Inklusive Schulen entwickeln - Ressourcen sinnvoll einsetzen: Fokus Multiprofessionelle Zusammenarbeit Sekundarstufe I

Kategorie Weiterbildung

Kontakt

Wortmarke HfH

Hochschuladministration

E-Mail
weiterbildungadmin [at] hfh.ch

Leitung

Sabrina Buchli Titel MA

Funktion

Advanced Lecturer

Daniela Nussbaumer Titel Prof. Dr.

Funktion

Professorin für MINT-Lernen und -Lernentwicklung unter erschwerten Bedingungen

Überblick

Die Zusammenarbeit auf der Sekundarstufe I ist geprägt von Herausforderungen in der Begleitung der Jugendlichen während einer wichtigen Phase ihres Lebens. Multiprofessionelle Zusammenarbeit sieht in jeder Schule bzw. Schulgemeinde anders aus. Eine gemeinsame Haltung oder Kokonstruktion haben als erforschte Gelingensfaktoren einen positiven Effekt auf die Inklusion auf der Sekundarstufe I. Ziel der Veranstaltung ist es, interessierten Fachpersonen eine informative Plattform zu bieten und Expert:innen zu vernetzen.

Es besteht die Möglichkeit, online an der Veranstaltung teilzunehmen. Anmeldungen für den Besuch vor Ort (max. 25 Personen) werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Fakten

  • Kursnummer
    2024-23.2
  • Datum
  • Dauer
    Donnerstag, 7. März 2024, 17-18.30 Uhr
  • Maximale Anzahl Teilnehmende
    50
  • Ort

    Zürich

  • Anmeldeschluss
  • Kosten
    CHF 45

Ziele

  • Aktuelle Entwicklungen zur inklusiven Bildung kennen.
  • Ressourcen erkennen, Ressourcen effektiv einsetzen, den Ressourceneinsatz evaluieren.
  • Inklusive Organisationen entwickeln.
  • Sich vernetzen, sich austauschen und voneinander lernen.

Arbeitsweise / Besonderes

Inputreferate, Gruppengespräche und gemeinsamer Austausch. Es besteht die Möglichkeit, spezifische Fragestellungen einzubringen und zu diskutieren.

Zielgruppen

Schulleitungen und Schulbehörden, Schulverwaltung ohne besondere Voraussetzungen, Lehrpersonen, Heilpädagogische Fachpersonen, auch Politikerinnen und Politiker.

Teilnahmebedingungen: Anpassungsvorbehalt

Die Angebote der Weiterbildung können aufgrund von Fällen höherer Gewalt (Pandemiesituation, Strommangellage o.ä.) kurzfristig verschoben oder in ihrem Durchführungsmodus umgestellt werden (von einer Durchführung vor Ort zu einer hybriden oder online-Durchführung oder umgekehrt). Die Anmeldung behält in solchen Fällen ihre Gültigkeit, Anmeldegebühren werden nicht zurückerstattet. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den eingangs geschilderten Teilnahmebedingungen zu. Weitere Informationen zu der Schutzkaskade HfH finden Sie hier