Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Deutsch als Zweitsprache: DaZ - Qualifikation für angehende Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen (Lehrpersonen mit Regelklassenlehrdiplom)

Ziele

Die Studierenden können Instrumente zur Sprachstandserfassung von Schülerinnen und Schülern mit Deutsch als Zweitsprache anwenden und auswerten. Die Studierenden können die Sprachförderung für Kinder und Jugendliche mit Deutsch als Zweitsprache planen, durchführen und evaluieren, sprachfördernde Arbeitsprinzipien in den Regelunterricht integrieren. Die Studierenden können Lehrpersonen bei Fragen zur Gestaltung von Bildungsprozessen für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache beraten.

Inhalt

Theoretisches Wissen über die Prozesse des Spracherwerbs bei zwei- und mehrsprachigen Kindern und Jugendlichen Durchführung und Auswertung der DaZ-Sprachstandserfassungen sowie Förderplanung auf der Grundlage der Erkenntnisse der Erfassung Konzepte zur Sprachförderung und speziell zum Erwerb von Schreib- und Lesekompetenz bei Kindern und Jugendlichen mit DaZ Beratung von Lehrpersonen zu Fragen der Gestaltung von Bildungsprozessen von Kindern und Jugendlichen mit DaZ

Voraussetzungen

Kenntnisse, wie sie im Modul 'Förderdiagnostik und -planung' und 'Sprache: Besonderer Bildungsbedarf' vermittelt werden. (Die beiden Module Förderdiagnostik und Sprache bei besonderem Bildungsbedarf müssen mit Leistungsnachweis bzw. AnSe abgeschlossen sein.)

Weitere Angaben

Umfang: 5 Kontaktstudientage (2 + 3), Lektüre eines Readers vor Modulbeginn, 1 individuelle Unterrichtsbesprechung mit Dozentin oder Dozenten, 3 Kollegiale Beratungen im Unterricht (einmal im eigenen, zweimal bei Kolleginnen/Kollegen), Präsentation des Leistungsnachweises. Mit erfülltem LNW: 90 AS (3 ECTS).
Das DaZ-Wahlmodul wird nur noch mit Leistungsnachweis angeboten. Für den erfüllten LNW werden den Studierenden 3 ECTS gutgeschrieben. Wer die Unterrichtsberechtigung für DaZ im Kt. Zürich erlangen will muss den LNW erbringen.
Zu beachten: Im Anschluss an die ersten zwei Kontaktstudientage muss eine Sprachstandserfassung bei einem DaZ Kind/Jugendlichen durchgeführt werden.
Die kollegialen Beratungen, die individuelle Unterrichtsbesprechung (Dossier u. Unterrichtsvideo) und die Präsentation des Leistungsnachweises finden nach dem 2. Kursteil statt. Wichtig: Die VSA Regelung besagt, dass im Kanton Zürich nur Personen mit einem Lehrdiplom die Zulassung DaZ erhalten. Anerkennung DaZ Kanton Zürich: Verfügt eine Person über ein Regelklassenlehrdiplom und eine Ausbildung, welche gleichwertig zu einem Zertifikats- oder CAS-Lehrgang Deutsch als Zweitsprache für die Volksschule ist, kann der Kanton Zürich eine Anerkennung aussprechen.
Wenn der Leistungsnachweis in Ausnahmefällen aus wichtigen Gründen nicht am Schluss des Moduls zu Ende gebracht werden kann, kann er innerhalb von 2 Jahren nachgeholt werden, wenn es einen freien Platz in einem DaZ Modul gibt.
Die Durchführungsdaten sind: 12.03.2019 / 15.03.2019 / 06.05.2019 / 08.05.2019 / 10.05.2019

Leitung

  • Ribaux Marc, Dipl. SHP, Lehrberauftragter, Institut für Lernen unter erschwerten Bedingungen HfH
  • Sodogé Anke

Dieses Wahlmodul ist ausgebucht. Auf Grund von Abmeldungen werden jedoch

immer wieder mal Plätze frei in bereits ausgebuchten Wahlmodulen. Ein gelegentlicher Blick in den

Weiterbildungsplaner kann sich lohnen!

 

Fakten

Kursnummer
1 W100.33.SJ 1819
Datum
12.03.2019–10.05.2019
Dauer
5 Tage: 12.03.2019 / 15.03.2019 / 06.05.2019 / 08.05.2019 / 10.05.2019
Maximale Teilnehmer
35
Anmeldeschluss
4. Januar 2019
Kosten
CHF 1900

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung