Ich will dir was erzählen! Erzählkompetenzen aufbauen und unterstützen

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration
E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Nitza
Katz-Bernstein
Prof. Dr., Visiting Prof., Klinische Psychologin, Dipl. Logopädin SAL, Psychotherapeutin ASP

Überblick

Kinder mit Sprachauffälligkeiten fällt es oft schwer, Inhalte, Erlebnisse oder Erklärungen so zu organisieren und zu strukturieren, dass sie verständlich wiedergegeben werden können. In diesem Seminar werden vor allem neben der Möglichkeit die Erzählfähigkeiten von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen zu erfassen, Wege zum Aufbau und zur Förderung im therapeutisch-pädagogischen Kontext aufgezeigt, auf einer spielerischen, kindgerechten Art. Neben einigen theoretischen Grundlagen werden acht Schritte (DO-TINE-Einzelförderung), bzw. neun (DO-FINE- Gruppenkonzept) vorgestellt, wie diese Fähigkeiten im therapeutisch-pädagogischen Kontext systematisch unterstützt werden können, vom Vorschul- bis zum Schulalter.

Fakten
Kursnummer
2022-35
Datum
Dauer
Mittwoch, 14. September 2022, 9.15-16.30 Uhr
Donnerstag, 15. September 2022, 9.15-12.30 Uhr
Maximale Anzahl Teilnehmende
22
Ort

Zürich

Anmeldeschluss
Kosten
CHF 440

Ziele

  • Den Stand der Erzählfähigkeit erfassen zu können
  • Kinder durch Symbol- und Rollenspiele systematisch zu aktivieren und dabei zu helfen, eine Geschichte zu kreieren
  • Die Geschichte in kleinen Schritten zu dokumentieren und dabei zur Schriftlichkeit zu verhelfen

Arbeitsweise

Die teilnehmenden Fachpersonen werden eingeladen, eigene Fälle einzubringen um die gezeigten Schritte und Arbeitsweise zu konkretisieren.

Zielgruppen

Fachpersonen aus der Logopädie, Heilpädagogische Fachpersonen, Vorschulische und schulische Lehrpersonen

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des zum Zeitpunkt der Durchführung geltenden Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei den Durchführungsmodalitäten erforderlich sind (wie z. Bsp. besondere Schutzmassnahmen oder eine Online-Durchführung). Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter:innen, Student:innen, Weiterbildungsteilnehmer:innen sowie für externe Besucher:innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Wir weisen Sie daraufhin, dass sich die HfH vorbehält, das Schutzkonzept an die aktuelle Lage anzupassen. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den eingangs geschilderten Teilnahmebedingungen zu.