Der Atem als Türöffner: Einführung in die ressourcenorientierte Atemarbeit nach Prof. I. Middendorf

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration
E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Regula
Burger
Atemtherapeutin SBAM, Psychomotoriktherapeutin ASTP
Roger
Stutz
Atemtherapeut SBAM, Körperpsychotherapeut EABP

Überblick

Die Grundlage für körperliche, seelische und geistige Entwicklung ist ein freier Fluss des Atems. Gelingt es, das Atemgeschehen in die heilpädagogischen/pädagogischen Interventionen miteinzubeziehen, so können bisher ungenutzte Ressourcen beim Kind freigesetzt werden. Die Teilnehmenden kennen die Grundlagen einer körperorientierten Interventionsmethode. Sie erfahren die Wechselwirkung von Atemgeschehen und körperlich-psychischem Befinden mit Hilfe von einfachen Atem-, Körper- und Wahrnehmungsübungen.

Fakten
Kursnummer
2022-30
Datum
Dauer
2 Samstage, 9.30-17.30 Uhr
10. und 24. September 2022
Maximale Anzahl Teilnehmende
22
Ort

Zürich

Anmeldeschluss
Kosten
CHF 570

Ziele

  • Die Teilnehmenden können das Atemgeschehen des Kindes bewusst wahrnehmen und in ihre heilpädagogischen/pädagogischen Massnahmen miteinbeziehen.
  • Sie kennen verschiedene Atemmuster und Atemfehlformen und deren Auswirkungen auf das Kind.
  • Sie kennen Hilfestellungen (Übungen) für Kinder mit besonderen Schwierigkeiten (Unruhe, Angst etc.).

Arbeitsweise / Besonderes

Körper-, Atem- und Wahrnehmungsübungen; kurze Theoriesequenzen zur Vertiefung; Gruppenarbeiten; Erfahrungsaustausch, Fallbesprechungen, Videopräsentationen von Therapieverläufen mit Kindern Leichte, nicht beengende Hosenkleidung mitnehmen

Zielgruppen

Der Kurs richtet sich an alle Personen, die im heilpädagogischen, pädagogischen oder therapeutischen Bereich tätig sind.

Schutzkonzept bezüglich Coronavirus

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des zum Zeitpunkt der Durchführung geltenden Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei den Durchführungsmodalitäten erforderlich sind (wie z. Bsp. besondere Schutzmassnahmen oder eine Online-Durchführung). Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter:innen, Student:innen, Weiterbildungsteilnehmer:innen sowie für externe Besucher:innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Wir weisen Sie daraufhin, dass sich die HfH vorbehält, das Schutzkonzept an die aktuelle Lage anzupassen. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den eingangs geschilderten Teilnahmebedingungen zu. Weitere Informationen bezüglich Coronavirus