Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

„Soziologie ist ein Kampfsport“ (Bourdieu). Soziologische Konzepte zur Schulischen Heilpädagogik

Ziele

Das Wahlmodul geht von allgemeinen soziologischen Konzepten aus und wendet diese exemplarisch auf Phänomene, Fragen, Probleme aus dem Berufsfelder des Schulischen Heilpädagogik an. Ziel der Veranstaltung ist, den Studierenden die Gelegenheit zu bieten, erste Erfahrungen mit dem soziologischen Denkstil zu machen und erste Versuche im Einnehmen einer „soziologischen Perspektive“ zu ermöglichen.

Inhalt

Rollentheorie:
Soziale Position und soziale Rolle, Bezugsgruppen und Erwartungen an Rollenträger, Macht und Prestige, Intra- und Inter-Rollenkonflikte in der Schule
Symbolischer Interaktionismus:
Stigma und Stigmamanagement, Perspektivenübernahme und soziales Lernen
Systemtheorie:
gesellschaftliche Funktionen der Schule und institutionelle Grundspannung, funktionale Differenzierungen und Koordinationsaufwand im System Schule
Profession/Professionalisierung:
Struktur- und machttheoretische Modelle von Professionen und Professionalisierung, aktuelle Professionalisierungs- und Deprofessionalisierungprozesse bei heilpädagogischen Berufen

Voraussetzungen

Das Soziale denken können

Weitere Angaben

Das Zitat von Bourdieu heisst im Original: „La sociologie est un sport de combat où on sert pour se défendre.“

Leitung

  • Barth Daniel, Dr. phil., Dozent HfH, Pädagogik bei Schulschwierigkeiten

Fakten

Kursnummer
1 W282.SJ 1920
Datum
13.12.2019–29.05.2020
Dauer
2 Tage
Maximale Teilnehmer
29
Anmeldeschluss
15. November 2019
Kosten
CHF 560

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 11
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung