Detail Page

Skipnavigation

Die HfH Aktuelle Seite Who is who

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Iris Bräuninger, Dr. rer. soc.

Co-Leiterin Bachelorstudiengang Psychomotoriktherapie

Dr. rer. soc. Iris Bräuninger

Tätigkeit an der HfH

  • Co-Leiterin Bachelorstudiengang Psychomotoriktherapie
  • Mitarbeiterin Institut für Verhalten, sozio-emotionale und psychomotorische Entwicklungsförderung
  • Lehrtätigkeit im Bachelorstudiengang Psychomotoriktherapie
  • Begleitung von Bachelorarbeiten
  • Praxisbegleitung und Praxisreflexion
  • Leitung von Forschungsprojekten
  • Mitarbeit im Studiengang Psychomotorik

Profil

 Arbeitsschwerpunkte

  • nonverbaler Ausdruck
  • Bewegungs- und prozessorientierte Assessments
  • Tanz-, bewegungstherapeutischer Ansatz
  • Kestenberg Movement Profile
  • Mixed-Methods Forschungsmethoden

Ausbildung

  • Promotion Universität Tübingen, Psychologisches Institut, Physiologische und Klinische Psychologie (2006)
  • Master of Arts in Dance Movement Therapy, Laban Centre /City University London (1994)
  • European Certificate of Psychotherapy/ECP (2005)
  • Kestenberg Movement Profile Notator (2001)
  • Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Psychotherapie (1998)
  • Diplom in Tanz und Tanzpädagogik, TELOS Tanztheater Stuttgart (1991)
  • Jugend- und Heimerzieherin (staatlich anerkannt) Fachschule für Sozialpädagogik Flehingen, 1991

Berufliche Stationen

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Abt. Forschung & Entwicklung, Direktion Pflege Therapien & Soziale Arbeit, Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (u.a. Leitung Mixed-Methods Forschungsprojekte) (2013-2017/03)
  • Dozentin & Tutorin, Master & Postgradualer Studiengang Tanz-, Bewegungstherapie, Autonomous University Barcelona, (seit Mai 2010)
  • Postdoktorandin, Stress & Resilience Research Team, Universität Deusto, Bilbao, Spanien (Forschungsschwerpunkt Familien, u.a. Einsatz ICT/ Information Communication Technology in transnationalen Familien) (2010-2013)
  • Stellvertretende Leiterin Abt. Physio-, Tanz-, Bewegungs, Musiktherapie, Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (2002-2010)
  • Tanztherapeutin (u.a. Heckscher Klinik für Kinder-, Jugendpsychiatrie München; psychiatrische, psychosomatische Tageskliniken Klinikum Ludwigsburg, Frauengefängnis Schwäbisch Gmünd, Four Steps Waldhausen) (1994-2002)

Publikationen

Beiträge in wissenschaftlichen Fachzeitschriften (peer reviewed) (Auswahl)

  • Jiménez, J., Bräuninger, I., & Meekums, B. (in press, corrected proof). Dance movement therapy with older people with a psychiatric condition: A systematic review. The Arts in Psychotherapy. doi.10.1016/j.aip.2018.11.008
  • Bräuninger, I. (2017). Tanz-, Bewegungstherapie in der Krebsbehandlung – Forschungsstand und Anwendung. Zeitschrift für Sportpsychologie, Themenheft Tanztherapie, 24, 54-64. doi:10.1026/1612-5010/a000192
  • Bacigalupe, G., & Bräuninger, I. (2017). Emerging Technologies and Family Communication: The Case of International Students. Contemporary Family Therapy, 39, 289-300. doi:10.1007/s10591-017-9437-7
  • Fenner, P., Abdelazim, R. S., Bräuninger, I., Strehlow, G., & Seifert, K. (2017). Provision of arts therapies for people with severe mental illness. Current Opinion in Psychiatry, 30(4), 306-311.
  • de Tord, P., & Bräuninger, I. (2015). Grounding: Theoretical application and practice in Dance Movement Therapy. The Arts in Psychotherapy, 43, 16-22.
  • Doonan, F., & Bräuninger, I. (2015). Making space for the both of us: how dance movement therapy enhances mother–infant attachment and experience. Body, Movement and Dance in Psychotherapy, 10, 227-242.
  • Bräuninger, I. (2014a). Specific dance movement therapy interventions - which are successful? An intervention and correlation study. The Arts in Psychotherapy. doi:10.1016/j.aip.2014.08.002
  • Bräuninger, I. (2014b). Dance movement therapy with the elderly: An international Internet-based survey undertaken with practitioners. Body, Movement and Dance in Psychotherapy, Special Edition on Research, 138-153. doi:10.1080/17432979.2014.914977
  • Bräuninger, I. (2012). Dance movement therapy group intervention in stress treatment: A randomized controlled trial (RCT). The Arts in Psychotherapy, 39(5), 443–450 doi: 10.1016/j.aip.2012.07.002
  • Bräuninger, I. (2012). The efficacy of dance movement therapy group on improvement of quality of life: A randomized controlled trial. The Arts in Psychotherapy, 39(4), 296-303. doi:10.1016/j.aip.2012.03.008
  • Bräuninger, I. (2006). Treatment modalities and self-expectancy of therapists – modes, self-efficacy and imagination of clients. Body Movement and Dance in Psychotherapy: International Journal for Theory, Research and Practice. 1 (2), 95 – 114. doi: 10.1080/17432970600877407
  • Koch, S. C., Bräuninger, I., & Bender, S. (2007). Internationale Tanztherapie Forschung: Aktuelle Theorieentwicklungen, Methoden und empirische Ergebnisse [International dance therapy research: Current theories, methods and empirical results]. Zeitschrift für Tanztherapie und Körperpsychotherapie, 14(24/25), 71 – 80.
  • Koch, S. C., & Bräuninger, I. (2006). International dance/movement therapy research: Recent findings and perspectives. American Journal of Dance Therapy, 28(1), 127 – 136. doi: 10.1007/10465-006-9019-y
  • Koch, S. C., & Bräuninger, I. (2005). International dance/movement therapy research: Theory, methods, and empirical findings. American Journal of Dance Therapy, 27(1), 37-46. doi: 10.1007/s10465-005-6091-7

Übersichtsartikel

  • Bräuninger, I. (in press). Aktuelle Studien zur Förderung von Einstimmung (attunement) und Empathie durch Tanz-Bewegungstherapie und zum nonverbalen Ausdruck von Bindung (attachment) körper–tanz–bewegung, 7(3).
  • Bräuninger, I. (2019b). Aktuelles aus der Forschung: Aktuelle Studien zu Tanzinterventionen mit Kindern. körper–tanz–bewegung, 7(2), 96-98.
  • Bräuninger, I. (2019c). Aktuelles aus der Forschung: Aktuelle Studien zu bewegungsbasierten Assessments und zur Korrelation zwischen Emotion und Bewegungsausdruck. körper–tanz–bewegung, 7(1), 44-46.
  • Bräuninger, I. (2018a). Aktuelles aus der Forschung: Aktuelle Studien zu einem tanztherapeutischen Deeskalations- und Gewaltpräventionsprogramm für Gesundheitsberufe und zum nonverbalen Verhalten schizophrener PatientInnen. körper–tanz–bewegung, 6(4),178-180.
  • Bräuninger, I. (2018b). Aktuelles aus der Forschung: Aktuelle Studien zu Stressbewältigung durch Tanz-, Bewegungstherapie und Kreativtherapien. körper–tanz–bewegung, 6(3), 141-143.
  • Bräuninger, I. (2018c). Aktuelles aus der Forschung: Aktuelle Studien unter Einbezug des Kestenberg-Bewegungsprofils. körper–tanz–bewegung, 6(2), 88-90.
  • Bräuninger, I. (2018d). Aktuelles aus der Forschung: Aktuelle RCTs zu bewegungstherapeutischen und psychomotorischen Interventionen zur Förderung der sozialen und emotionalen Entwicklung von Kindern. körper–tanz–bewegung, 6(1), 43-45.
  • Bräuninger, I. (2017a). Aktuelles aus der Forschung: Tanztherapie und Psychomotoriktherapie bei Essstörung sowie nicht-zielgerichtete Bewegungen als aktive Faktoren in der Tanz-, Bewegungstherapie. körper–tanz–bewegung, 5(4), 191-193.
  • Bräuninger, I. (2017b). Aktuelles aus der Forschung: Ein Cochrane Review zur Wirkung von Tanz-, Bewegungstherapie bei Demenz und zwei RCTs zur Wirkung von Gesellschaftstanz auf Kognition und Sturzhäufigkeit im Alter. körper–tanz–bewegung, 5(3), 143-145.
  • Bräuninger, I. (2017c). Meta-Analyse zu Tanztherapie bei Hypertonie und Wirkung der Körperpsychotherapie und Tanz-, Bewegungstherapie auf negative Symptomatik bei Autismus und Schizophrenie. körper-tanz-bewegung, 5(2), 102-103.
  • Bräuninger, I. (2017d). Aktuelles aus der Forschung: Aktueller Cochrane Review und Systematischer Review zu Tanztherapie bei Krebs sowie eine explorative Studie bei Autismus. körper-tanz-bewegung, 5(1), 53-55.
  • Bräuninger, I. (2016a). Aktuelle Studien bei Schizophrenie und Demenz: Körperpsychotherapie, Tanz-, Bewegungstherapie und Psychomotorik. körper–tanz–bewegung, 4(4). S. 46–48.
  • Bräuninger, I. (2016b). Aktuelle tanz-, bewegungstherapeutische Interventionen in der onkologischen Behandlung und Körperpsychotherapie gegen negative Symptome bei Schizophrenie. körper-tanz-bewegung, 4(3), 159-161.
  • Bräuninger, I. (2016c). Aktuelle tanz-, bewegungstherapeutische Interventionen in der Behandlung von Jugendlichen. körper–tanz–bewegung, 4(2), 114-116.
  • Bräuninger, I. (2016d). Aktuelle Ergebnisse zu Tanztherapie bei Schizophrenie und Autismus. körper-tanz-bewegung, 4(1), 46-48.
  • Bräuninger, I. (2015a). Aktuelle Methoden und Interventionen für die kreativtherapeutische und tanz-, bewegungstherapeutische Behandlung von Trauma bei Kindern und Erwachsenen. körper-tanz-bewegung, 3(4), 165-168.
  • Bräuninger, I. (2015b). Aktuelles: Aktuelle Forschung zur Körperpsychotherapie, Tanz-, Bewegungstherapie und zu Tanz bei Depression. körper–tanz–bewegung, 3(3), 126-128.
  •  Bräuninger, I. (2015c). Aktuelles: Aktuelle Forschung zur Tanz-, Bewegungstherapie in der Forensik und im Strafvollzug. körper–tanz–bewegung, 3(2), 81-83.
  • Bräuninger, I. (2015a). Aktuelle randomisierte Kontrollstudien zur Wirkung von Tanz auf affektive Symptome und bei Älteren. körper–tanz–bewegung, 3 (1), 36-37.
  • Bräuninger, I. (2014a). Aktuell aus der Tanz-, Bewegungs-und Körperpsychotherapie-Forschung: Medizinische Anwendungsfelder und Perspektivenwechsel auf den Körper. körper–tanz–bewegung, 2(4), 181-184
  • Bräuninger, I. (2014b). Aktuell aus der Forschung: Tanz-und Bewegungstherapie mit Kindern. körper–tanz–bewegung, 2(3), 139-141.
  • Bräuninger, I. (2014c). Aktuell aus der Forschung: Metaanalyse, Scoping Review und Cochrane Review zu Tanz-und Bewegungstherapie, Tanz und Körperpsychotherapie. körper–tanz–bewegung, 2(2), 91-94.
  • Bräuninger, I. (2014d). Aktuelles aus der Körperpsychotherapie-Forschung. körper–tanz–bewegung, 2(1), 36-37.
  • Bräuninger, I. (2013). Aktuelles aus der Forschung: Tanz-und Bewegungstherapie. körper–tanz–bewegung, 1(4), 181-182.
  • Bräuninger, I. (2019). Aktuelles aus der Forschung: Aktuelle Studien zu bewegungsbasierten Assessments und zur Korrelation zwischen Emotion und Bewegungsausdruck. körper–tanz–bewegung, 7(1), 44-46.

Monographien und Herausgeberschaften

  • Bräuninger, I. (2006). Tanztherapie. Weinheim: Beltz PVU.
  • Koch, S. C., & Bräuninger, I. (Hrsg.) (2006). Advances in dance movement therapy. International perspectives and theoretical findings. Berlin: Logos.

 Buchkapitel (Auswahl)

  • Bräuninger, I. & Reips, U.-D. (in preparation). The significance of dance in dance movement therapy: International online survey with DMT novices. S. Chaiklin & H. Wengrower (eds.), Dance and the creative process in dance movement therapy. Routledge.
  • Bräuninger, I. & and Abdelazim Elfeqi, R. S. (in press). From the alps to the pyramids: Swiss and Egyptian perspectives on Dance Movement Therapy. In H. Payne, J. Tantia, S. Koch, T. Fuchs (eds.), The Routledge International Handbook of Embodied Perspectives in Psychotherapy: Approaches from Dance Movement and Body Psychotherapies. Routledge.
  • Bräuninger, I. (2018). Dance movement therapy research and evidence-based practice for older people with depression. In A. Zubala & V. Karkou (Ed.), Arts Therapies in the Treatment of Depression (pp. 217-226). London: Routledge.
  • Bräuninger, I. (2017). Selbstbehandlung mit Tanztherapie. In H.- W. Hoefert, E. Brähler, E. Eichenberg (Hrg.), Selbstbehandlung und Selbstmedikation. Göttingen: Hogrefe.
  • Panhofer, H., Zelaskowski, P., & Bräuninger, I. (2016). Dance movement therapy training. Intercultural and cross-cultural communication within a diverse student group-analytic large group (p. 56-74). D. Dokter & Margaret Hills de Zárate (Hrsg.), Intercultural arts therapies research: Issues and methodologies, Oxon: Routledge.
  • Bräuninger, I. (2015). Tanz-, Bewegungstherapie im Alter. In R. Lindner & J. Hummel (Hrsg.), Psychotherapie in der Geriatrie. Aktuelle psychodynamische und verhaltenstherapeutische Ansätze (pp. 173-184). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Bräuninger, I. & Züger, B. (2014a). The Dance Movement Assessment (DMA): A movement based creative evaluation to detect changes through dance movement therapy (55-68). Barcelona: UAB. In H. Panhofer & A. Ratés (Hrsg.) (2014), Encontrar - Compartir – Aprender. Jornadas del 10º aniversario del Máster en Danza Movimiento Terapia. Barcelona: Universitat Autònoma de Barcelona. ISBN: 978-84-490-4421-2. https://ddd.uab.cat/pub/llibres/2014/117258/enccomapr_a2014 (PDF) PDF Publikation Encontrar–Compartir–Aprender
  • Bräuninger, I. & Züger, B. (2014b). La Danza Movimiento Assessment (DMA), una evaluación creativa, basada en movimiento, para medir el cambio mediante de Danza Movimiento Terapia (69-84). In H. Panhofer & A. Ratés (Hrsg.) (2014), Encontrar - Compartir Aprender. Jornadas del 10º aniversario del Máster en Danza Movimiento Terapia. Barcelona: Universitat Autònoma de Barcelona. ISBN: 978-84-490-4421-2.
    https://ddd.uab.cat/pub/llibres/2014/117258/enccomapr_a2014 (PDF) PDF Publikation Encontrar–Compartir–Aprender
  • Bräuninger, I. (2013). Kestenberg Movement Profile (KMP). In M. A. Wirtz (Ed.), Dorsch – Lexikon der Psychologie [Encyclopaedia of psychology] (16. edition, p. 818). Bern: Hans Huber.
  • Bräuninger, I. (2013). Kreative Therapien. In M. A. Wirtz (Ed.), Dorsch – Lexikon der Psychologie [Encyclopaedia of psychology] (16. edition, p. 893). Bern: Hans Huber.
  • Bräuninger, I. (2009). Tanztherapie mit kriegstraumatisierten Kindern. In C. Moore & U. Stammermann (Hrsg.), Bewegung aus dem Trauma. (pp. 144 – 161). Stuttgart: Schattauer.
  • Frey B., & Bräuninger, I. (2009). Tanz- und Bewegungstherapie. In H. Boeker, D. Teichmann & D. Hell (Hrsg.), Teilstationäre Behandlung von Depressionen, Angst- und Zwangskrankheiten. (pp. 62 – 69). Stuttgart: Schattauer.
  • Bräuninger, I., & Züger, B. (2007). Filmbasierte Bewegungsanalyse zur Behandlungsevaluation von Tanz- und Bewegungstherapie. In S.C. Koch und S. Bender (Eds.), Movement Analysis. Bewegungsanalyse. The legacy of Laban, Lamb and Kestenberg. (pp. 213 – 223). Berlin: Logos.
  • Bräuninger, I. (2006). Dance movement therapy group process: A content analysis of short-term dmt programs. In S.C. Koch & I. Bräuninger (Hrsg.), Advances in dance movement therapy. International Perspectives and Theoretical Findings. (pp. 87 – 103). Berlin: Logos.
  • Bräuninger, I., & Blumer, E. (2004). Tanz- und Bewegungstherapie. In W. Rössler (Ed.), Lehrbuch Psychiatrische Rehabilitation (pp. 380-387). Heidelberg: Springer, Fachbuch Medizin/Psychologie.
  • Bräuninger, I. (2000a). Tanztherapie mit Menschen in der zweiten Lebenshälfte: Möglichkeiten der Angst- und Suchtbewältigung. In P. Bäuerle, H. Radebold, R. D. Hirsch, K. Studer, U. Schmid-Furstoss, & B. Struwe (Eds.), Klinische Psychotherapie mit älteren Menschen. Grundlagen und Praxis (pp. 136-141). Bern: Hans Huber.
  • Bräuninger, I. (2000b). Tanztherapie in der Gerontopsychiatrischen Tagesklinik bei Patienten mit Angststörungen. In C. Kretschmar, R. D. Hirsch, M. Haupt, R. Ihl, R. Kortus, G. Stoppe, & C. Wächter, C. (Eds.), Angst-Sucht-Anpassungsstörungen im Alter. Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und –psychotherapie, DGGPP, Band 1 (pp. 202-206). Düsseldorf: Die Deutsche Bibliothek–CIP Einheitsaufnahme.

Buchbesprechungen

  • Bräuninger, I. (2013). Unifying the field of movement therapies. Review of the book Movement therapy for mental illness. Fundamentals and application. [Bewegungstherapie bei psychischen Erkrankungen. Grundlagen und Anwendung] by Gerd Hölter. Body Movement and Dance in Psychotherapy: International Journal for Theory, Research and Practice, 8, 60-63. doi:10.1080/17432979.2012.744355
  • Bräuninger, I. (2006). Review of the book Dance/Movement Therapists in Action. A Working Guide to Research Options. By R. F. Cruz & C. F. Berrol. Body Movement and Dance in Psychotherapy: International Journal for Theory, Research and Practice. 1(1), 86 – 88. doi:10.1080/17432970500410986

Keynotes

  • Bräuninger, I. (2018, Oktober). Vorstellung einer geplanten Wirksamkeitsstudie und Suche nach Wirksamkeitspartnerinnen. Kantonale Konferenz der Psychomotoriktherappeut*innen, Luzern.
  • Bräuninger, I., Panhofer, H. & Zelaskowski, P. (2018, Oktober). Dance movement therapy training: The challenges of interculturality & cross-cultural communication within a diverse student group-analytic large group. 3rd European Association Dance Movement Therapy (EADMT) Conference, Athens.
  • Bräuninger, I. (Juni 2016). Evidence-based dance movement therapy interventions. Nederlandse Vereniging voor Danstherapie Symposium Shaping our Future at Codarts University for the Arts, Rotterdam.
  • Bräuninger, I. (September 2014). Resilience through dance movement therapy: A multidimensional perspective. First European Dance Movement Therapy Conference on Resilience within a changing world - as professionals, individuals and communities, 26.-27.09.2014 Riga, Litauen.

 Reviewer bei Internationalen Fachzeitschriften (peer reviewed)

  • American Journal of Dance Therapy
  • Arts in Psychotherapy
  • Body Movement and Dance in Psychotherapy. International Journal for Theory, Research and Practice.
  • körper - tanz – bewegung. Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie.
  • Journal of Music and Dance (JMD)
  • Zeitschrift für Sportpsychologie

Projekte

Kontakt

Tel.
+41 44 317 11 03
E-Mail
iris.braeuninger[at]hfh.ch
Raum
226

Sekretariat

Hochschuladministration
Tel.
+41 44 317 11 11
E-Mail
info[at]hfh.ch

Adresse

Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Schaffhauserstrasse 239
8057 Zürich

Tipp

Die E-Mail-Adressen der Mitarbeitenden HfH setzen sich wie folgt zusammen: vorname.nachname@hfh.ch