Master Schulische Heilpädagogik

Studienangebot HfH-PHGR

Am Standort Chur bieten wir ergänzend zum Standort Zürich und in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule Graubünden ein dezentrales Studienprogramm an.

Studierende lernen miteinander
Kontaktstelle
Margaretha
Florin
Titel
Dr. phil.
Funktion
Senior Lecturer
Claudia
Ziehbrunner
Titel
Prof.
Funktion
Leiterin Institut für Lernen unter erschwerten Bedingungen / Professorin
Tel. (weitere)
HfH Wortmarke
Hochschuladministration
E-Mail
lehrberufe [at] hfh.ch

Massgeschneidert: Ein berufsbefähigendes Studium. Der berufsbefähigende Masterstudiengang in Schulischer Heilpädagogik (SHP) ist auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Praxis ausgerichtet. Er berücksichtigt dynamische Entwicklungen im Feld und trägt diesen durch vielfältige Möglichkeiten der individuellen Studiengestaltung Rechnung.

Kompetenzorientiert: Auf professionelles Handeln ausgerichtet. Die Auseinandersetzung mit den Lerninhalten erfolgt kompetenzorientiert. Kompetenzeinschätzungen im Verlauf des Studiums ermöglichen es Ihnen, Ihr Lernen auf die im Kompetenzprofil beschriebenen Professionskompetenzen auszurichten.

Profilbildend: Studienschwerpunkte am Standort Chur. Am Standort haben Sie die Möglichkeit zwei Studienschwerpunkte zu belegen:

  • Lernen
  • Verhalten

Flexibel: Studienprogramm und Studiendauer. Aktuell läuft das Studienprogramm 20-22. Per Studienbeginn 2022 wird das Studienangebot weiterentwickelt. Informationen zum neuen Angebot sind ab Herbstsemester 2021 verfügbar.

Praxisorientiert: Studienbegleitende Berufstätigkeit und Praktika. Zur Gewährleistung eines kontinuierlichen Theorie-Praxis-Bezugs während Ihrer Ausbildung bringen Sie unmittelbare Erfahrungen aus heilpädagogischen Handlungsfeldern ein.

  • Berufsbegleitendes Studium: Berufstätigkeit. Die Berufstätigkeit von min. 20% ist für die gesamte Dauer des Studiums Voraussetzung. Die Berufstätigkeit ermöglicht bis zum Ende des Studiums Erfahrungen in mindestens zwei heilpädagogischen Handlungsfeldern. Bitte beachten Sie, dass für eine Anmeldung zum berufsbegleitenden Studium eine Lehrtätigkeit mit Schülerinnen und Schülern mit besonderem Bildungsbedarf in einem heilpädagogischen Fachbereich (Lernen, Verhalten, Geistige Entwicklung, Hören, Sehen, Körperlich-motorische Entwicklung) an einer Schule oder Heilpädagogischen Institution nachzuweisen ist. Anstellungsfragen müssen vor der Anmeldung geklärt sein. Der Anstellungsbeginn muss spätestens per Aufnahme des Studiums erfolgen.
  • Vollzeit- oder Teilzeitstudium: Praktika. Vollzeit- und Teilzeitstudierende belegen Praxistage und Praktika im Umfang von mindestens 70 Arbeitstagen in mindestens zwei heilpädagogischen Handlungsfeldern.

Am Standort Chur studieren Sie vorzugsweise berufsbegleitend.

Gestaffelte Einführung: Modulangenbot Studienjahr 22/23. Im Studienjahr 22/23 können Sie folgende Module am Standort Chur belegen:

  • Herbstsemester HS22
    • Donnerstag, Vormittag
      • BP5_01.1 Berufspraxis I
      • BP5_02 Portfolio - Kurs 1
      • P3_01 Inklusive Didaktik unter heilpädagogischer Perspektive
    • Freitag, Vormittag
      • P1_02 Diagnostik, Förderung und Partizipation bei besonderem Bildungsbedarf
  • Frühlingssemester FS23
    • Donnerstag, Vormittag
      • P4_01 Schulische Heilpädagogik im Schweizer Bildungssystem
    • Freitag, Vormittag
      • P1_01 Grundfragen der Heilpädagogik

Informationsveranstaltungen und Anmeldung

Informationsveranstaltungen Studienstart 2022. Aktuell läuft das Bewilligungsverfahren für das Studienangebot am Standort Chur mit Studienstart im Herbstsemester 2022.

Anmeldung zum Studium. Das Anmeldefenster ist vom 15. Oktober bis 1. Dezember offen. Die definitiven Zu- oder Absagen für einen Studienplatz erfolgen per 15. Januar 2022. Für Erstanmeldungen wird eine Anmeldegebühr von CHF 100 erhoben.

Semestergebühren. Ab dem Frühlingssemester 2022 beträgt die Studiengebühr pro Semester für alle Studiengänge der Ausbildung CHF 720. Zum Reglement über die Studiengelder und Gebühren für das Studium an der HfH (PDF)

Anmeldung

Das Anmeldefenster ist offen bis zum 1. Dezember 2021. Bitte melden Sie sich online für den gewünschten Studiengang an.

Zur Anmeldung

Zulassungsbedingungen

Für die Zulassung zum Masterstudium Schulische Heilpädagogik sind folgende Punkte massgebend:

Vorbildung. Die formale Vorbildung ist ein Zulassungskriterium zum Masterstudium. Zur Übersicht der formalen Vorbildung (PDF)

Pädagogische Berufserfahrung. Nach Abschluss einer für die Zulassung anerkannten Ausbildung und bis zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses ist ein Jahr Berufserfahrung mit einem Pensum von durchschnittlich 40 Prozent oder mehr nachzuweisen.

Finanzierung Studienplatz.

  • Zugang zu einem Vollzeit- bzw. Teilzeitstudium: Wohnort in einem der Träger- oder Vertragskantone per Anmeldeschluss, Steuerpflichtigkeit seit mind. 1 Jahr in diesem Kanton (Wohnsitzbestätigung)
  • Zugang zum berufsbegleitenden Studium: Anstellung in einem Träger- oder Vertragskanton per Anmeldeschluss. Bitte reichen Sie die Bestätigung des Arbeitgebers für die berufliche Tätigkeit (PDF) ein.
  • Bitte konsultieren Sie zudem folgendes Merkblatt (PDF), ob Ihr Studium finanziert wird.

Sprachkenntnisse. Die Sprachkenntnisse sollten dem Niveau C2 des GER entsprechen.

Perspektiven

Schulische Heilpädagog*innen arbeiten auf allen Stufen des Bildungssystems in variablen inklusiven Settings.

Laufbahnmodell. Sie sind noch nicht sicher, ob Sie das Masterstudium absolvieren wollen? Module des Masters Schulische Heilpädagogik stehen Ihnen auch als Weiterbildungsteilnehmer*in zur individuellen Laufbahngestaltung offen. Informieren Sie sich über unser Laufbahnmodell auf unserer Weiterbildungsseite. Bei erfolgreichem Abschluss eines Moduls werden fünf Credit Points nach ECTS vergeben, die an das Masterstudium in Schulischer Heilpädagogik angerechnet werden.

Dokumente

Studienführer HfH-PHGR 2020
Studienübersicht HfH-PHGR 2020
Studienverlaufsplaner HfH-PHGR 2020