Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Mathematikunterricht inklusiv – Anforderungen und Möglichkeiten

Überblick

Der Umgang mit Heterogenität stellt eine zunehmende Anforderung für alle Schulformen und -stufen dar. Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf fügen dem existierenden Heterogenitätsspektrum eine besondere Facette hinzu, die eine Weiterentwicklung des Unterrichts erfordert. Im Kurs werden exemplarische Aufgabentypen und Lernumgebungen hinsichtlich ihrer Möglichkeiten für den inklusiven Unterricht diskutiert. Dabei gilt es, sowohl Phasen des gemeinsamen Lernens sinnvoll zu planen als auch die Notwendigkeit individueller Lernsituationen zu identifizieren und zu ermöglichen.

Ziele

  • Erwerb praxisrelevanten Wissens zum inklusiven Mathematikunterricht
  • Erweiterung der Kompetenzen zu unterrichtsnaher Diagnose und Förderung
  • Reflexion verschiedener Lernumgebungen und Aufgabenformate für den inklusiven Mathematikunterricht

Arbeitsweise

  • Referat und Diskussion
  • Analyse von Unterrichts- und Schülerdokumenten

Zielgruppen

Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen der Unter- und Mittelstufe, Regelklassenlehrpersonen der Unter- und Mittelstufe

Leitung

  • Scherer Petra, Prof. Dr. päd., Didaktik der Mathematik, Universität Duisburg-Essen

Fakten

Kursnummer
2019-40
Datum
20.02.2019–20.02.2019
Dauer
Mittwoch, 20. Februar 2019, 9.30-16.30 Uhr
Maximale Teilnehmer
19
Ort
Zürich
Anmeldeschluss
15. Januar 2019
Kosten
CHF 310

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung