Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Diagnostik und Partnerstrategien in der Unterstützten Kommunikation: Das COCP-Programm

Ziele

Die Studierenden...
kennen Phasen der Kommunikationsentwicklung.
können die Kommunikationsentwicklung eines nicht- oder kaumsprechenden Kindes auf der Grundlage von Beobachtungen einschätzen.
diskutieren Formen der Situations- und Interaktionsgestaltung im Unterricht und Einzelförderung
üben und reflektieren unterschiedliche Formen der Partnerstrategien und des Modelings zur Kommunikationsunterstützung.

Inhalt

In der Unterstützten Kommunikation spielt die Diagnostik der Kommunikationsentwicklung sowie die Interaktions- und Umfeldgestaltung durch die Bezugspersonen eine grosse Rolle. Das niederländische COCP-Programm (Communicatieve Ontwikkeling van niet-sprekende kinderen en hun Communicatie-Partners) nimmt diese beiden Bereiche in den Blick und gibt mit praxisnahen Einschätzungbögen und Videoanalysen Lehr- und Bezugspersonen konkrete Ideen zur Verbesserung der Kommunikation mit nicht- oder kaum-sprechenden Kindern und Jugendlichen an die Hand.
Im Modul werden Grundlagen gemeinsam erarbeitet, das COCP-Programm in Videobeispielen angewendet und diskutiert

Voraussetzungen

Besuch des Moduls P09 Sprache

Weitere Angaben

Arbeitsformen:
Theoretische Inputs, Videobeispiele, Gruppenarbeiten und Austausch/Diskussionen

Leitung

  • Ling Karen, Dozentin, Institut für Behinderung und Partizipation HfH

Fakten

Kursnummer
1 W463.SJ 1920
Datum
06.12.2019–06.12.2019
Dauer
1 Tag
Maximale Teilnehmer
29
Anmeldeschluss
8. November 2019
Kosten
CHF 280

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung