Studiengruppe HfH-PHSG

Skipnavigation

Ausbildung Aktuelle Seite MA Schulische Heilpädagogik

Inhalt

Sonderpädagogik mit Vertiefungsrichtung Schulische Heilpädagogik

Dezentrales Studienangebot HfH–PHSG

Am Standort Rorschach bieten wir ergänzend zum Standort Zürich und in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule St.Gallen ein dezentrales Studienprogramm an. Es stehen jährlich 25 Studienplätze offen, welche bevorzugt an Studierende aus dem Kanton St.Gallen vergeben werden.

Handlungsfelder der Schulischen Heilpädagogik

Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen unterrichten, fördern und begleiten Schülerinnen und Schüler mit besonderem Bildungsbedarf. Sie unterstützen Eltern, arbeiten eng mit Lehr- und weiteren Fachpersonen zusammen und beraten Schulleitungen und Behörden mit Blick auf ein inklusives Bildungssystem.

Zum Film Berufsfeld Schulische Heilpädagogik (YouTube Kanal HfH) Link YouTube Film SHP

Ein auf professionelles Handeln ausgerichtetes Masterstudium

Der berufsbefähigende Masterstudiengang in Schulischer Heilpädagogik (SHP) ist auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Praxis und ihrer dynamischen Entwicklungen ausgerichtet. Die Auseinandersetzung mit den Lerninhalten erfolgt kompetenzorientiert. Kompetenzeinschätzungen im Verlauf des Studiums ermöglichen es Ihnen, Ihr Lernen auf die im Kompetenzprofil beschriebenen Professionskompetenzen auszurichten.

Broschüre Kompetenzprofil Master Schulische Heilpädagogok (PDF, 246 KB) PDF Broschüre Kompetenzprofil MA SHP

Studienaufbau und Möglichkeiten der inhaltlichen Schwerpunktsetzung

Das Studium umfasst 90 ECTS-Kreditpunkte in 5 Studienbereichen (blau). 60 ECTS sind als Pflichtanteil (braun) angelegt, davon je 20 ECTS in der Grund- und Praxisausbildung sowie 20 ECTS für die Masterarbeit. Für die Belegung der weiteren 30 ECTS stehen Ihnen am Standort Rorschach sieben Module aus der Angebotspalette in zwei Wahlpflichtbereichen zur Verfügung (gelb/orange). Von denen Sie je nach Studienschwerpunkt sechs belegen.

Illustration Berufsbefähigung Schulische Heilpädagogik (PDF, 120 KB) PDF Berufsbefähigung SHP

Darüber hinaus bestimmen Sie Ihr individuelles Studienprofil über die Wahl von einem oder zwei Studienschwerpunkten. In Rorschach bieten wir Ihnen folgende Studienschwerpunkte an:

  • Lernen
  • Verhalten

Studienführer 2021, Master Schulische Heilpädagogigk, Studiengruppe St. Gallen (PDF, 380 KB) PDF Studienführer Rorschach

Sollten Sie sich für einen anderen Studienschwerpunkt und/oder andere Wahlpflicht- bzw. Wahlmodule interessieren, melden Sie sich bitte für den Standort Zürich an.

Broschüre Studienschwerpunkte Master Schulische Heilpädagogik (PDF, 501 KB) PDF Broschüre Studienschwerpunkte MA SHP

Studienprogramm und Studiendauer

Am Standort Rorschach absolvieren Sie den Master in Schulischer Heilpädagogik entweder berufsbegleitend oder als Teilzeitstudium mit einer Studiendauer von 5 Semestern. Die Studienprogramme geben Auskunft darüber, wann welches Modul stattfindet.

Studienübersicht Master Schulische Heilpädagogik, Studiengruppe St. Gallen (PDF, 196 KB) PDF Studienübersicht MA SHP PHSG

Studienbegleitende Berufstätigkeit und Praktika

Zur Gewährleistung eines kontinuierlichen Theorie-Praxis-Bezugs während Ihrer Ausbildung bringen Sie unmittelbare Erfahrungen aus heilpädagogischen Handlungsfeldern ein.

Berufsbegleitendes Studium*: Berufstätigkeit

  • Berufstätigkeit von min. 20% für die gesamte Dauer des Studiums. Die Berufstätigkeit ermöglicht bis zum Ende des Studiums Erfahrungen in mindestens zwei heilpädagogischen Handlungsfeldern.

*Bitte beachten Sie, dass für eine Anmeldung zum berufsbegleitenden Studium eine Lehrtätigkeit mit Schülerinnen und Schülern mit besonderem Bildungsbedarf in einem heilpädagogischen Fachbereich (Lernen, Verhalten, Geistige Entwicklung, Hören, Sehen, Körperlich-motorische Entwicklung) an einer Schule oder Heilpädagogischen Institution nachzuweisen ist. Anstellungsfragen müssen vor der Anmeldung geklärt sein. Der Anstellungsbeginn muss spätestens per Aufnahme des Studiums erfolgen. Einmalige Ausnahmeregelung Studienstart September 2021: Während der ersten zwei Semester akzeptieren wir eine Lehrtätigkeit von mindestens 20% ohne heilpädagogischen Bezug. Der Anstellungsbeginn in einem heilpädagogischen Handlungsfeld muss jedoch spätestens mit Beginn des 3. Ausbildungssemesters erfolgen.

Teilzeitstudium: Praktika

Am Standort Rorschach studieren Sie vorzugsweise berufsbegleitend. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, bis Beginn des 3. Ausbildungssemesters zu mindestens 20% in einem heilpädagogischen Handlungsfeld tätig zu werden, können Sie Ihr Studium in Teilzeit weiterführen. Teilzeitstudierende belegen Praxistage und Praktika im Umfang von mindestens 70 Arbeitstagen in mindestens zwei heilpädagogischen Handlungsfeldern.

Informationsveranstaltungen

Aufgrund der Covid-Massnahmen sind aktuell keine weiteren Informationsveranstaltungen geplant.

Anmeldung zum Studium

15. Oktober–1. Dezember
Das Anmeldeformular für den Standort Rorschach finden Sie zuoberst in der linken Menu-Spalte. Die definitiven Zu- oder Absagen für einen Studienplatz erfolgen per 15. Januar. Für Erstanmeldungen wird eine Anmeldegebühr von CHF 100 erhoben.

Zulassungsbedingungen

  • Formale Vorbildung
  • Pädagogische Berufserfahrung
  • Finanzierung Studienplatz
  • Sprachkenntnisse bei nicht deutscher Muttersprache Niveau C2 nach [GER]

Formale Vorbildung

Zur Übersicht formale Vorbildung:

Formale Vorbildung (PDF, 91 KB) PDF Formale Vorbildung MA SHP

Pädagogische Berufserfahrung

Nach Abschluss einer für eine Zulassung anerkannten Ausbildung und bis zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses ist ein Jahr Berufserfahrung mit einem Pensum von durchschnittlich mindestens 40 Prozent nachzuweisen:

  • Personen mit anerkanntem Lehrdiplom sowie einem BA Sek I: Berufserfahrung als Lehrkraft
  • Personen ohne anerkanntes Lehrdiplom: Berufserfahrung in einem pädagogischen Berufsfeld, schwerpunktmässig im Klassenunterricht, der integrativen Förderung oder in einer Sonderschulung. Die Personen ohne Lehrdiplom müssen vorgängig Zusatzleistungen Link PHZH Zusatzleistungenerbringen.

Finanzierung Studienplatz

Zugang zum

Rechtliche Grundlagen

Bitte beachten Sie die aktuell gültigen Reglemente der HfH auf dem Studierendenportal Link Reglemente und Richtlinien.

Laufbahnmodell

Sie sind noch nicht sicher, ob Sie das Masterstudium absolvieren wollen? Module des Masters Schulische Heilpädagogik stehen Ihnen auch als Weiterbildungsteilnehmer*in zur individuellen Laufbahngestaltung offen.

Informieren Sie sich über unser Laufbahnmodell auf unserer Weiterbildungsseite Link Individuelles Laufbahnmodell.

Fakten

Beginn
Jährlich im September
Dauer
Fünf Semester (Berufsbegleitendes Studium)
Abschluss
Master of Arts Hochschule für Heilpädagogik in Special Needs Education
Lernformen
Präsenzunterricht, angeleitetes Selbststudium, E-Learning, individuelles Selbststudium, Leistungsnachweise und Praxisbegleitung

Studiengebühren

Studiengebühren
StudiumCHF 750
PflichtliteraturKeine

Pro Semester / inkl. Prüfungsgebühren

Leitung

Prof. Dr. Carlo Wolfisberg

Leiter Institut für Behinderung und Partizipation, Leiter Master Schulische Heilpädagogik 11/19

Fünf Fragen an...

Christine Züst hat ihr Masterstudium in Schulischer Heilpädagogik mit dem Schwerpunkt Pädagogik bei Schulschwierigkeiten im Jahr 2015 an der HfH abgeschlossen.

1. Wie sieht Ihr beruflicher Werdegang aus?

Ich habe die Ausbildung zur Primarlehrerin am Lehrerseminar Kreuzlingen absolviert und in diesem Beruf sechs Jahre gearbeitet. Danach studierte ich Französisch. Nach der Familienpause liess ich mich zur Fachlehrerin für Englisch ausbilden. Da ich gerne wieder näher an den Schülerinnen und Schülern sein wollte, begann ich 2012 die Ausbildung zur Schulischen Heilpädagogin an der HfH.

2. Wie sieht Ihr Berufsalltag als Schulische Heilpädagogin aus?

Ich habe derzeit eine 65%-Stelle an einer Primarschule. Grösstenteils unterrichte ich mit der Klassenlehrperson im Team-Teaching. So fördere ich die IF- und die ISR-Kinder integrativ. Wir versuchen, möglichst wenige Lehrpersonen einzubinden, daher gebe ich auch DaZ in diesen Klassen. Zu meiner Tätigkeit gehören zudem Besprechungen, Schulische Standortgespräche, Beratungen sowie der Kontakt zu Fachstellen und Eltern.

3. Welche Eignungen sind wichtig für das Studium und den Beruf der Schulischen Heilpädagogin?

Man muss sich neben den Kontaktstudientagen genügend Zeit für Selbststudium, Austausch in der Lerngruppe, Lektüre und schriftliche Arbeiten reservieren. Sehr wichtig ist, dass man die Theorie aus der Lehre im Schulalltag umsetzen will. Zudem sollte man Freude am Individualisieren haben und ein Teamplayer sein. Im Alltag einer SHP ist Kooperation sehr wichtig.

4. Was hat Ihnen am Studium an der HfH besonders gefallen?

Die Inhalte aus den Vorlesungen wurden jeweils in der Seminargruppe vertieft. Dieser Austausch war sehr spannend, weil die Teilnehmenden der Seminargruppen aus verschiedenen Kantonen und Stufen (Kindergarten bis Oberstufe) kamen. Besonders gefallen haben mir die Wahlmodule. Dort konnte ich meinen Interessen gezielt nachgehen; ich konnte die Inhalte auswählen, die für meinen Alltag relevant waren.

5. Was sind die schönsten Erfolge im Beruf?

Eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Klassenlehrperson und SHP ist grundlegend für Erfolg im Schulalltag. Hilfreich ist, wenn diese Arbeit von den Eltern unterstützt wird. Als SHP versuchen wir, Lerninhalte auf verschiedenen Handlungsebenen anzugehen. Wenn ein Kind dank unserer Begleitung die Lernziele erreicht und wir Aha-Erlebnisse miterleben dürfen, gehört dies zu den schönsten Erfolgen.

Kontakt

Hochschuladministration
Tel: +41 44 317 11 11
lehrberufe@hfh.ch

Anmeldung

Anmeldeformular SHP Studiengruppe HfH-PHSG (PDF, 337 KB)

Anmeldeschluss ist der 1. Dezember 2020.

Informationsbroschüre

Broschüre: Aufgaben und Kompetenzen

Aufgaben und Kompetenzen von Schulischen Heilpädagogen und Heilpädagoginnen

Weitere Dokumente