Emotionsregulation in der Logopädie, Tagung

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration
E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Jürgen
Kohler
Titel
Prof. Dr.
Funktion
Senior Lecturer

Überblick

Das gleichzeitige Auftreten von Sprachstörungen und sozial-emotionalen Schwierigkeiten stellt einen vielmals belegten wechselseitigen Zusammenhang dar. Wenig erforscht und reflektiert ist die Rolle der Logopädin beim Umgang mit den Schwierigkeiten. Die Tagung will das Know-how aus der Pädagogik für Verhaltensauffälligkeiten und insbesondere aus dem Gebiet der Emotionsregulation in ihrer Relevanz für die Logopädie sichtbar machen. Input-Referate von Spezialisten aus diesen Fachbereichen bilden die Grundlage für moderierte Workshops. Die Teilnehmenden diskutieren dort die Umgangsweisen mit dem sozial-emotional schwierigen Verhalten und prüfen, inwiefern diese auf den Kontext der logopädischen Therapie übertragbar sind.

Fakten
Kursnummer
2022-83
Datum
Dauer
1 Tag
Maximale Anzahl Teilnehmende
180
Ort

HfH Zürich oder Online

Anmeldeschluss
Kosten
Teilnahme vor Ort inkl. Pausenverpflegung: CHF 280.- Digitale Teilnahme: CHF 230.-

Detailprogramm und Anmeldung

Zielgruppen

Logopädinnen und Logopäden