Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

ADHS: Schülerinnen und Schüler wirkungsvoll unterstützen

Überblick

In fast jeder Klasse gibt es „schwierige Kinder“, die den Unterricht durch Stören, Verweigerung oder Aggressionen behindern (z.B. bei ADHS). Diese Schülerinnen und Schüler brauchen eine besondere Unterstützung, um besser lernen zu können und ihre Verhaltensschwierigkeiten zu überwinden.
Der Kurs informiert grundlegend über ADHS: Diagnose, Verhaltensmerkmale, Lernverhalten, Gedächtnis. Er vermittelt anhand eines erprobten Programms Fördermethoden für den Unterricht, z.B. Unterrichtsbeteiligung erhöhen, das Lernen verbessern, wirksame Anweisungen geben, positive Ziele verfolgen, Rückmeldung geben, Lernhilfen einsetzen, Elternarbeit verbessern.

Ziele

  • Unterrichts- und Verhaltensauffälligkeiten feststellen
  • Auffälligkeiten vorausschauend vermeiden lernen (Situationskontrolle)
  • Die richtigen positiven Ziele setzen können
  • Lernhilfen kennen
  • Geeignete Sitzplätze kennen
  • Ziele für die Zusammenarbeit mit Eltern kennen
  • In der Lage sein, sowohl selbst fallbezogen tätig zu werden, als auch Lehrpersonal gezielt zu beraten

Zielgruppen

Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen, Regelklassenlehr- und Fachlehrpersonen, Schulleitungen, Lerntherapeutinnen und -therapeuten, Psychotherapeutinnen und -therapeuten, Kinder- und Jugendpsychiaterinnen und -psychiater

Leitung

  • Lauth Gerhard W., Prof. em. Dr., Universität Köln, Science meets Practice, Diplom Psychologe, Psychotherapeut für Kinder und Jugendliche (Verhaltenstherapie), Supervisor

Fakten

Kursnummer
2019-26
Datum
14.06.2019–15.06.2019
Dauer
1,5 Tage
Freitag, 14. Juni 2019, 13-16.30 Uhr
Samstag, 15. Juni 2019, 9.15-17 Uhr
Maximale Teilnehmer
24
Ort
Zürich
Anmeldeschluss
1. Mai 2019
Kosten
CHF 510

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung