Handlungsorientierte Sprachförderung im Kindergarten

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration
E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Wolfgang G.
Braun
Titel
Prof.
Funktion
Senior Lecturer, Leiter Förderzentrum

Überblick

Zentraler Inhalt des Kurses ist eine praxisnahe Vermittlung der handlungsorientierten Sprachförderung. Durch «Stationenlernen» und direkten Ausprobieren resp. Erstellen von Sprachfördermaterialien - viele Materialien werden im Kurs erstellt resp. zur Verfügung gestellt - erhalten die Kursteilnehmer:Innen konkrete Anregungen, die sie sofort einsetzen können. Kurze Theorieinputs über handlungsorientierte Sprachförderung und einen gesonderten Fokus auf Mehrsprachigkeit ergänzen den Kurshalbtag. Hinweise: Als Grundlagenliteratur für den Kurs wird das Praxisbuch «Sprechen und Handeln bei Kindern mit Migrationshintergrund», Braun & Zuber (2013), Schubi, verwendet und am Kurstag ausgehändigt (im Kursbeitrag inkludiert). Zusätzlich wird eine kompakte Vorabliteratur (Artikel) an die Teilnehmer:innen versendet.

Fakten
Kursnummer
2022-70
Datum
Dauer
Mittwochnachmittag, 31. August 2022, 13.30-17.15Uhr
Maximale Anzahl Teilnehmende
20
Ort

Zürich

Anmeldeschluss
Kosten
CHF 160 (inkl. Praxisbuch)

Ziele

Die Teilnehmenden verfügen über ein grosses Inventar an Sprachförderideen (insbesondere auch für die Förderung von mehrsprachigen Kindern), die direkt umgesetzt werden können. Die Vorgehensweise der handlungsorientierten Sprachförderung sowie Grundlagen des Spracherwerbs bei Mehrsprachigkeit sind vertraut.

Arbeitsweise

Kurzreferate, Stationenlernen, Werkstatt, Praxisinputs

Zielgruppen

Kindergartenlehrpersonen, DaZ Förderlehrkräfte

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des zum Zeitpunkt der Durchführung geltenden Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei den Durchführungsmodalitäten erforderlich sind (wie z. Bsp. besondere Schutzmassnahmen oder eine Online-Durchführung). Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter:innen, Student:innen, Weiterbildungsteilnehmer:innen sowie für externe Besucher:innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Wir weisen Sie daraufhin, dass sich die HfH vorbehält, das Schutzkonzept an die aktuelle Lage anzupassen. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den eingangs geschilderten Teilnahmebedingungen zu.