Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Förderbereich Sprache (HF9)

Ziele

  • Die Studierenden kennen das Standardisierte Abklärungsverfahren (SAV).
  • Sie erarbeiten das Verfahren zur Früherkennung von entwicklungsgefährdeten Kindern (FegK 0-6) und wenden es an.
  • Sie bewerten neuere Testverfahren.
  • Sie formulieren förderdiagnostische Fragestellungen im interdisziplinären Zusammenhang.

Inhalt

  • Verfahren zur Früherfassung entwicklungsgefährdeter Kinder von 3 - 6 Jahren und Ermittlung ihres Förderbedarfs, Dr. A. Burgener
  • Standardisiertes Abklärungsverfahren (SAV)
  • Aktuelle Testverfahren

Literatur

Borchert, J., Hartke, B. & Jogschies, P. (Hrsg.) (2008). Frühe Förderung entwicklungsauffälliger Kinder und Jugendlicher. Stuttgart: Kohlhammer.
Burgener Woeffray, A. (2014). FegK 0-6: Ein Verfahren zur Früherkennung entwicklungsgefährdeter Kinder bis 6 Jahren und zur Ermittlung ihres Unterstützungsbedarfs. Bern: Edition SZH CSPS.
Klöck, I. & Schorer, C. (2010). Übungssammlung Frühförderung. München: Reinhardt.

Leitung

  • Koch Christina, Diplom-Heilpädagogin, Dozentin, Institut für Behinderung und Partizipation, Co-Leiterin Masterstudiengang Sonderpädagogik, Leiterin Heilpädagogische Früherziehung HfH

Fakten

Kursnummer
2019-139
Datum
04.03.2019–01.04.2019
Dauer
5 Tage, 9.15-16.30 Uhr
Montag, 4.3., 11.3., 18.3., 25.3., 1.4.2019
35 Lektionen à 45 min
Maximale Teilnehmer
5
Ort
Hochschule für Heilpädagogik HfH
Schaffhauserstrasse 239
8057 Zürich
Anmeldeschluss
1. Februar 2019
Kosten
CHF 1'100

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung