Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Nachteilsausgleich für Schülerinnen und Schüler mit Funktionsbeeinträchtigungen (Körperbehinderungen, Hör- und Sehbehinderungen, Hirnfunktionsstörungen, Lese-Rechtschreibe-Schwäche)

Ziele

Die Teilnehmenden haben ein differenziertes Verständnis von "Nachteilsausgleich" und kennen die rechtlichen Grundlagen für den Nachteilsausgleich (Anspruch zu Nachteilsausgleich).
Die Studierenden kennen verschiedene Massnahmen/Formen des "Nachteilausgleichs" (angepasste Leistungsvereinbarungen hinsichtlich Zeit und Quantität; Modifizierung von Aufgaben und Prüfungen, Zulassung von besonderen Medien, Techniken, elektronischen Hilfsmitteln etc.).
Sie können die Formen des Nachteilsausgleichs plausibel für die nicht behinderten Mit-Schülerinnen und -Schüler und für die Lehrpersonen vermitteln und sind sich der Gefahr einer stigmatisierenden Funktion von Nachteilsausgleich bewusst.

Inhalt

Grundgedanke, Grundverständnis von Nachteilsausgleich,
Anspruchsberechtigung, Voraussetzungen, Vorgehensweisen Nachteilsausgleich
Massnahmen / Formen des Nachteilsausgleichs im schulischen Kontext / Formale Regelungen von Nachteilsausgleichen (insbesondere Übertritt Schule-Ausbildung/Gymnasium)
Reflexion stigmatisierender Aspekte im Nachteilsausgleich
Kommunikation von Nachteilsausgleich in der Klasse und im Schulsystem

Dieses Wahlmodul ist ausgebucht. Auf Grund von Abmeldungen werden jedoch

immer wieder mal Plätze frei in bereits ausgebuchten Wahlmodulen. Ein gelegentlicher Blick in den

Weiterbildungsplaner kann sich lohnen!

 

Fakten

Kursnummer
1 W272.SJ 1819
Datum
07.06.2019–07.06.2019
Dauer
1 Tag
Maximale Teilnehmer
21
Leitung
Philippe Dietiker
Susanne Schriber
Anmeldeschluss
10. Mai 2019
Kosten
CHF 280

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung