Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

CAS Autismus-Spektrum-Störungen im Kindes- und Jugendalter

Überblick

Ein professioneller und förderlicher Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS) stellt im pädagogischen Kontext (z.B. Kindergarten, Schule, Heilpädagogische Früherziehung) vielfach eine grosse Herausforderung dar. Ausgeprägte Besonderheiten im kommunikativen und sozialinteraktiven Verhalten trifft man häufig an, beispielsweise ein eingeschränktes soziales Verständnis, reduzierte Kommunikationsmöglichkeiten sowie eingeschränkte Interessen und Aktivitäten oder Probleme in der Handlungsplanung. Dies macht eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Phänomen der Autismus-Spektrum-Störungen notwendig, um die Kinder und Jugendlichen besser zu verstehen und ihnen adäquate Angebote der Förderung und Begleitung bereitstellen zu können. Bedingt durch die grosse Heterogenität der Besonderheiten im Lernen und Verhalten von Kindern und Jugendlichen mit ASS kann die Suche nach geeigneten pädagogischen Fördermassnahmen sowie die Bereitstellung adäquater Rahmenbedingungen zu einer sehr anspruchsvollen Aufgabe werden.

Ziele

  • Entwicklung eines fundierten Basiswissens über Autismus-Spektrum-Störungen (ASS)
  • Erwerben von praktischen Handlungsgrundlagen für einen professionellen und förderlichen Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit ASS
  • Entwicklung neuer Handlungskompetenzen in den Bereichen Diagnostik, (heil-)pädagogische Förderung und (Eltern-)Beratung im Themenfeld ASS

Arbeitsweise

Der Lehrgang bietet eine Mischung aus Theorievermittlung, Praxiserprobung, Fallbesprechungen, Projektarbeit, Diskussion und Reflexion im Rahmen folgender methodischer Elemente: Seminar, Praxisbegleitung, Kollegiale Beratung, Praxisprojekt, Selbststudium.

Zielgruppen / Voraussetzungen

Der Zertifikatslehrgang richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker aus heilpädagogischen und pädagogischen Arbeitsbereichen (z.B. Kindergarten, Schule, Heilpädagogische Früherziehung, Wohneinrichtungen), in denen mit Kindern und Jugendlichen mit Auffälligkeiten aus dem Autismus-Spektrum gearbeitet wird.

Daten/Zeiten

Der Lehrgang beginnt am Do/Fr 9./10. Mai 2019 und dauert bis Mai 2020. Die 8 Seminare sind zwei- oder dreitägig jeweils Do/Fr oder Do-Sa.

Kursort

Zürich

Informationsveranstaltung

Mittwoch, 19. September 2018, 17-18 Uhr
Mittwoch, 14. November 2018, 17-18 Uhr
Anmeldung erwünscht an: weiterbildung@hfh.ch

Kosten

CHF 7'200 plus Zertifikatsgebühr CHF 300
Kanton Aargau: Lehrpersonen und heilpädagogisch tätige Fachpersonen, die im Bereich der Volksschule tätig sind: CHF 4'900 (inkl. Zertifikatsgebühr)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an weiterbildung@hfh.ch.

Detailprogramm

Dieser CAS ist ausgebucht, wir führen jedoch eine Warteliste.
Detailprogramm und Anmeldung finden Sie

hier

Leitung

  • Eckert Andreas, Prof. Dr., Dozent, Institut Sprache und Kommunikation unter erschwerten Bedingungen HfH
  • Frei Remi, lic. phil., Heilpädagoge, Dozent, Institut für Behinderung und Partizipation HfH

Fakten

Kursnummer
2019-03
Datum
09.05.2019–09.05.2020
Maximale Teilnehmer
23
Anmeldeschluss
1. Februar 2019
Kosten
CHF 7'200 plus Zertifikatsgebühr CHF 300
Kanton Aargau: Lehrpersonen und heilpädagogisch tätige Fachpersonen, die im Bereich der Volksschule tätig sind: CHF 4'900 (inkl. Zertifikatsgebühr)
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an weiterbildung@hfh.ch.

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung