Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Diagnostik im Unterricht: Das proportionale Denken

Ziele

Die Studierenden tauchen in die faszinierende Welt des proportionalen Denkens ein und forschen an unterschiedlichen Experimenten.
Sie kennen die hierfür wesentlichen kognitiven Entwicklungsstufen.
Sie erfahren ganz konkret, wie sich die Erkenntnisse im eigenen Unterricht einsetzen lassen.
Sie lernen eine Methode zur Erfassung des kognitiven Entwicklungsstandes kennen, welche sich nach Noelting (1980) mit dem proportionalen Denken befasst und sich an den Ressourcen sowie Grenzen des Schulkindes orientiert.

Inhalt

Zum „proportionalen Denken“ gestaltete Piaget einen interessanten Versuch, bei welchem dem Kind zwei Gefässe und dazu jeweils verschiedene Kombinationen aus mit Orangensaft oder Wasser gefüllten Bechern vorgesetzt werden. Das Kind hat hierbei zu entscheiden, welches Gemisch der beiden Gefässe stärker nach Orangensaft schmecken würde, wenn es die daneben stehenden Becher hineingiessen dürfte, ohne diesen Schritt auch wirklich auszuführen (Montada, 1995). Diese Methode eignet sich sehr gut, um die kognitive Entwicklung im Bereiche des „proportionalen Denkens“ eines Kindes zu diagnostizieren. Wir erforschen nun eigens mit einfachsten Werkzeugen dieses Denken und seine Niveaustufen im Kreise aller Teilnehmer und verbinden unsere gewonnenen Erkenntnisse mit der Klassifikation von Noelting (1980), um mit Hilfe seines statistischen Rasters eine für den Schulalltag wertvolle Aussagekraft zu gewinnen.

Voraussetzungen

Dieses Wahlmodul richtet sich an Studierende, welche für die Mittel- sowie Oberstufe auf der Suche nach einem praxistauglichen Diagnostikinstrument zum proportionalen Denken sind.

Weitere Angaben

Keine Vorbereitungen nötig.

Leitung

  • Strassen Olaf

Fakten

Kursnummer
1 W030.SJ 1920
Datum
06.12.2019–06.12.2019
Dauer
1 Tag
Maximale Teilnehmer
18
Anmeldeschluss
8. November 2019
Kosten
CHF 280

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung