News

Skipnavigation

Unser Service Aktuelle Seite News

Inhalt

Erste Konferenz der Dozierenden Logopädie (KDL)

An der KDL-Konferenz nahmen über 20 Dozierende teil, die in den Bereichen Kinder- und Erwachsenensprache lehren und forschen. Vertreter und Vertreterinnen der Ausbildungsstätten in Fribourg, Basel, Rorschach und Zürich stellten am 20. Januar an der HfH die jeweiligen strukturellen und konzeptionellen Besonderheiten dar.

Am 20. Januar 2017 fand die erste Konferenz der Dozierenden Logopädie in der Deutschschweiz statt (KDL Deutschschweiz). Dies ist eine Ergänzung der Konferenz der Leitenden der Studienstätten Schweiz Logopädie (KLSL) die seit langem besteht und alle Studienstätten, nicht nur die der Deutschschweiz, zusammenbringt (Zürich, Fribourg, Basel, Rorschach, Genf und Neuchatel).

Im deutschsprachigen Raum ist nur in der Schweiz eine vollständige Akademisierung des Berufsstandes Logopädie realisiert; die Berufsbefähigung wird in der Deutschschweiz auf dem Bachelor-Niveau vergeben. Ein Master in Fribourg mit Zugang zur Promotion ist neu implementiert und komplettiert die Ausbildungslandschaft in der Schweiz. An der KDL-Konferenz nahmen über 20 Dozierende teil, die in den Bereichen Kinder- und Erwachsenensprache lehren und forschen. Vertreter der Ausbildungsstätten in Fribourg, Basel, Rorschach und Zürich stellten sich gegenseitig ihre strukturellen und konzeptionellen Besonderheiten dar. Über ein Drittel der Dozierenden berichteten in aller Kürze über ihr spannendes, innovatives und das Fach Logopädie weiterbringendes Dissertationsprojekt. Ausführlicher kam Daniela Bühler, Absolventin eines Promotionsstudiums in Canterbury, Neuseeland, zu Wort.

Mit dem Vortrag Zusammenhänge zwischen der kindlichen Sprachentwicklung und der sozialen Kompetenz berichtete sie unter anderem darüber, dass die Art der Gesprächskooperation in der Mutter-Kind-Interaktion und die Wortschatzförderung in einer frühen Phase der Sprachentwicklung einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung der sozialen Fähigkeiten haben. Prof. Dr.  Jürgen Steiner, Leiter des Studiengangs Logopädie an der Interkantonalen Hochschule in Zürich, HfH, schlägt als übergeordnete Ziele der KDL vor: Informationen zur jeweiligen Ausgestaltung der Lehre, der praktischen Ausbildung, der Entwicklungs- und Forschungsprojekte, der Sichtbarmachung von Ergebnissen (Tagungen, Veröffentlichungen) und der Diskussion über relevante Benchmarks für einen nationalen Vergleich. Als Ergebnis der Konferenz werden die Teilnehmenden in Selbstorganisation ein Informationsportal aufbauen und sich in problemorientierten Tandems bzw. Austauschgruppen zusammenfinden. Das nächste Treffen wird in Rorschach 2018 stattfinden.

Ansprechpartner: Prof. Dr. habil. Jürgen Steiner, Leiter Studiengang Logopädie an der HfH

Newsletter

Bleiben Sie am Ball. Mit den Newslettern der HfH sind Sie stets informiert über
- Weiterbildungsangebote
- Didaktisches Zentrum
- "heilpädagogik aktuell" - Das HfH Magazin

Zudem erhalten Sie Einladungen zu
- Infotagen der Studiengänge
- Ringvorlesungen

Newsletter abonnieren Newsletter

Kontakt

Hochschuladministration
Tel: +41 44 317 11 11
info[at]hfh.ch info