Institut

Institut für Behinderung und Partizipation

Im Zentrum des Instituts für Behinderung und Partizipation steht die Frage, wie sich Menschen (mit Fokus auf das Kindes- und Jugendalter) mit einer Körper-, Mehrfachbehinderung, einer geistigen Behinderung, Sehbehinderung sowie Entwicklungsgefährdungen bestmöglich entwickeln und an der Gesellschaft partizipieren können. Ein weiterer Fokus liegt auf der Heilpädagogik der Frühen Kindheit.

KONTAKT
Carlo
Wolfisberg
Titel
Prof. Dr.
Funktion
Leiter Institut für Behinderung und Partizipation / Professor / Leiter Master Schulische Heilpädagogik 11/19
Tel. direkt
E-Mail
carlo.wolfisberg [at] hfh.ch

Das Institut erbringt den grössten Teil seiner Leistungen in der Lehre in Aus- und Weiterbildung, führt verschiedene Forschungsprojekte zu institutsrelevanten Themen durch und bietet Dienstleistungen zu den Institutsthemen an.

Themenfelder. Die Arbeit des Instituts fokussiert auf die drei Themenfelder:

  • Heilpädagogik der Frühen Kindheit
  • Bildung im Kontext von Behinderung und Partizipation
  • Gesellschaftliche Teilhabe durch assistive Technologien, Leichte (Gebärden-)Sprache und Unterstützte Kommunikation

Strategische Schwerpunkte 2018 bis 2021. In der Strategieperiode 2018 bis 2021 werden im Institut folgende strategischen Schwerpunkte bearbeitet:

  • Partizipation in der Frühen Kindheit
  • Förderdiagnostische Verfahren im Frühbereich
  • Heilpädagogische Diagnostik, Bildungsplanung und Didaktik
  • Partizipation und komplexe Behinderung
  • Lebensqualität und Partizipation
  • Gesellschaftliche Teilhabe durch assistive Technologien
  • Unterstützte Kommunikation (UK) und Leichte (Gebärden-)Sprache in Teilhabe- und Bildungsprozessen (in Kooperation mit dem Institut für Sprache und Kommunikation unter erschwerten Bedingungen)

Unsere Forschungs- und Entwicklungsprojekte

In anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten analysiert das Institut aktuelle und zukünftige Fragen der Praxis und der Profession. Mit den Angeboten in Forschung und Entwicklung trägt das Institut wesentlich zum Verständnis und zur innovativen Bearbeitung von heilpädagogischen Fragestellungen, zur Professionalisierung der Praxis sowie zur Entwicklung der Disziplin bei.

10.2020
12.2022
UNIFIED-GR: Pilotprojekt zur sozialen Partizipation von Kindern und Jugendlichen mit kognitiver Beeinträchtigung im Sportprogramm UNIFIED am Beispiel des Kantons Graubünden
Projektleitung
Carmen L. A. Zurbriggen, Prof. Dr.
09.2020
07.2021
Die Schülerschaft an Sonderschulen für Lernende mit Körper- und Mehrfachbehinderungen (Förderbedarf körperlich-motorische Entwicklung) in der Deutschschweiz
Projektleitung
09.2019
06.2021
REVISA – Recognition of Visual Impairment in (Pre)School Age
Projektleitung

Team

Die Mitarbeitenden sind Experten und Expertinnen für die Generierung, Verwertung und Vermittlung von Wissen zu Bildungs-, Entwicklungs- und Inklusionsfragen von Menschen mit besonderem Bildungsbedarf. Professorinnen- und Professoren nehmen eine fachlich-thematische Leitungsaufgabe in einem für die HfH strategischen Lehr- und Forschungs- oder Entwicklungsgebiet wahr.

Christina Arn, lic. phil.
Christina
Arn
Titel
lic. phil.
Funktion
Senior Lecturer
Rita Baumann, lic. phil.
Rita
Baumann
Titel
lic. phil.
Funktion
Senior Lecturer
Viviane Blatter, MA
Viviane
Blatter
Titel
MA
Funktion
Wissenschaftliche Assistentin