Personen

Andrea Lanfranchi

Titel
Prof. Dr.
Funktion
Leiter Institut für Professionalisierung und Systementwicklung / Professor
E-Mail
andrea.lanfranchi [at] hfh.ch
Raum
326
Studiengänge
Schulische Heilpädagogik
Institut
Institut für Professionalisierung und SystementwicklungZum Institut

Tätigkeit an der HfH

Leitung des Instituts für Professionalisierung und Systementwicklung

Strategische Leitung der longitudinalen Studie ZEPPELIN
(operativer Leiter: Dr. Alex Neuhauser)

Strategische Leitung der Studie SURE 
(zusammen mit Luciano Gasser; operative Leiterin: Dr. Simona Altmeyer)

Mitglied der Hochschulleitung

Profil

In der Forschung studiere ich die Prozesse a) der gesellschaftlichen Integration von bildungsbenachteiligteMigrationsfamilien und b) der schulischen Integration der Kinder aus diesen Familien. Mein spezifischeFokus liegt in den Mechanismen des Bildungserfolgs bzw. -misserfolgs, und konkret in der Präventiovon Lern- und Verhaltensstörungen in der Schule. Vor dem Hintergrund der Systemtheorie und gestützauf die Erkenntnisse der Resilienzforschung untersuche ich Faktoren, die trotz erschwerten Bedingungezu positiven Transformationen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen führen mit dem Ziel ihrer gesunden Entwicklung und gelungenen Adaptation im jeweiligen Kontext und an der jeweiligeLebensphase. Vielversprechend sind dafür Investitionen von Anfang an, das heisst ab Geburt. Audiesem Fundament steht die weitere Entwicklung.

Ausbildung

  • 1979 - 1984: Studium an der Universität Zürich, Lizentiat. Hauptfach Psychologie, Nebenfächer Sonderpädagogik und Psychopathologie.
  • 1991 - 1993: Promotion an der Universität Zürich, Institut für Sonderpädagogik, mit der Studie «Immigranten und Schule» (Leske + Budrich, 2. Aufl. 1995)
  • 1987 - 1990: Weiterbildung in Systemischer Therapie und Beratung.
  • 1995:            Zertifizierung als Fachpsychologe für Psychotherapie FSP
                        (eidg. anerkannter Psychotherapeut) 
  • 1999:            Zertifizierung als Fachpsychologe Kinder- & Jugendpsychologie FSP
  • 2016:            Zertifizierung (CAS) in Leadership HSG (Universität St. Gallen)

 

Forschung zu

Frühe Bildung, Migration, Inklusion

 

Forschungsprojekte

Zusammen mit Alex Neuhauser habe ich die longitudinale Studie "ZEPPELIN - Förderung ab Geburt" konzipiert und in Zusammenarbeit mit Kolleginnen aus der Bildungsdirektion rich (AJB) implementiert. Zur Überprüfung der Wirksamkeit in einem RCT-design kooperieren wir mit verschiedenen Departementen der Universität rich: r die Erfassung mathematischer und sprachlicher Kompetenzen im Schulalter mit dem Institut für Bildungsevaluation (Moser & Bayer), für die Kosten-Nutzen-Analyse mit dem Dept. oEconomics (Fehr & Schunk); für die Erfassung psychobiologischer Parameter mit dem Psychologischen Institut (Ehlert & Gardini); für Entwicklungsdiagnostik mit dem Kinderspital resp. mit der Klinik füPräventivzahnmedizin (Jenni, resp. Menghini). Ausserdem kooperieren wir mit der Universität Luxemburg, Fachbereich Sozialwissenschaften im Bereich der Erfassung von Schulklasseneffekten und Peereinflussprozessen (Zurbriggen).

05.2020
04.2023
Interventionsstudie SURE - Steigerung der Qualität der Unterrichtsinteraktionen in integrativen Regelklassen
Alle Projekte anzeigen

Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

Gardini, E., Schaub, S., Neuhauser, A., Ramseier, E., Villiger, A., Ehlert, U., Lanfranchi, A., & Turecki, G.
(2020).
Methylation of the Glucocorticoid Receptor Promoter in Children: Links with Parents as Teachers, Early Life Stress, and Behavior Problems.
Development and Psychopathology,
open access,
1–13.
Schaub, S., Ramseier, E., Neuhauser, A., Burkhardt, S. C. A., & Lanfranchi, A.
(2019).
Effects of home-based early intervention on child outcomes : A randomized controlled trial of Parents as Teachers in Switzerland.
Early Childhood Research Quarterly,
48
(0),
173–185.
Hättich, A., & Lanfranchi, A.
(2019).
Der Cinderella-Effekt: Die schulische Allokation von Flüchtlingskindern aus Eritrea und anderen Krisenregionen.
Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete,
88,
128–145.
Jungmann, T., Sierau, S., Dähne, V., Serbati, S., Dugravier, R., & Lanfranchi, A.
(2018).
Effectiveness of four early intervention programs in Europe: How do the results inform program development and dissemination?
Nursing and Health Sciences,
3
(3)
Neuhauser, A., Ramseier, E., Schaub, S., Burkhardt, S. C. A., & Lanfranchi, A.
(2018).
Mediating Role of Maternal Sensitivity: Enhancing Language Development in At-Risk Families.
Infant Mental Health Journal,
39
(5),
522–536.
Lanfranchi, A.
(2016).
Transition Familie – Schule. Frühpädagogische Unterstützung im Vorschulalter als Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit.
Familiendynamik,
41
(4),
294–303.
Lanfranchi, A.
(2016).
Zuweisung von Kindern mit Schulproblemen zu sonderpädagogischen Massnahmen: Schulpsychologen weniger diskriminierend als Lehrkräfte.
Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie,
65
(2),
113–126.

Buchbeiträge

Lanfranchi, A., & Kohli, C.
(2019).
Flüchtlingskinder: Integration dank Schule und Bildung.
In T. Maier, N. Morina, M. Schick, & U. Schnyder (Hrsg.),
Trauma - Flucht - Asyl: Ein interdisziplinäres Handbuch für Beratung, Betreuung und Behandlung
Hogrefe.
Lanfranchi, A.
(2018).
Systemische Therapie mit Migranten.
In K. von Sydow, & U. Borst (Hrsg.),
Systemische Therapie bei Migration und Flucht
(S. 729–743).
Beltz.
Lanfranchi, A.
(2016).
ZEPPELIN-Präventionsstudie: Förderung ab Geburt.
In S. Hüttche, & M. T. Wicki (Hrsg.),
Forschung für die Praxis. 15 Jahre Forschung und Entwicklung 2001-2016
(S. 6–7).
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.
Lanfranchi, A., & Burgener Woeffray, A.
(2013).
Familien in Risikosituationen durch frühkindliche Bildung erreichen.
In M. Stamm, & D. Edelmann (Hrsg.),
Handbuch Frühkindliche Bildungsforschung
(S. 603–616).
Springer VS.
Lanfranchi, A., & Eberding, A.
(2013).
Neue Autorität bei Migrationshintergrund. Kompetenz statt Kulturalisierung.
In M. Grabbe, J. Borke, & C. Tsirigotis (Hrsg.),
Autorität, Autonomie und Bindung. Die Ankerfunktion bei elterlicher und professioneller Präsenz
(1, S. 150–161).
Vandenhoek & Ruprecht.
Lanfranchi, A., & Steppacher, J.
(2012).
Schulische Integration gelingt. Gute Praxis wahrnehmen, Neues entwickeln.
Julius Klinkhardt.
Lanfranchi, A., & Sempert, W.
(2012).
Wirkung frühkindlicher Betreuung auf den Schulerfolg. Follow-up der Studie „Schulerfolg von Migrationskindern“.
Edition SZH/CSPS.

Weitere Publikationen

Lanfranchi, A.
(2020).
Schulorientiertes Präventionsangebot für Eltern.
Schulblatt Aargau und Solothurn,
(1),
34–35.
Lanfranchi, A.
(2019).
Familie als Ort des Lernens.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
25
(1),
33–38.
Lanfranchi, A.
(2019).
Förderung ab Geburt - die „Zeppelin“-Präventionsstudie.
ZESO - die Zeitschrift der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe SKOS,
4,
16–18.
Lanfranchi, A.
(2018).
Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien. Hinweise für heilpädagogische Fachpersonen.
Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik,
24
(1),
21–25.
Lanfranchi, A.
(2018).
Nicht akzeptierbares Verhalten ist ein Problem des ganzen Schulhauses.
ZLV-Magazin (Zürich Lehrerinnen- und Lehrerverband),
(4),
16–19.
Lanfranchi, A.
(2018).
Detailkonzept Lernort Familie 5+.
AJB und HfH.
Altmeyer, S., Burkhardt, S. C. A., Hättich, A., Krauss, A., Venetz, M., & Lanfranchi, A.
(2018).
Pilotstudie WiRk - Wirksamkeit sonderpädagogischer Massnahmen in integrativen Regelklassen. Effekte sonderpädagogischer Massnahmen auf schulische Leistungen, Verhaltenskompetenzen und subjektives Befinden.
Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik.

Konferenzbeiträge

Gardini, E., Schaub, S., Neuhauser, A., Ramseier, E., Villiger, A., Ehlert, U., Lanfranchi, A., & Turecki, G.
(2020).
The intervention in the ZEPPELIN-study- prevention of epigenetic changes associated with early life stress.
Breaking through interdisciplinary barriers
Lanfranchi, A., Neuhauser, A., & Schaub, S.
Mean results of the longitudinal study ZEPPELIN
[Konferenzvortrag].
KiD 0-3 study: Expert meeting of the German Youth Institute,
München, Deutschland.
Neuhauser, A., Schaub, S., & Lanfranchi, A.
Forschung mit psychosozial belasteten Familien: Wirkmechanismen früher Bildung im Projekt ZEPPELIN
[Konferenzabstract].
„Qualität“ in der Pädagogik der frühen Kindheit – Neue empirische und theoretische Perspektiven,
München, Deutschland.
Neuhauser, A., Ramseier, E., Schaub, S., Burkhardt, S. C. A., & Lanfranchi, A.
Early interventions: The mediating role of maternal sensitivity for language development in at-risk families
[Konferenzvortrag].
International Attachment Conference (IAC),
Vancouver, Kanada.
Schaub, S., Neuhauser, A., & Lanfranchi, A.
Home-based early intervention: Kindergarten follow-up results from the randomized controlled trial ZEPPELIN
[Poster].
1st Annual Meeting of the Swiss Society for Early Childhood Research,
Lausanne, Schweiz.
Neuhauser, A., Ramseier, E., Schaub, S., Burkhardt, S. C. A., & Lanfranchi, A.
Wirkmechanismen Früher Bildung in psychosozial belasteten Familien
[Konferenzvortrag].
Kongress der Schweizerischen Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF) und der Schweizerischen Gesellschaft für Lehrerinnen und Lehrerbildung (SGL),
Basel, Schweiz.
Lanfranchi, A., Schaub, S., & Neuhauser, A.
Effects of early intervention in high-risk families in Switzerland: Results from the longitudinal intervention study ZEPPELIN 2012-2023
[Konferenzabstract].
First BRISE Conference on Early Childhood Development,
Berlin, Deutschland.

Andere Referate/Vorträge (im Berufsfeld, Vorlesung an Hochschule etc.)

Lanfranchi, A.
Guter Start für Risikofamilien mit Förderprogramm PAT: positive Effekte aus der ZEPPELIN-Studie.
Fachtagung „Familiengründung als vulnerable Phase“,
Zürich, Schweiz.
Lanfranchi, A.
Raus aus der Problemtrance: Was die heterogene Schule tun kann. Aber auch: Was sie nicht kann.
Bildungstag 2019, Bildungs- und Kulturdepartement,
Sarnen, Schweiz.
Lanfranchi, A.
Frühe präventive Förderung psychosozial belasteter Familien mit Kleinkindern – Konzeption, Umsetzung und Befunde der beiden Projekte ZEPPELIN und ERSTE SCHRITTE.
Vortrag im Sigmund-Freund-Institut,
Frankfurt, Deutschland.
Lanfranchi, A.
Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien: Möglichkeiten und Herausforderungen in Schule und Ausbildung.
Vortrag im Sigmund-Freund-Institut,
Frankfurt, Deutschland.
Lanfranchi, A.
Umgang mit verhaltensschwierigen Jungs mit patriarchalischem Gedankengut: Kompetenz statt Kulturalisierung.
Lehrerkonvent St. Gallen Sarganserland,
Grabs, Schweiz.
Lanfranchi, A.
Neue Autorität im Schulalltag (wieder)herstellen.
Kongress 2019, Professionelle Einflussnahme auf Verhalten (und Entwicklung),
Beatenberg, Schweiz.
Lanfranchi, A.
Sozial belastete Familien spielen sich ins Leben – Langzeiteffekte der ZEPPELIN-Studie mit dem Programm «PAT».
Internationales Bodensee-Symposium Frühe Kindheit «Spielen ist lernen! Aber wie geht das?,
Kreuzlingen, Schweiz.

Öffentlichkeitsarbeit

Lanfranchi, A.
(2012, Januar 1).
Leserbrief: „So viele Sonderschüler wie noch nie“.
NZZ am Sonntag.
Lanfranchi, A.
(2012, Januar 1).
Immigrants in the Dynamics of Transition – Relational Stress, Transnational Connections and Ambiguous Loss.
DMM news,
(13),
5.