Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Beurteilen und Bewerten bei Schulschwierigkeiten. Ein ständiges Thema (Unterstufe, Mittelstufe, Oberstufe)

Ziele

Die Studierenden haben ein Bewusstsein für lernbiographische Effekte der vergleichenden Bewertung auf Lernende mit tiefen Leistungen.
Sie kennen die Prinzipien lernförderlicher individueller und kriteriumsorientierter Bewertungsformen.
Sie kennen unterschiedliche stufenspezifische Instrumente zur Überprüfung und Dokumentation von Lernzielen und Lernfortschritten und können unterschiedliche Lernberichtformen kritisch beurteilen.
Sie beurteilen summative Lernkontrollen aus der eigenen Praxis und entwickeln sie so, dass der Lernstand und Fortschritt der SuS mit Lernschwierigkeiten sichtbar gemacht werden kann.

Inhalt

Wirkungen vergleichender Beurteilungsformen bei Lernenden mit Schulschwierigkeiten (Bezugsgruppeneffekte, Fehlermotionen, Feedback der Lehrperson)
Lern- und motivationstheoretische Begründung individueller Beurteilungsformen
Instrumente der Leistungsbeurteilung und der Dokumentation von Lernfortschritten: Lernkontrollen, Selbstbeurteilungsformen, Rückmeldebögen, Wochenrückblick, Portfolio, Kompetenzenpass, Kompetenzraster
Lernzielanpassung und Nachteilsausgleich
Unterschiedliche Berichtsformen bei individuellen Lernzielen in den Kantonen

Voraussetzungen

Kenntnisse, wie sie im Modul "Integrative Didaktik" vermittelt werden

Leitung

  • Tarnutzer Rupert, Dr. phil., Dozent, Institut für Lernen unter erschwerten Bedingungen HfH
  • Walt Marianne, Lic. phil., Dozentin, Institut für Lernen unter erschwerten Bedingungen HfH

Fakten

Kursnummer
1 W041.SJ 1819
Datum
01.02.2019–08.02.2019
Dauer
2 Tage
Maximale Teilnehmer
40
Anmeldeschluss
4. Januar 2019
Kosten
CHF 560

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung