Personen

Iris Bräuninger

Titel
Dr. rer. soc.
Funktion
Senior Researcher / Co-Leiterin Bachelor Psychomotoriktherapie
Iris Bräuninger, Dr. rer. soc.
E-Mail
iris.braeuninger [at] hfh.ch
Raum
227
Studiengänge
Psychomotoriktherapie
Institut
Institut für Verhalten, sozio-emotionale und psychomotorische EntwicklungsförderungZum Institut

Tätigkeit an der HfH

  • Senior Researcher
  • Co-Leiterin Bachelorstudiengang Psychomotoriktherapie
  • Mitarbeiterin Institut für Verhalten, sozio-emotionale und psychomotorische Entwicklungsförderung
  • Lehrtätigkeit im Bachelorstudiengang Psychomotoriktherapie
  • Begleitung von Bachelorarbeiten
  • Praxisbegleitung und Praxisreflexion
  • Leitung von Forschungsprojekten
  • Mitarbeit im Studiengang Psychomotorik 

Profil

Arbeitsschwerpunkte 

  • Körper-, Ausdruckstherapeutische und Biographische Arbeit
  • Bewegungs- und prozessorientierte Assessments
  • Tanz-, bewegungstherapeutischer Ansatz
  • Kestenberg Movement Profile
  • nonverbaler Ausdruck
  • Mixed-Methods Forschungsmethoden

Ausbildung

  • Promotion Universität Tübingen, Psychologisches Institut, Physiologische und Klinische Psychologie (2006)
  • European Certificate of Psychotherapy/ECP (2005)
  • Kestenberg Movement Profile Notator (2001)
  • Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Psychotherapie (1998)
  • Master of Arts in Dance Movement Therapy, City University & Laban Centre of Movement and Dance London (1994)
  • Diplom in Tanz und Tanzpädagogik, TELOS Tanztheater Stuttgart (1991)
  • Jugend- und Heimerzieherin (staatlich anerkannt) Fachschule für Sozialpädagogik Flehingen (1991)

Forschung zu

  • Wirksamkeitsforschung
    • Psychomotoriktherapie (RCT mit Mixed-Methods-Design)
    • Tanz-, Bewegungstherapie (RCT mit Mixed-Methods-Design)
    • sozialer und emotionale Kompetenzen von Schulkindern
  • ExpertInnenbefragungen

Forschungsprojekte

  • Gruppen-Psychomotoriktherapie (PMT) zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen und Reduzierung herausfordernden Verhaltens bei Primarschulkindern: Eine Mixed-Methods Studie (Drittmittel finanziert durch Lotteriefond des Kanton Zürich)

Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

Bräuninger, I.
(2021).
Aktuelle Beiträge zur tanztherapeutischen Arbeit mit Flüchtlingen und MigrantInnen im Kontext von Gesellschaft und Menschenhandel.
Körper, Tanz, Bewegung - Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie,
9
(3),
159–162.
Bräuninger, I.
(2021).
Aktuelle randomisierte und kontrollierte Tanzbewegungstherapie-Studien zu Mutter-Kind-Gruppen, Depression und Demenz.
körper, tanz, bewegung - Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie,
9
(4),
209–211.
Bräuninger, I.
(2021).
Aktuelle Studien zur Wirksamkeit künstlerischer Therapien auf emotionale und soziale Parameter, Lebensqualität und Wohlbefinden.
körper, tanz, bewegung - Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie,
9
(2),
104–106.
Bräuninger, I.
(2021).
Aktuelle Tanztherapiestudien zu Autismus.
körper, tanz, bewegung - Zeitschrift für Körperpsychotherapie und Kreativtherapie,
9
(1),
53–55.
Bräuninger, I.
(2020).
Aktuelle Studien zur Auswirkung der Psychomotorik-Therapie auf die kognitive Entwicklung.
körper – tanz – bewegung,
7,
42–43.
Widmer, I., & Bräuninger, I.
(2020).
Bestandsaufnahme der Psychomotoriktherapie zur Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen von Schulkindern - Ergebnisse einer schweizweiten Online-Umfrage.
Motorik,
43
(3),
134–143.

Bücher und Buchbeiträge

Bräuninger, I., Samaritter, R., & Curtis, S.
(2021).
Das unsichtbare Kind: Nonverbaler Ansatz zur Identifizierung von schüchternen und sozial  ängstlichen Kindern.
In S. C.A. Burkhardt, B. Uehli, & S. Amft (Hrsg.),
Schüchterne und sozial ängstliche Kinder in der Schule: Erkennen, verstehen, begleiten
(S. 139–152).
Kohlhammer.
Bräuninger, I., & Reips, U. D.
(2021).
The significance of dance in dance movement therapy: An International Online Survey with DMT Novices.
In H. Wengrower, & S. Chaiklin (Hrsg.),
Dance and creativity within dance movement therapy: International Perspectives
(1. Auflage, S. 61–83).
Routledge.
Bräuninger, I., & Abdelazim Elfeqi, R. S.
(2019).
From the Alps to the Pyramids: Swiss and Egyptian perspectives on dance movement therapy.
In H. Payne, S. Koch, & J. Tantia (Hrsg.),
The Routledge international handbook of embodied perspectives in psychotherapy: Approaches from dance movement and body psychotherapies
Routledge.
Bräuninger, I.
(2018).
Dance movement therapy research and evidence-based practice for older people with depression.
In A. Zubala, & V. Karkou (Hrsg.),
Arts Therapies in the Treatment of Depression
(1. edition, S. 217–226).
Routledge.
Bräuninger, I.
(2018).
Dance movement therapy research and evidence-based practice for older people with depression.
In A. Zubala, & V. Karkou (Hrsg.),
Arts Therapies in the Treatment of Depression
(1. Ausgabe, S. 217–226).
Routledge.
Bräuninger, I., & Bacigalupe, G.
(2017).
Dance movement therapy in health care: Should we dance across the floor of the ward?
In V. Karkou, S. Oliver, & S. Lycouris (Hrsg.),
The Oxford Handbook for Dance and Wellbeing
(1. edition, S. 729–734).
Oxford University Press.
Bräuninger, I.
(2017).
Selbstbehandlung mit Tanztherapie.
In C. Eichenberg, E. Brähler, & H.-W. Hoefert (Hrsg.),
Selbstbehandlung und Selbstmedikation
(1, S. 283–294).
Hogrefe.

Weitere Publikationen

Bräuninger, I.
(2020).
Aktuelle Studien zu ASS, Depression, Parkinson-Krankheit, Schizophrenie und Stress.
körper – tanz – bewegung,
8
(3),
145–147.
Bräuninger, I.
(2020).
Aktuelle Studien zur Auswirkung der Psychomotorik-Therapie auf die kognitive Entwicklung.
körper – tanz – bewegung,
(8),
42–43.
Bräuninger, I.
(2020).
Aktuelle Studien zur Tanztherapie und Bewegungsanalyse bei Burnout, Williams-Syndrom und Parkinson.
körper – tanz – bewegung,
8
(4),
184–186.
Bräuninger, I.
(2019).
Aktuelle Studien zu bewegungsbasierten Assessments und zur Korrelation zwischen Emotion und Bewegungsausdruck.
Körper–Tanz–Bewegung,
1,
44–46.

Konferenzbeiträge

Bräuninger, I.
(2020).
Dancing through the experience when tested positive for Covid: The impression of a student.
In WPA World Psychiatric Association (Hrsg.),
WPA 2020: Thematic Congress on intersectional collaboration. Psychological Trauma: Global burden on mental and physical health
Bräuninger, I.
Dance Movement Assessment (DMA) - A creative movement based Assessment for treatment, outcome evaluation and research projects
[Konferenzvortrag].
10th Anniversary of School of Arts Therapy at Haifa University: Combining creative arts therapies. A decade to the school of creative arts therapies,
Haifa, Israel.
Bräuninger, I.
Dance movement therapy research findings and perspectives in Germany, Switzerland and Egypt.
[Konferenzvortrag].
Bräuninger, I., Panhofer, H., & Zelaskowski, P.
Dance movement therapy training: The challenges of interculturality & cross-cultural communication within a diverse student group-analytic large group
[Konferenzvortrag].
Bräuninger, I., Panhofer, H., & Zelaskowski, P.
Dance movement therapy training: The challenges of interculturality & cross-cultural communication within a diverse student group-analytic large group.
[Konferenzvortrag].
3rd EADMT Conference,
Athens, Greece.
Bräuninger, I.
Evidence-based dance movement therapy interventions.
[Konferenzvortrag].
Symposium Shaping our Future,
Rotterdam, Netherlands.
Bräuninger, I.
Resilience through dance movement therapy: A multidimensional perspective.
[Konferenzvortrag].
1st EADMT Conference on Resilience within a changing world - as professionals, individuals and communities.,
Riga, Latvia.

Andere Referate/Vorträge (im Berufsfeld, Vorlesung an Hochschule etc.)

Bräuninger, I.
Vorstellung einer geplanten Wirksamkeitsstudie und Suche nach Wirksamkeitspartnerinnen.