FAQ zum Masterstudiengang Psychomotoriktherapie

Master Psychomoriktherapie

Die FAQ (Frequently Asked Questions) zum Masterstudiengang Psychomotoriktherapie werden laufend ergänzt.

Kontakt

Olivia
Gasser-Haas
Titel
Dr. phil.

Funktion

Senior Lecturer / Leiterin Master Psychomotoriktherapie

Information und Organisation

Wo finde ich die wichtigsten Informationen? Auf der Website www.hfh.ch finden Sie unter «Ausbildung» die wichtigsten Informationen zum Masterstudiengang Psychomotoriktherapie.

Wohin wende ich mich, wenn ich Fragen zum Studium habe? Die Hochschuladministration steht Ihnen unter therapeutischeberufe [at] hfh.ch für Fragen zum Studium zur Verfügung.

Zulassung

Wohin wende ich mich, wenn ich Fragen zur Zulassung zum Studium habe? Die Hochschuladministration steht Ihnen unter zulassung [at] hfh.ch für Fragen zur Zulassung zur Verfügung. Allgemeine und grundlegende Informationen zur Zulassung finden Sie auf der Seite Zulassung Master Psychomotoriktherapie.

Ist eine Zulassung zum Masterstudium Psychomotoriktherapie ohne Bachelor Psychomotoriktherapie bzw. Berufsbefähigung in Psychomotoriktherapie möglich? Nein. Da der Master an den Fachkenntnissen aus dem Bachelor anschliesst, ist die Grundausbildung auf Ebene Bachelor bzw. die Berufsbefähigung in Psychomotoriktherapie immanent und gilt als Voraussetzung.

Gibt es für Absolvent:innen vom Master Sonderpädagogik einen erleichterten Zugang zum Master Psychomotoriktherapie? Nein. Da der Master Psychomotoriktherapie Fachkenntnisse erweitert und vertieft, ist die Grundausbildung Psychomotoriktherapie auf Studienstufe Bachelor immanent und gilt als Voraussetzung.

Kann ich mich für das Masterstudium Psychomotoriktherapie anmelden, wenn mein Bachelor Abschlussdiplom in Psychomotoriktherapie zum Anmeldeschluss noch nicht vorliegt (Diplomierung Bachelor geplant im selben Jahr wie Start Master Psychomotoriktherapie)? Ja, das Bachelor Abschlussdiplom in Psychomotoriktherapie kann nachgereicht werden.

Sind die Anzahl Studienplätze im Master Psychomotoriktherapie beschränkt? Falls ja, wie viele Studienplätze gibt es? Die Anzahl Studienplätze im Master Psychomotoriktherapie sind nicht beschränkt.

Berufsbefähigung

Kann eine Berufsbefähigung mit dem Master Psychomotoriktherapie erlangt werden? Der Abschluss des Masters Psychomotoriktherapie erteilt keine Berufsbefähigung, da diese bereits mit dem Bachelordiplom Psychomotoriktherapie erlangt wurde. Für eine nachträgliche Berufsbefähigung (betrifft Personen mit ausländischen Diplomen) gibt es die Möglichkeit, Ausgleichsmassnahmen zu absolvieren.

Ist es möglich, mit einem ausländischen Diplom zum Masterstudium Psychomotoriktherapie zugelassen zu werden? Ja, es besteht die Möglichkeit, sich mit einem ausländischen Diplom (Fachbereich) Psychomotoriktherapie zum Studium anzumelden. Achtung: der Master Psychomotoriktherapie erteilt keine Berufsbefähigung. Eine Berufsbefähigung ist für die Arbeit im Schweizer Bildungssystem notwendig. Personen mit ausländischen Diplomen, welche eine Berufsbefähigung erlangen wollen, müssen Ausgleichsmassnahmen absolvieren.

Berufserfahrung

Muss ich Berufserfahrung bei der Anmeldung mitbringen? Nein. Es wird jedoch ein Jahr Berufserfahrung als Psychomotriktherapeut:In empfohlen.

Muss ein Nachweis einer Arbeitstätigkeit als Psychomotoriktherapeutin oder Psychomotoriktherapeut erbracht werden? Ja. Der Nachweis einer Anstellung als Psychomotriktherapeut:In (Bestätigung der Arbeitgeberin bzw. des Arbeitgebers) ist bis spätestens am 1. August vor Studienbeginn einzureichen.

Was ist, wenn ich im Bereich der Psychomotoriktherapie keine Tätigkeit von mindestens 20 Prozent vorweisen kann? Anderweitige Tätigkeiten werden geprüft. Eine Erklärung, wie die regelmässige Berufsausübung als Psychomotriktherapeut:In sichergestellt wird, ist bei der Anmeldung zum Aufnahmeverfahren beizulegen, siehe Studien- und Prüfungsordnung für den Master Psychomotoriktherapie.

Wie viel Prozent kann ich maximal neben dem Studium arbeiten? Das Studium ist als berufsbegleitendes Masterstudium konzipiert. Soll das Studium in vier Semestern absolviert werden, resultiert eine Arbeitstätigkeit gemäss Workload von 20%. Erhöht sich die Arbeitstätigkeit, verlängert sich die Dauer des Studiums entsprechend. Dabei gilt die maximale Studienzeit von 6 Jahren (12 Semestern) einzuhalten.

Kann der Arbeitsort/Arbeitskanton während dem Studium gewechselt werden? Ja, ein Wechsel des Arbeitsortes/Arbeitskantons ist jederzeit möglich.

Aufbau des Studiums

Welche Inhalte sind Bestandteil des Curriculums im Master Psychomotoriktherapie? Die Inhalte beziehen sich auf den Studienschwerpunkt evidenzbasierte Praxisentwicklung, wobei Kompetenzen in evidenzbasierter Praxisentwicklung wie auch in Leadership, Beratung und multiprofessioneller Zusammenarbeit erworben werden.

Welche Module sind mit welchen Themen im Masterstudium Psychomotoriktherapie vertreten? Die Module sind im Modulverzeichnis Master Psychomotoriktherapie aufgeführt.

Wie viel Präsenszeit (Kontaktstudium) an der HfH ist für den Master Psychomotoriktherapie vorgesehen? Das Curriculum ist so ausgelegt, dass Studierende einen fixen Präsenztag pro Woche im Semester an der HfH verbringen. Weitere Studientage können individuell und flexibel nach Bedarf und inhaltlichem Schwerpunkt von den Studierenden geplant werden.

Sind die Präsenztage in jedem Semester dieselben Tage? Ja.

Welche Studientage sind Präsenztage? Studientag in Präsenz vor Ort an der HfH ist der Freitag, ausgenommen von drei Einführungstagen in KW35, Mi/Do/Fr, 8.45–16.45 Uhr, bei Studienbeginn. Mögliche weitere Studientage werden individuell nach inhaltlichem Schwerpunkt und Bedarf festgelegt.

Welche Studienformen kann ich wählen? Der Master Psychomotoriktherapie wird ausschliesslich berufsbegleitend angeboten.

Wie lange kann und muss ich studieren? Die minimale Studiendauer beträgt vier Semester. Die maximale Studiendauer beläuft sich für alle Studierenden auf sechs Jahre, was 12 Semestern entspricht. Die Studiendauer ist abhängig vom wöchentlich gewählten Workload.

Wie hoch muss ich den Aufwand während des Studiums einschätzen? Das kommt darauf an, in welcher Zeit das Studium absolviert werden möchte. Soll das Studium z.B. in 6 Semestern abgeschlossen werden, muss neben dem einen Tag Präsenz während des Semesters mindestens gleich viel Zeit, das heisst 1-1,5 Tage, für das Selbststudium sowie für Vor- und Nachbereitungen einberechnet werden. Die vier Praxisprojekte beinhalten ihre je eigenen Herausforderungen mit unterschiedlichen Aufwänden. Auch hier kommt es darauf an, ob die Praxisprojekte in zwei oder drei Semestern erarbeitet werden. Grundsätzlich gilt stets für die Berechnung des Arbeitsaufwandes für 1 ECTS Kreditpunkt 30 geleistete Arbeitsstunden.

Wann finden die Lehrveranstaltungen statt? Die Lehrveranstaltungen finden im Herbstsemester in den Wochen 38–51 und im Frühlingssemester in den Wochen 08–22 statt, ausgenommen der Einführungstage zu Beginn des Studiums in KW35 Mi/Do/Fr.

Ist ein anschliessendes Doktorat mit dem 90 ECTS Master Psychomotoriktherapie möglich? Für ein nahtloses Doktoratsstudium bedingt es einen Masterabschluss mit 120 ECTS Kreditpunkten. Es laufen derzeit Verhandlungen mit Universitäten, damit Absolvent:innen die fehlenden 30 ECTS Kreditpunkte erleichtert absolvieren können, um ein Doktoratsstudium anzuschliessen.

Studienstart

Wie oft wird der Master Psychomotoriktherapie durchgeführt? Das Angebot des Masters Psychomotoriktherapie startet jährlich im Herbstsemester. Jeweils ab 1. November finden Sie auf der Website die Anmeldeinformationen für den Studienstart des Folgejahres.

Ist der Studienbeginn auch im Frühlingssemester möglich? Nein, vorläufig startet der Studiengang Master Psychomotoriktherapie ausschliesslich im Herbstsemester.

Mit wie vielen Personen startet der Masterstudiengang (minimale Anzahl an Studierenden)? Der Master Psychomotoriktherapie beinhaltet ein flexibles Studienmodell, sodass der Start auch mit wenigen Studierenden gesichert ist.