Angebote für Fachleute in der Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen mit Hör- respektive Kommunikationsbeeinträchtigung

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration

E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Daniela
Nussbaumer
Titel
Prof. Dr.

Funktion

Professorin für MINT-Lernen und -Lernentwicklung unter erschwerten Bedingungen

Überblick

Ausgerichtet auf die speziellen Interessen von Fachleuten im Bereich Hören und Kommunikation steht ein Spektrum an frei kombinierbaren und zeitlich flexiblen Angeboten bereit. - Förderdiagnostik und Förderplanung (ICF) - Integrative/inklusive Didaktik - Selbstkonzept- und Identitätsarbeit - Unterstützung der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung - Kooperation/Elternarbeit - Lernförderung Kognition/Mathematik/ Hören/Kommunikation/Sprache - Besondere Entwicklungs- und Lernbedingungen schwerhöriger und gehörloser Kinder und Jugendlichen - Geschichtliche und kulturelle Aspekte von Hörbeeinträchtigung - Forschungsergebnisse zur Integration hörbehinderter Kinder und Erwachsener - Fach- und Fallbearbeitung: Ressourcenorientierte Arbeit in Gruppen an Fragen und Problemen aus der Praxis

Fakten

  • Kursnummer
    2022-95.5
  • Maximale Anzahl Teilnehmende
    30
  • Anmeldeschluss
  • Kosten
    Nach Absprache. Interessierte melden sich bei abrufkurse [at] hfh.ch

Ziele

Teilnehmende entwickeln ihre fachlichen Kompetenzen in den ausgewählten Bereichen weiter. Sie erweitern und vertiefen ihr persönliches Methodenrepertoire. Sie planen konkrete Umsetzungen in ihrem Praxisfeld.

Arbeitsweise / Besonderes

Planung des Angebots gemeinsam mit den Auftraggebenden in Bezug auf Inhalt, Zeit, Ort, Form und Vermittlung weiterer Fachleute.

Zielgruppen

Einzelne Fachpersonen, ganze Teams (z.B. Abteilung einer Institution, einer Beratungsstelle), Fachgruppen (z.B. Früherziehende, Fachleute aus Schul- und Sozialbereich u.ä.)