Bildungsplanung bei kognitiver Beeinträchtigung, Tagung

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration

E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Cornelia
Müller Bösch
Titel
Prof.

Funktion

Professorin für Bildung bei kognitiver Beeinträchtigung

Ariane
Bühler
Titel
lic. phil.

Funktion

Senior Lecturer

Überblick

Mit Einführung und Verabschiedung der «Anwendung des Lehrplans 21» wurden für die Bildung von Lernenden mit kognitiven und komplexen Beeinträchtigungen klare Vorgaben getroffen. Die Umsetzung bietet Chancen und Herausforderungen mit Fokus auf Teilhabe aller Schülerinnen und Schüler. Grundlage bildet eine Diagnostik mit Blick auf die Befähigung (wer), eine Förderplanung, welche auf Sinnstiftung und kompetenzorientierte Förderziele fokussiert (was, wozu), und eine didaktische Planung, welche sich mit Fragen der Kontextualisierung und methodischen Entscheidungen auseinandersetzt (wo und wie). In drei Impulsreferaten werden Gelingensbedingungen zu den Themen der Befähigung, der Diagnostik und der Partizipation aufgezeigt. Anschliessend erhalten die Tagungsteilnehmer:innen in Workshops Einblicke in Praxisbeispiele und Umsetzungen. Ziel der Tagung ist es, den Teilnehmer:innen Einblicke in aktuelle Entwicklungen zu ermöglichen und den professionellen Diskurs zur Umsetzung des Lehrplans 21 weiterzuführen.

Fakten

  • Kursnummer
    2023-81
  • Datum
  • Dauer
    Samstag, 3. Juni 2023, 9.00-17.30 Uhr. Der Empfang vor Ort startet um 8.30 Uhr.
  • Maximale Anzahl Teilnehmende
    180
  • Ort

    HfH, Zürich und Online

  • Anmeldeschluss
  • Kosten
    vor Ort: CHF 250, online: CHF 190 (keine aktive Teilnahme möglich)

Detailprogramm und Anmeldung

Das Detailprogramm, sowie die Anmeldung, werden vorraussichtlich im Dezember 2022 aufgeschalten. Wenn Sie über die Öffnung der Anmeldung infomiert werden wollen, dann melden Sie sich gerne für das Infomail an.

Zur Anmeldung Infomail

Zielgruppen

Schulische Heilpädago:innen, Sozialpädagog:innen, Logopäd:innen, Psychomotoriktherapeut:innen, Lehrpersonen, Schulleiter:innen, Schulbehörden