Event

Erzählte Be- und Enthinderung, Abschiedsvorlesung (vor Ort und online)

Zur Doppelrolle von Fachperson und Expertin in eigener Sache – sieben biografische Vignetten 

Kontakt

Einladung zur Abschiedsvorlesung von Prof. em. Dr. Susanne Schriber, Senior Lecturer, Institut für Lernen unter erschwerten Bedingungen. Die Veranstaltung findet an der HfH statt und wird online übertragen. 

Abstract

In der Tradition der narrativen Heilpädagogik (Mürner, 2009; Gruntz-Stoll, 2011) wird zu Bildern aus der eigenen Biografie assoziativ berichtet, in welchem Zusammenhang Erfahrungen des Kindes mit einer motorischen Beeinträchtigung mit den beruflichen Tätigkeiten an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik Zürich im Fachbereich Pädagogik für Lernende mit Körper- und Mehrfachbehinderungen gesehen, gedeutet und eingeordnet werden können. Drei erkenntnistheoretische Perspektiven – der dritten, zweiten und ersten Person – verschränken sich (Dederich, 2013). Behinderungen wie auch Enthinderungen kommen in diesen biografischen Vignetten gleichermassen zur Sprache.  

Ort

HfH, Hörsaal 251/ 252, 2. Stock oder digitale Teilnahme

Programm

  • Begrüssung 
  • Vortrag Prof. em. Dr. Susanne Schriber
  • anschliessender Apéro

Anmeldung

Die Teilnahme an der HfH wird mit Covid-Zertifikat durchgeführt und ein Einlass ist daher nur mit Zertifikat (geimpft, genesen, getestet) gewährleistet. Bei einer digitalen Teilnahme erhalten Sie einen Tag vor der Veranstaltung den Zugangslink.