Weiterbildungsplaner

Skipnavigation

Weiterbildung Aktuelle Seite Weiterbildungsplaner

Inhalt

Hier beginnt der Seiteninhalt:

Therapieentscheidungen in der Logopädie

Überblick

Sowohl Aphasien als auch Sprachentwicklungsstörungen sind vielfältige Störungsbilder. Beide haben weitreichende Folgen und die individuelle Anpassung der Sprachtherapie ist anspruchsvoll. Die ICF-orientierten Verfahren „Therapieindikatoren Aphasie (TInA)“ und "Partizipation und Kontextfaktoren Sprache" (PaKoS) für den Schulbereich unterstützen diesen Prozess. Auf der Basis vorhandener Befunde und Beobachtungen lässt sich ein Gesamtprofil erstellen, welches als Grundlage für Entscheidungen hinsichtlich des Therapiebedarfs, der Therapieschwerpunkte und zur Dokumentation und Evaluation dient.

Ziele

  • Die Teilnehmenden lernen die Verfahren kennen und anwenden.
  • Sie sind in der Lage, Profile zu erstellen und zu interpretieren.
  • Durch Fallbeispiele, die aus eigener Praxis stammen können, werden Möglichkeiten einer ICF-orientierten Therapieplanung deutlich.

Arbeitsweise

Vortrag und Workshop

Zielgruppen

Logopädinnen und Logopäden im Schulbereich und im klinischen Setting

Leitung

  • Hunziker Erika, Dr. phil., dipl. Logopädin, Dozentin, Institut Sprache und Kommunikation unter erschwerten Bedingungen HfH
  • Seglias Tonia, Lic. phil., Leitung Therapien Winterthur

Fakten

Kursnummer
2018-14
Datum
07.09.2018–07.09.2018
Dauer
Freitag, 7. September 2018, 9.15-16.30 Uhr
Maximale Teilnehmer
20
Ort
Zürich
Anmeldeschluss
1. August 2018
Kosten
Fr. 320.-

Kontakt

Hochschuladministration
Tel. +41 44 317 11 81
weiterbildung[at]hfh.ch weiterbildung