Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Fachrechnen in der Berufsbildung: Wie kann man die Lernenden darauf vorbereiten?

Ziele

Die Studierenden verstehen, worin der Unterschied zwischen "Schulmathematik" und (beruflicher) "Alltagsmathematik" besteht.
Sie haben einen Einblick in traditionelle und moderne Formen des "Fachrechnens" in der Berufsbildung.
Sie haben erste Erfahrungen gesammelt mit den didaktischen Konzepten "situationszentriertes Rechnen" und "horizontaler Transfer".

Inhalt

Abgrenzungen zwischen Mathematik, Schulmathematik, Alltagsmathematik
situationsbezogene mathematische Lernumgebungen verschiedener Berufe (Köche, Bodenleger, Pflegende...)
Didaktik des Mathematikgebrauchs: "Rezepte umrechnen", "Infusionen bereitstellen" etc. an Stelle von "Dreisatz", "Prozentrechnen" etc.
Was können Sek I und Berufsbildung je beitragen, um den Übergang für die Lernenden weniger holprig zu machen?

Voraussetzungen

Kenntnisse, wie sie im Modul "Integrative Didaktik" und "Mathematik: Besonderer Bildungsbedarf" vermittelt werden

Leitung

  • Kaiser Hansruedi

Fakten

Kursnummer
1 W141.SJ 1819
Datum
03.05.2019–03.05.2019
Dauer
1 Tag
Maximale Teilnehmer
27
Anmeldeschluss
5. April 2019
Kosten
CHF 280

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung