Publikationen

HfH-Mitarbeitende bringen die Ergebnisse ihrer Arbeit in die Praxis und an die Öffentlichkeit.

Kontaktstelle
Peter
Klaver
Titel
Prof. Dr.
Funktion
Leiter Zentrum Forschung & Entwicklung / Professor
David Yoh
von Allmen
Titel
Dr.
Funktion
Advanced Researcher

Die Mitarbeitenden der HfH veröffentlichen die Ergebnisse ihrer fachlichen Arbeit in Form von Beiträgen an wissenschaftlichen Tagungen und Kongressen, als Publikationen in wissenschaftlichen und praxisorientierten Fachzeitschriften sowie in Referaten für die Praxis und die breite Öffentlichkeit. Die HfH unterstützt die Open Access Policy von swissuniversities und fördert den öffentlichen Zugang zu ihren Publikationen über das Repositorium der HfH auf Zenodo

Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

Bräuninger, I.
(2021).
Aktuelle Beiträge zur tanztherapeutischen Arbeit mit Flüchtlingen und MigrantInnen im Kontext von Gesellschaft und Menschenhandel.
Körper, Tanz, Bewegung - Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie,
9
(3),
159–162.
Bräuninger, I.
(2021).
Aktuelle randomisierte und kontrollierte Tanzbewegungstherapie-Studien zu Mutter-Kind-Gruppen, Depression und Demenz.
körper, tanz, bewegung - Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie,
9
(4),
209–211.
Bräuninger, I.
(2021).
Aktuelle Studien zur Wirksamkeit künstlerischer Therapien auf emotionale und soziale Parameter, Lebensqualität und Wohlbefinden.
körper, tanz, bewegung - Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie,
9
(2),
104–106.
Bräuninger, I.
(2021).
Aktuelle Tanztherapiestudien zu Autismus.
körper, tanz, bewegung - Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie,
9
(1),
53–55.
Aunio, P., Korhonen, J., Ragpot, L., Törmänen, M., & Henning, E.
(2021).
An early numeracy intervention for first graders at risk for mathematical learning difficulties.
Early Childhood Research Quarterly,
55
(2nd Quarter),
252–262.
Schaub, S., Eberli, R., Ramseier, E., Neuhauser, A., & Lanfranchi, A.
(2021).
Förderung ab Geburt mit dem Programm "PAT - Mit Eltern Lernen": Effekte im ersten Kindergartenjahr.
Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften ,
43
(2),
285–296.
Vogt, F., Koechlin, A., Truniger, A., & Zumwald, B.
(2021).
Teaching assistants and teachers providing instructional support for pupils with SEN: results from a video study in Swiss classrooms.
European Journal of Special Needs Education,
36
(2),
215–230.
Hofmann, C., Müller, X., Krauss, A., & Häfeli, K.
(2021).
Transition From Low-Threshold Vocational Education and Training to Work in Switzerland: Factors Influencing Objective and Subjective Career Success.
International Journal for Research in Vocational Education and Training (IJRVET),
8
(2),
136–159.
Bohnert-Kraus, M., Kempe, S., Löffler, C., Haid, A., Reising, L., & Feil, S.
(2021).
Zum Zusammenhang zwischen laut- sowie meta- und schriftsprachlichen Fähigkeiten bei Erwachsenen mit Illettrismus.
Lernen und Lernstörungen,
10
(4),
217–230.

Buchbeiträge

Link, P., & Abelein, P.
(2022).
«Das Unbewusste in der Gruppe bewusst machen» - Psychodynamisch orientierte Kollegiale Fallberatung für pädagogische Professionen.
In F. Piegsda, K. Bianchy, P. Link, C. Steinert, & S. Jurkowski (Hrsg.),
Diagnostik und pädagogisches Handeln zusammendenken. Beispiele aus den Bereichen Emotionale und soziale Entwicklung – Sprache und Kommunikation.
(S. 125–136).
Schneider Verlag.
Piegsda, F., Bianchy, K., Link, P., Steinert, C., & Jurkowski, S.
(2022).
Diagnostik und pädagogisches Handeln zusammendenken und zusammen denken - eine Hinführung zum Lesen des Sammelbandes.
In F. Piegsda, K. Bianchy, P. Link, C. Steinert, & S. Jurkowski (Hrsg.),
Diagnostik und pädagogisches Handeln zusammendenken. Beispiele aus den Bereichen Emotionale und soziale Entwicklung – Sprache und Kommunikation.
(S. 5–6).
Schneider Verlag.
Link, P., Steinert, C., & Jurkowski, S.
(2022).
Implementierung von Inklusion als Querschnittsthema an der Universität Erfurt durch das Kompetenz- und Entwicklungszentrum für Inklusion: Inklusionsspezifische Professionalisierung der Lehrer*innenbildung durch Team-Teaching, Fortbildung und Online-Lernumgebung.
In B. Schimek, G. Kremsner, M. Proyer, R. Grubich, F. Paudel, & R. Grubich-Müller (Hrsg.),
Grenzen.Gänge.Zwischen.Welten: Kontroversen – Entwicklungen – Perspektiven der Inklusionsforschung
(S. 197–204).
Klinkhardt.
Krauss, A., Röösli, P., & Schellenberg, C.
(2022).
Jugendliche mit internalisierender Symptomatik auf Sekundarstufe II: Wohlbefinden und Belastungen.
In S. C. A. Burkhardt, B. Uehli, & S. Amft (Hrsg.),
Schüchterne und sozial ängstliche Kinder in der Schule: Erkennen, verstehen, begleiten
(S. 69–83).
Kohlhammer.
Link, P.
(2022).
Machtanalytische Perspektiven auf (sonder)pädagogische Erziehungsverhältnisse - Zur fragilen Verantwortung einer machtvollen Disziplin: Vulneranz als la part mautide der Sonderpädagogik.
In R. Thümmler, & S. Leitner (Hrsg.),
Die Macht der Ordnung. Perspektiven auf Veränderung in der Pädagogik.
Beltz.
Link, P.
(2022).
Zur Bedeutung einer befreiungspädagogischen Perspektive für die Inklusions- und Sonderpädagogik.
In B. Schimek, G. Kremsner, M. Proyer, R. Grubich, F. Paudel, & R. Grubich-Müller (Hrsg.),
Grenzen.Gänge.Zwischen.Welten: Kontroversen – Entwicklungen – Perspektiven der Inklusionsforschung
(S. 100–107).
Klinkhardt.
Eckert, A., Schweizer, M., & Sodogé, A.
(2021).
„Ein tiefes Interesse für die Kinder“ – Qualitätsmerkmale in der Sprachtherapie bei Autismus.
In A. Paier (Hrsg.),
Z’SAMMGREDT: Gelingende Teilhabe durch sprachheilpädagogische Unterstützung
(S. 81–92).
OEGS.
Altmeyer, S., Antognini, K., & Eberli, R.
(2021).
5. Unterrichtsinteraktionen als Schlüssel zur Gestaltung integrativen Unterrichts: Die Konzeption der Interventionsstudie SURE.
In P. Klaver (Hrsg.),
Heilpädagogische Forschung: Bildung für Alle (Forschungsbericht 2021)
(S. 1–1).
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH).
Hofmann, C., Müller, X., Krauss, A., & Häfeli, K.
(2021).
8. Beruflich erfolgreich unterwegs dank niederschwelligen zweijährigen Ausbildungsgefässen? Endergebnisse aus einer längsschnittlichen Befragung von Lernenden.
In P. Klaver (Hrsg.),
Heilpädagogische Forschung: Bildung für Alle (Forschungsbericht 2021)
(S. 1–1).
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH).

Weitere Publikationen

Willke, M., & Schriber, S.
(2022).
Emotional-soziale trifft körperlich-motorische Beeinträchtigung: Welche Beeinträchtigungen haben Lernende an Schulen für Kinder mit Körper- und Mehrfachbehinderungen?
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
28
(1-2),
51–57.
Wicki, M.
(2021).
Begleitung von Menschen mit Behinderung am Lebensende. Aktuelle Herausforderungen für die Weiterentwicklung der Versorgungsstrukturen.
Menschen,
44
(1),
59–63.
Urban, M., Hövel, D. C., & Hennemann, T.
(2021).
Ben & Lee - ein Programm zur Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen im Deutsch- und Sachunterricht.
Sonderpädagogische Förderung in NRW,
59
(4),
22–27.
Schweizer, M., Georgi-Tscherry, P., & Calabrese, S.
(2021).
Bildung und Arbeit im Kontext von komplexer Beeinträchtigung und einer Beeinträchtigung des Sehens: Weiterführende Gedanken zu einer Evaluation von Erlebnisräumen der Stiftung Wagerenhof.
blind-sehbehindert,
141
(2)
Urban, M., Hennemann, T., & Hövel, D. C.
(2021).
Das Ben & Lee-Programm. Persönlichkeitsentwicklung im Kontext systematischer sozialer und emotionaler Kompetenzförderung im Deutsch- und Sachunterricht: Persönlichkeitsentwicklung im Kontext systematischer sozialer und emotionaler Kompetenzförderung im Deutsch- und Sachunterricht.
Grundschule aktuell,
156,
8–12.
Braun, W. G., & Kohler, J.
(2021).
Das WWW des beginnenden Stotterns.
logoTHEMA,
17
(2),
6–11.
Massie, B.
(2021).
Diagnostik und Förderung bei Lese- und Rechtschreibstörungen – Gelingensfaktoren im Schulhaus.
Bündner Schulblatt.
Willke, M., & Schriber, S.
(2021).
Die Schülerschaft an Sonderschulen für Lernende mit Körper- und Mehrfachbehinderungen (Förderbedarf körperlich-motorische Entwicklung, kmE) in der Deutschschweiz: Projektbericht.
Institut für Behinderung und Partizipation (IBP), Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
Braun, W. G., & Kohler, J.
(2021).
Digitale Transformation in der Stottererkennung und Stottertherapienachsorge.
mitSPRACHE,
(1/2021),
17–30.
Schellenberg, C., Pfiffner, M., Krauss, A., De Martin, M., & Georgi-Tscherry, P.
(2021).
EIL - Enhanced Inclusive Learning. Nachteilsausgleich und andere unterstützende Massnahmen auf Sekundarstufe II: Schlussbericht.
Hochschule für Soziale Arbeit Luzern & Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
Sägesser Wyss, J., & Gasser-Haas, O.
(2021).
Entwicklungen in der Schweizer Psychomotoriktherapie.
motorik, Zeitschrift für Psychomotorik in Entwicklung, Bildung und Gesundheit,
44
(4),
161–165.
Blatter, V., Schriber, S., Wolfisberg, C., & Kaba, M.
(2021).
Erwachsene mit motorischen Beeinträchtigungen blicken auf ihre Zeit in Förderschulen zurück: "Kuschelpädagogik" und "Goldener Käfig".
Zeitschrift für Heilpädagogik,
72
(11),
604–619.
Massie, B.
(2021).
Fremdsprachenlernen leichter gemacht.
Schulblatt AG/SO,
21
(15),
41–41.
Kohler, J., & Braun, W. G.
(2021).
Früherkennung von beginnenden Stottern.
Der Allgemeinarzt,
(3),
26–31.
Massie, B.
(2021).
Ich lese, also bin ich. – Die vielen Dimensionen des Vorlesens.
DLVaktuell,
(4),
4–5.

Konferenzbeiträge

Bräuninger, I.
(2020).
Dancing through the experience when tested positive for Covid: The impression of a student.
In WPA World Psychiatric Association (Hrsg.),
WPA 2020: Thematic Congress on intersectional collaboration. Psychological Trauma: Global burden on mental and physical health
Hövel, D. C.
(2020).
Ökonomische Verknüpfung von Diagnostik und Förderung mittels SDQ, Verhaltensmodifikation und DBR?!
In J. Bosch, T. Lüke, & J. Wilbert (Hrsg.),
Vorträge und Materialien der digitalen AESF Herbsttagung 2020 in Potsdam,
Angehrn, A.
(2019).
Integrales Wissens- und Qualitätsmanagement im Hochschulalltag.
In M. Berner, S. Vogl, & D. Wagner (Hrsg.),
Qualitäts- und Wissensmanagement an Hochschulen – zwei Perspektiven?,
97–110.
Ebling, S., Camgöz, N. C., Boyes Bream, P., Tissi, K., Sidler-Miserez, S., Stoll, S., Hadfield, S., Haug, T., Bowden, R., Tornay, S., Razavi, M., & Magimai-Doss, M.
(2018).
SMILE Swiss German Sign Language Dataset.
In N. Calzolari (Hrsg.),
Proceedings of the Eleventh International Conference on Language Resources and Evaluation (LREC 2018),
4221–4229.
Wicki, M., & Burkhardt, S. C. A.
(2018).
Unterstützende Technologien im ersten Zyklus des Lehrplans 21.
In S. Calabrese, B. Egloff, C. Monney, G. Pelgrims, C. Sahli Lozano, D. Sahrai, C. Straccia, & M. Wicki (Hrsg.),
Sonderpädagogik in der digitalisierten Lernwelt. Beiträge der nationalen Tagung Netzwerk Forschung Sonderpädagogik. La pédagogie spécialisée dans l’environnement numérique d’apprentissage. Actes de la journée d'étude du Réseau de recherche en pédagogie spécialisée,
47–62.
Hofer, U., & Lang, M.
(2017).
Aktivität und Teilhabe an inklusiver Bildung. Unterstützende didaktische Konzepte und technologische Kompetenzen als Voraussetzung.
In VBS – Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e. V. (Hrsg.),
Kongressbericht
Ebling, S., Wolfe, R., Moncrief, R., McDonald, J., Baowidan, S. A., Haug, T., Sidler-Miserez, S., & Tissi, K.
(2017).
Evaluation of animated Swiss-German sign language fingerspelling sequences and signs.
In M. Antona, & C. Stephanidis (Hrsg.),
Proceedings, Part II. Universal access in human–computer interaction. Designing novel interactions,
3–13.
Müller, X., & Müller, C. M.
(2017).
The relation between disruptive classroom behavior and perceived quality of life in adolescence.
In J. Marcionetti, L. Castelli, & A. Crescentini (Hrsg.),
Well-being in education systems. Conference Abstract Book,
61–65.
Hofmann, C., & Müller, X.
(2017).
Transition from school to vocational education for young people with special educational needs: Apprenticeship situation, support and well-being.
In J. Marcionetti, L. Castelli, & A. Crescentini (Hrsg.),
Well-being in education systems. Conference Abstract Book. Locarno 2017,
264–268.
Nussbaumer, D., Thurn, C., Schumacher, R., & Stern, E.
(2017).
Who makes use of prior knowledge in a curriculum on proportional reasoning?
In G. Gunzelmann, A. Howes, T. Tenbrink, & E. Davelaar (Hrsg.),
Proceedings of the 39th Annual Conference of the Cognitive Science Society,
2809–2814.
Hofer, U., & Lang, M.
(2017).
Zukunft der Brailleschrift (ZuBra): Ein Forschungsprojekt der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik Zürich und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Ergebnisse der Onlinebefragung hochgradig sehbehinderter und blinder Personen zur Nutzung von Braille, Computer und anderen Technologien.
In VBS – Verband für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik e. V. (Hrsg.),
Perspektiven im Dialog. XXXVI. Kongress für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik. 01.08. bis 05.08.2016 in Graz. Kongressbericht,
233–242.
Suter, J., Ebling, S., & Volk, M.
(2016).
Rule-based automatic text simplification for German.
In Ruhr Universität Bochum (Hrsg.),
Proceedings of the 13th Conference on Natural Language Processing,
279–287.
Kohler, J.
(2014).
Normale Sprechunflüssigkeiten oder beginnendes Stottern? Empirische Überprüfung des Redeflusskompasses.
In Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg e.V. (Hrsg.),
Tagungsband 41. Kongress Stottern & Selbsthilfe,
53–58.
Liesen, C.
(2013).
«Nun sag, wie hast du's mit der Integration?» Eine Gretchenfrage an die Standards für Lernen und Entwicklung.
In Integras (Hrsg.),
INTEGRAS Fachtagung: Eine Schule für Alle – ein Lehrplan für Alle?,
28–33.
Adler, J., & Wicki, M.
(2013).
Die Zukunftsplanung von erwachsenen Menschen mit einer geistigen Behinderung und ihrer Angehörigen unterstützen.
In In Mind Change, Verein zur Förderung sozialer Inklusion (Hrsg.),
Tagungsband der 1. Mind Change Konferenz 2012 „Soziale Inklusion für Menschen mit Behinderung“,
78–84.

Andere Referate/Vorträge (im Berufsfeld, Vorlesung an Hochschule etc.)

Sammann, K., Sodogé, A., & von Allmen, D. Y.
KomPaS – Eine Studie zur Wirksamkeit der pragmatisch-kommunikativen Sprachförderung bei Kindergartenkindern mit Deutsch als Zweitsprache bezüglich der kommunikativen Partizipation: Anpassung Erfassungsinstrument.
Forschungskolloquium, Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik,
Zürich, Schweiz (online).
Altmeyer, S., Eberli, R., & Antognini, K.
Wie können wir wirksam integrativ unterrichten?: SURE - Steigerung der Qualität der Unterrichtsinteraktionen in integrativen Regelklassen.
Online-Weiterbildungsnachmittag SURE,
Zürich, Schweiz.
Link, P.
Inklusion als innerer Prozess - psychoanalytische Perspektiven auf sonderpädagogische Diskurse.
Inklusion aus sonderpädagogischer Perspektive – eine Einführung, Vorlesung, Prof. Dr. Marcel Veber, Universität,
Osnabrück, Deutschland.
Braun, W. G., & Kohler, J.
Digitale Transformation in der Stottererkennung.
ICT in der Heilpädagogik,
Zürich, Schweiz.
Link, P.
Schulische Heilpädagogik im Feld sozio-emotionale Entwicklung und Verhalten in der Schweiz - am Beispiel der HfH Zürich.
Oberseminar von Prof. Dr. Roland Stein, Institut für Sonderpädagogik, Fakultät für Humanwissenschaften, Julius-Maximilians-Universität,
Würzburg, Deutschland.
Link, P.
Heilpädagogischer Diagnostik-Förderungs-Prozess und Implikationen für die unterrichtliche Praxis und Classroom-Management.
Weiterbildung "Sonderpädagogik für Berufsschullehrkräfte", LMU,
München, Deutschland.
Link, P.
School Wide Positive Behaviour Support als präventives Rahmenkonzept für die Initialisierung inklusiver Bildungsprozesse im Bereich sozio-emotionale Entwicklung.
Weiterbildung "Sonderpädagogik für Berufsschullehrkräfte", LMU,
München, Deutschland.
Altmeyer, S., Eberli, R., & Antognini, K.
Pilotstudie SURE: Messung und Veränderung der Qualität von Unterrichts-interaktionen zur Entwicklung des inklusiven Unterrichts.
HfH Online Forschungskolloquium,
Zürich, Schweiz.
Link, P.
Konstellative Heilpädagogik - Einführung in die Pädagogik bei Verhaltensstörungen.
Weiterbildung "Sonderpädagogik für Berufsschullehrkräfte", LMU,
München, Deutschland.
Kohler, J.
Der Umgang mit sozial-emotional schwierigem Verhalten in der Kindersprachtherapie.
Trinationaler Studierendencampus ,
Rorschach, Schweiz.
Wicki, M.
Schritte auf dem Weg zur Inklusion.
Interne Weiterbildung der Schule Wallisellen,
Wallisellen, Schweiz.
Kalkusch, I., Neuhauser, A., Rodcharoen, P., Schaub, S., Ramseier, E., & Lanfranchi, A.
ZEPPELIN Frühkindliche Bildung und Schulerfolg –
Lernen mit Eltern.
Input-Referat bei Agogis,
Zürich, Schweiz.
Rodcharoen, P., Lanfranchi, A., & Gardini, E.
ZEPPELIN-Studie:Frühförderung wirkt sich positiv auf die psychische Gesundheit aus.
6. Mitgliederanlass des Netzwerks Psychische Gesundheit Schweiz NPG,
(online).
Link, P.
Thanatologie.
Forschungskolloquium Fundamentaltheologie, Universität Würzburg,
Würzburg, Deutschland.

Öffentlichkeitsarbeit

Tissi, K.
(2021, November 11).
DSGS-Handbuch
[Webseite].
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich HfH.
Schlienger, D., & Meyer, S.
(2019, März 1).
Literacy im Kindergarten nach Paulo Freire.
HfHnews,
17
Link, P.
(2019, Januar 1).
Leuchtende Augen, glühende Herzen. Rückblick als Reflexion von Gottes Gegenwart im eigenen Leben.
Münchner Kirchenzeitung.

Anwendungen

Blatter, V., & Schriber, S.
(2021).
PEQ (Perceptions of Equilibrium Questionnaire): Download und Anwendung des PEQ.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH).
Blatter, V., & Schriber, S.
(2021).
Perceptions of Equlibrium (PEQ): kmE-Schulen.
[Fragebogen Pilotversion].
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik Zürich.
Braun, W. G., & Schuler, J.
(2020).
PolterKompass: Ersterfassungsinstrument für sprachtherapeutische Fachpersonen zur Erkennung und ersten Einschätzung von Poltern bei Kindern ab 5 Jahren.
[Testverfahren].
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH).
Kohler, J., & Braun, W. G.
(2015).
Stotterkompass (Beta-Version).
[Testverfahren].
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH).
Bantle, N., Braun, W. G., Kempe, S., Rüger, D., & Seitz, A.
(2014).
SchreiberwerbsKompass: Entscheidungshilfe für Lehrpersonen bezüglich Abklärungs- und Beratungsbedarf bei Auffälligkeiten im Schreiberwerb Mitte der ersten Klasse.
[Testverfahren].
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH).
Braun, W. G., Hunziker, F., & Iten, I.
(2014).
SchweigeKompass: ICF-orientierte Entscheidungshilfe zur Früherkennung von selektiv mutistischen Kindern im Alter von 4;0 bis 7;6 Jahren.
[Testverfahren].
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH).
Braun, W. G., Fischer, F., Sennhauser, E., & Studer, A.
(2012).
SprachverständnisKompass: ICF-orientierte Entscheidungshilfe für Fachpersonen im Frühbereich bezüglich Beratungs- und Abklärungsbedarf bei Auffälligkeiten des Sprachverständnisses bei Kindern im Alter von 3;0 bis 4;6 Jahren.
[Testverfahren].
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH).