Sicherheit

Studium

Sicherheitsbeauftragter

Lars Santschi

Funktion

Leiter IT-Services / Facilitymanagement

In Notfällen wählen Sie:

Sanität 144 (Ärzte Zentrale 044 421 21 21)
Polizei 117
Feuerwehr 118
Rega 1414
Intern (Sicherheitsbeauftragte) 044 317 11 14 oder 044 317 13 00

Alarmierungsregeln

Schauen

  • Ruhe bewahren und Überblick verschaffen 

Denken 

  • Selbstschutz geht vor Objektschutz
  • Gefahren erkennen
  • Notfallnummern
  • Einsatz entsprechend planen und durchführen

 Handeln 

  • Beschützen bzw. Retten von Menschen hat oberste Priorität!
  • Sicherheitsmassnahmen vornehmen
  • Lebensrettende Sofortmassnahmen: ABCD – Regeln
  • Feuerwehr, Sanität, Polizei alarmieren
  • Verletzte überwachen und betreuen

 Alamierungsschema

Wer: Name, Standort, Telefonnummer angeben
Was: Art des Schadens, Unfall oder Drohung angeben
Wann: Zeitpunkt des Vorkommnis angeben
Wo: Genaue Adresse des Unfallortes angeben
Wie viele: Anzahl der Betroffenen
Weiteres: Drohen weitere Gefahren

Alarm auslösen

In einem Notfall darf der Alarm von Mitarbeitenden und Studierenden ausgelöst werden. Informieren Sie zusätzlich den jeweiligen Sicherheitsbeauftragten. Die Evakuierung wird in der Regel vom Sicherheitsbeauftragten eingeleitet.

Gebäude-Evakuation

Muss das Gebäude evakuiert werden, befolgen Sie die Anweisungen der Evakuationsorgane. Verlassen Sie das Gebäude über die gekennzeichneten Fluchtwege. Suchen Sie unverzüglich den Sammelplatz auf.

Erledigen Sie vor Verlassen des Arbeitsplatzes/Schulzimmers wenn möglich folgende Punkte:

  • Fenster schliessen und Türe offen lassen
  • Arbeitsplatzcomputer herunterfahren 
  • Licht/Beleuchtung eingeschaltet lassen
  • Klassifizierte Akten wegschliessen
  • Persönliche Effekten mitnehmen 
  • Fremdpersonen anweisen und hinausbegleiten 
  • Der Aufzug darf nicht benutzt werden!

Erste Hilfe

Alle Gebäude verfügen über 

  • markierte Löschposten
  • Handfeuerlöscher und Löschdecken
  • Sanitätsposten

Sammelplatz

Notfall Sammelplatz

Beschreibung der Grafik. Der Sammelpunkt bei Notfällen ist die Kirche Oerlikon.

Film zum Verhalten in Notfällen

Informationen zum Video. Zu Beginn wird der Text «Sicherheit an der HfH, Verhalten im Notfall» eingeblendet. Während des Alarms wird der Text «Notfallhandbuch, Beinhaltet Informationen: zum richtigen Verhalten bei einer Evakuation & zum Sammelplatz und dem Weg dorthin» gezeigt. Bei 1:30 wird der Text «Verhalten im Notfall: wichtigste, persönliche Gegenstände einpacken und Raum über den gekennzeichneten Fluchtweg verlassen» eingeblendet. Bei 2:30 erscheint der Text «Verhalten im Notfall: am Notfallplan und Notfall-Schildern orientieren, Ruhe bewahren, nur die wichtigsten Sachen mitnehmen und zum Sammelplatz der Kirche Oerlikon gehen».

Sicherheit an der HfH – Verhalten im Notfall

Video-Abspann in Textform

  • Konzeption, Realisation, Kamera: Larissa Jopiti, Tina Gubler, Reto Schürch
  • Schauspielerin: Mirjam Schlatter
  • Sprecher:innen: Larissa Jopiti, Reto Schürch
  • Ton: Kathrin Köhler, Tina Gubler
  • Visualisierung, Animation, Filmschnitt: Kathrin Köhler
  • Piktogramme unterliegen der Creative Commons-Linzenz
  • Alle Rechte vorbehalten
  • (C) Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik, Schaffhauserstrasse 239, 8050 Zürich, www.hfh.ch, 2018