Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

CVI – Cerebral Visual Impairment: Ein zentrales Thema visueller Wahrnehmung

Ziele

Teilnehmende kennen und verstehen die neurologischen Grundlagen von CVI.
Anhand einer entwickelten Fragestellung können Sie eine kriteriengeleitete Beobachtung durchführen, um die spezifischen Wahrnehmungsbedingungen eines Kindes zu erfassen.
Sie können mit Hilfe der diagnostischen Ergebnisse individuelle Unterstützungsideen entwickeln.

Inhalt

Neurologische Grundlagen der Prozessierung visueller Informationen
Auswirkungen von spezifischen Wahrnehmungsbedingungen auf Lernen, Bewegen, Handeln und Interaktion
Theoretische Konzepte und diagnostische Instrumente zur Beobachtung und Erfassung von Strategien und Sehfunktionen.
Entwicklung von Unterstützungsideen

Voraussetzungen

Vorausgesetzt werden förderdiagnostische Grundkompetenzen, wie sie z. B. im Modul P03 vermittelt werden.

Weitere Angaben

Arbeitsformen: Inputs, Arbeitsphasen, Falldarstellungen, Reflexion und Diskussion

Leitung

  • Breitenbach Sonja, MA, Dozentin, Institut für Behinderung und Partizipation, Leiterin Schwerpunkt Pädagogik für Sehbehinderte und Blinde im Masterstudiengang Sonderpädagogik SHP HfH

Fakten

Kursnummer
1 W606.SJ 1819
Datum
10.05.2019–17.05.2019
Dauer
2 Tage
Maximale Teilnehmer
20
Anmeldeschluss
12. April 2019
Kosten
CHF 560

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung