Kampagne «Teilhabe ist, wenn …», Vernissage

Kategorie Event

Kontakt

Die Sichtweise auf Behinderung hat sich in den letzten Jahren fundamental verändert. Heute gilt: Nicht die einzelne Person ist behindert, sondern sie wird behindert durch das Umfeld, die Zugänge, die Gesellschaft. Wenn man zum Beispiel das Kind auf das Stottern reduziert und nicht zuhört, was es zu sagen hat. Oder wenn dem Jugendlichen mit Lernproblemen eine berufliche Anschlusslösung verwehrt wird, statt in Betrieben die Berührungsängste abzubauen.

Anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums lanciert die Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik die Kampagne «Teilhabe ist, wenn ... ». Dort teilen Betroffene und Fachleute ihre Ansichten und Erfahrungen. Entstanden ist eine breite Palette von Videoclips und eine Ausstellung mit Porträts und Zitaten.

Programm

Die Vernissage wird von der Zürcher Bildungsdirektorin Dr. Silvia Steiner eröffnet. 

Danach kommen einige Personen, die im Rahmen der Kampagne teilgenommen haben, zu Wort. Die Moderation wird von Steff Aellig und Dominik Gyseler, Wissenschaftskommunikation HfH, übernommen. 

Im Anschluss lädt die HfH zu einem Apéro ein. Weitere Informationen folgen

Anmeldung

Der Event wird online übertragen. Bitte melden Sie sich für die Teilnahme vor Ort oder online an. Bei Fragen zum Anlass oder zu Ihrer Anmeldung wenden Sie sich bitte an das Eventmanagement (eventmanagement [at] hfh.ch).