Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Aktueller Stand der Diagnostik auffälligen Verhaltens in sonderpädagogischen Kontexten

Ziele

Erwerb von angewandten pädagogisch-psychologischen diagnostischen Methoden mit einer sorgfältigen Einarbeitung in unterschiedliche standardisierte Persönlichkeitsfragebögen und projektive Verfahren.
Schulung der Bewertung gewonnener Daten und ihrer Interpretation durch praktische Übungen.
Sensibilisierung für die Möglichkeiten und Grenzen der Diagnostik auffälligen Verhaltens und Aufbau einer professionellen Reflexionsfähigkeit diesbezüglich.

Inhalt

Bedeutsame Ansätze in der Diagnostik auffälligen Verhaltens.
Projektive Tests (Ergänzungsverfahren; freie zeichnerische Gestaltungen).
Einsatz von Persönlichkeitsfragebögen zur Untersuchung von Kindern und Jugendlichen wie der "Persönlichkeitsfragebogen für Kinder zwischen 9 und 14 Jahren (PFK 9-14)" sowie Instrumenten, die sich auf bestimmte Bereiche der Persönlichkeit richten wie der "Fragebogen zur Erfassung von Empathie, Prosozialität, Aggressionsbereitschaft und aggressiven Verhalten (FEPAA)". Auch werden Fragebögen zu allgemeineren Aspekten des Erlebens wie der "Fragebogen zur Erhebung der Emotionsregulation bei Kindern und Jugendlichen (FEEL-KJ)" vorgestellt

Leitung

  • Markowetz Reinhard

Fakten

Kursnummer
1 W036.SJ 1920
Datum
06.12.2019–06.12.2019
Dauer
1 Tag
Maximale Teilnehmer
30
Anmeldeschluss
8. November 2019
Kosten
CHF 280

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung