

Die Themenschwerpunkte sind: Heilpädagogik, Pädagogik, Psychologie, Körperbehinderung, Sinnesbehinderung, geistige Behinderung, Verhaltensbehinderung, Psychomotorik, Logopädie, Gebärdensprache, heilpädagogische Früherziehung, schulische und psychologische Testverfahren, Gerontagogik.

Projekt «Schweizerisches Archiv zur Gehörlosigkeit»

Die HfH-Bibliothek sammelt seit über 30 Jahren Bücher und Archivalien zum Thema Hörbehinderung und Gebärdensprache. Mit dem Projekt «Schweizerisches Archiv zur Gehörlosigkeit» (2017-20) möchten wir unsere Sammlungen der breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Eine Übersicht der Sammlungen ist demnächst unter swissdeafarchives.hfh.ch Link Swissdeafarchives einsehbar. Zudem sind die meisten Medien im NEBIS-Katalog Link NEBIS-Katalog erfasst.

Die Bestände sind auf Anmeldung (bibliothek[at]hfh.ch E-Mail schreiben an Bibliothek) während den Öffnungszeiten der Bibliothek einsehbar.

Öffnungszeiten

Offen:
Montag bis Freitag 08.30 - 17.00 Uhr

 

Geschlossen:
30. November - 4. Dezember 2020
21.Dezember 2020 - 1. Januar 2021

 

 

Open Access

Leiter

lic. phil. Ömer Even

Leiter Bibliothek

Team

Kontakt

Bibliothek
Tel: +41 44 317 11 31/32
bibliothek[at]hfh.ch E-Mail schreiben an Bibliothek

Recherche