CAS Wirksamer Unterricht dank MTP™-Coaching

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration

E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Simona
Altmeyer
Titel
Dr. phil.

Funktion

Senior Researcher

Ramona
Eberli
Titel
MA, MSc

Funktion

Advanced Researcher

Überblick

Stellt ihr Schulalltag Sie vor Herausforderungen, z.B. im Umgang mit heterogenen Klassen, Unterrichtsstörungen, Verhaltensschwierigkeiten oder individueller Lernunterstützung? Würden Sie in ihrer Schule gerne wirksamen Unterricht fördern? Wir bilden Sie in diesem CAS zu Expertinnen und Experten für wirksamen Unterricht weiter. Kinder entwickeln sich in der Schule am besten, wenn sie sich wohl und sozial integriert fühlen sowie einen kognitiv anregenden Unterricht erleben (Ainscow et al., 2006; Hascher & Lobsang, 2004). Für eine entwicklungsförderliche Gestaltung des Unterrichts ist die Qualität von Unterrichtsinteraktionen zwischen Lehrpersonen und Kindern von entscheidender Bedeutung (Hamre et al., 2013). Im CAS werden Sie durch das Coaching MyTeachingPartner™ (MTP; Pianta, Funk, Hadden & Hamre, 2018) in der Förderung der Qualität der Unterrichtsinteraktionen ressourcenorientiert unterstützt. Das Classroom Assessment Scoring System (CLASS; Pianta, Hamre & Mintz, 2012) bildet die Basis dieses videobasierten Eins-zu-Eins-Coachings. Es beinhaltet konkrete Beispiele guten Unterrichts in den Bereichen emotionale Unterstützung, Klassenmanagement und Lernunterstützung. Sie analysieren und trainieren förderliche Interaktionen mit der eigenen Klasse und erwerben Kompetenzen zur Weiterentwicklung wirksamen Unterrichts und zur Förderung von Unterrichtsentwicklung in ihrer Schule.

Fakten

  • Kursnummer
    2023-08
  • Datum
  • Dauer
    Der CAS startet am 14. September 2023. In der Regel donnerstags. Die Coachings finden nach individueller Vereinbarung statt. Der Lehrgang dauert bis Juni 2024.
  • Maximale Anzahl Teilnehmende
    24
  • Anmeldeschluss
  • Kosten
    CHF 7300 (inkl. CHF 300 Zertifikatsgebühr)

Module

Moduldaten

  • Modul 1: Qualität von Unterrichtsinteraktionen messen und entwickeln, Donnerstag,14. September 2023, 09.15–16.30 Uhr (vor Ort an der HfH)
  • Modul 2: Emotionale Unterstützung, Donnerstag, 28.September 2023, 09.15–16.30 Uhr (vor Ort an der HfH)
  • Modul 3: Klassenmanagement
    • Vertiefung: Verhaltensmanagement, Donnerstag, 26. Oktober 2023, 13.30–17.00 Uhr (online)
    • Vertiefung: Produktivität und negatives Klima, Donnerstag,16. November 2023, 13.30–17.00 Uhr (online)
  • Modul 4: Lernunterstützung
    • Vertiefung: Qualität des Feedbacks und Unterrichtsgespräche, Donnerstag, 30. November 2023, 13.30–17.00 Uhr (online)
    • Vertiefung: Lehr-Lernformate, Donnerstag, 18. Januar 2024, 13.30–17.00 Uhr (online) und Donnerstag, 15. Februar 2024, 09.15–16.30 Uhr (vor Ort an der HfH)
  • Modul 5: Unterrichtsentwicklung, Donnerstag, 21. März 2024, 13.30–17.00 Uhr (online) und Donnerstag, 25. April 2024, 13.30–17.00 Uhr (online)
  • Modul 6: MyTeachingPartner™-Coaching, sechs Coaching-Zyklen (online) (ein Zyklus à drei Stunden,Termine können mit Coach individuell vereinbart werden)
  • Modul 7: Zusammenführung der Lehrgangsinhalte und Projektpräsentationen, Donnerstag, 27. Juni 2024, 09.15–16.30 Uhr

Detailprogramm

Kursort

HfH, Zürich

Ziele

Die Teilnehmenden des CAS werden zu Expertinnen und Experten für wirksamen Unterricht weitergebildet. Sie lernen qualitativ hochwertige Unterrichtsinteraktionen anhand des Beobachtungsinstruments CLASS - Classroom Assessment Scoring System (Pianta, Hamre & Mintz, 2012) zu beobachten. Zudem erweitern sie ihre Handlungsfähigkeit zur Gestaltung des eigenen Unterrichts und zur Unterrichtsentwicklung in ihrer Schule. - Kompetenz zur ressourcen- und prozessorientierten Begleitung und Beratung von Kolleginnen und Kollegen/ multiprofessionellen Fachpersonen - Kompetenz zur Mitgestaltung von Bildungssystemen über Unterrichtsentwicklung

Zielgruppen / Voraussetzungen

Die Hauptzielgruppen sind Lehrpersonen der Volksschule (Zyklus I, II und III) und Schulische Heilpädagoginnen und Heilpädagogen mit und ohne Ausbildung. Voraussetzung ist ein Lehrdiplom bzw. Bachelor-Abschluss an einer PH oder Gleichwertiges.

Arbeitsweise / Besonderes

Der Lehrgang verbindet als Blended Learning-Angebot die Vorteile von E-Learning und Präsenzveranstaltungen. Die theoretischen Grundlagen erarbeiten sich die Teilnehmenden im Selbststudium. In Präsenzveranstaltungen werden diese in Gruppenarbeiten, gemeinsamen Reflexionen und anhand der Analyse von Beispiel-Unterrichtsvideos vertieft. Die Teilnehmenden werden jeweils von einem Coach individuell in der praktischen Umsetzung unterstützt. Das «Eins-zu-Eins-Coaching» kann asynchron stattfinden.

Infoveranstaltung

Mittwoch, 23. November 2022, 16.30 – 17.30 Uhr (online)
Montag, 6. März 2023, 16.30 – 17.30 Uhr (online)
Mittwoch, 8. März 2023, 16.30 – 17.30 Uhr (online)

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung mit folgenden Angaben:
Privatadresse, Telefonnummer und Geburtsdatum an: weiterbildung [at] hfh.ch

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des zum Zeitpunkt der Durchführung geltenden Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei den Durchführungsmodalitäten erforderlich sind (wie z. Bsp. besondere Schutzmassnahmen oder eine Online-Durchführung). Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter:innen, Student:innen, Weiterbildungsteilnehmer:innen sowie für externe Besucher:innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Wir weisen Sie daraufhin, dass sich die HfH vorbehält, das Schutzkonzept an die aktuelle Lage anzupassen. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den eingangs geschilderten Teilnahmebedingungen zu.