Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Das Rollenspiel in der Gruppe mit Kindern

Überblick

Im Rollenspiel drücken sich die ganze Persönlichkeit und das innere Erleben des Kindes symbolisch aus. Durch die Übernahme anderer Rollen kreiert das Kind in sich einen inneren Fantasieraum, aus dem heraus alle Gefühle und Handlungen im „So tun als ob“-Modus angstfrei dargestellt werden können. Dabei gilt es die einzelnen Rollen der Kinder in eine gemeinsame sinnhafte Spielhandlung zu führen. Somit wird einerseits die Selbstwahrnehmung differenziert und andererseits der Raum für neue positive soziale Erfahrungen geöffnet. Das Rollenspiel ist eine Form der Alltagsbewältigung.Es unterstützt emotionale und soziale Entwicklungsschritte, fördert Spontaneität, Kreativität, Eigeninitiative und Selbstwirksamkeit. Zudem bietet es diagnostisch wertvolle Einblicke in das Konfliktsystem des Kindes.

Ziele

  • Psychodramatischer szenischer Aufbau: vom Safe Place zum Beziehungsraum
  • Anwenden des Gelernten in Übungen

Arbeitsweise

Psychodramatische Methoden, praxisbezogenes Arbeiten
(Fallbeispiele und Fragen sind willkommen), theoretische Inputs

Zielgruppen

Psychomotoriktherapeutinnen- und therapeuten, Logopädinnen und Logopäden, Schulische Heilpädagoginnen und -pädagogen, Heilpädagogische Früherzieherinnen und Früherzieher, Sozialpädagoginnen und -pädagogen.

Leitung

  • Maier Diatara Lucia, Psychomotoriktherapeutin, Psychodramaleiterin PdH, Kinderpsychodramaleiterin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Verhalten, sozio-emotionale und psychomotorische Entwicklungsförderung HfH

Fakten

Kursnummer
2018-52
Datum
01.09.2018–01.09.2018
Dauer
Samstag, 1. September 2018, 9.15-16.30 Uhr
Maximale Teilnehmer
14
Ort
Zürich
Anmeldeschluss
1. August 2018
Kosten
Fr. 280.-

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 81
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung