FOKUS – Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten und Unaufmerksamkeit in der Schule adäquat fördern

Weiterbildung
Kontakt
Leitung
Susan C. A.
Burkhardt
Titel
Dr. phil.
Funktion
Advanced Researcher
E-Mail
anna.burkhardt [at] hfh.ch
Xenia
Müller
Titel
Dr. phil.
Funktion
Senior Researcher
E-Mail
xenia.mueller [at] hfh.ch
Verena
Muheim
Funktion
Advanced Lecturer
E-Mail
verena.muheim [at] hfh.ch

Überblick

In fast jeder Klasse gibt es hyperaktive und unaufmerksame Kinder. Dies ist belastend für die Lehrperson und wirkt sich ungünstig auf den schulischen Alltag des Kindes und auf seine Laufbahn aus. Um langfristigen negativen Folgen vorzubeugen, sind effektive pädagogische Massnahmen erforderlich, die im Unterrichtsalltag von Lehrpersonen in der Regelklasse (Primarstufe) umgesetzt werden können. FOKUS (Förderung von Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten und bei Unaufmerksamkeit in der Schule) vereint bewährte Massnahmen auf den Ebenen der Lehrperson, der Klasse, des Kindes und der Kooperation mit Eltern. FOKUS ist ganzheitlich ausgerichtet, wissenschaftlich bestätigt und praxisnah. Die Entwicklung des Kurses an der FHNW wurde vom Bundesamt für Gesundheit finanziert und von den Erziehungsdirektionen verschiedener Kantone unterstützt.

Fakten
Kursnummer
2021-45.1
Datum
Dauer
Freitag, 24. September 2021, 8.30-16.30 Uhr
Mittwoch, 17. November 2021, 14-17.30 Uhr
Mittwoch, 8. Dezember 2021, 14-17.30 Uhr
Maximale Anzahl Teilnehmende
40
Ort

Zürich

Anmeldeschluss
Kosten

CHF 480

Ziele

  • Die Teilnehmenden kennen Methoden für die Förderung der Selbstregulation bei Kindern.
  • Sie erarbeiten Strategien zur Kooperation zwischen Eltern und Lehrpersonen.
  • Sie treffen aus einer Fülle von Methoden und Materialien eine konkrete Auswahl für ihre eigene berufliche Praxis.

Arbeitsweise

Zusätzlich zur Arbeit im Kurs besuchen sich die Teilnehmenden vor dem dritten Termin in der Schule (angeleitetes Peer-Coaching)

Zielgruppen

Regelklassenlehrpersonen der Primarstufe sowie Jahrgangsteams (KLP und SHP gemeinsam). Für allein teilnehmende SHP nur eingeschränkt empfohlen

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei der Durchführungsmodalität erforderlich sind und eine Weiterbildung statt vor Ort online durchgeführt werden muss.

Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter*innen, Student*innen, Weiterbildungsteilnehmer*innen sowie für externe Besucher*innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie das Schutzkonzept zur Kenntnis genommen haben.

Weitere Informationen bezüglich Coronavirus

Verwandte Angebote

Weiterbildung
Praktische Umsetzung des Nachteilsausgleiches und inklusive Didaktik
Weiterbildung
MAS in Klinische Musiktherapie 2021-2025
Weiterbildung
Wirksam fördern bei Gefühls- und Verhaltensstörungen