Lerncoaching und fokussierte Zukunftsplanung

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration

E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Cornelia
Müller Bösch
Titel
Prof.

Funktion

Professorin für Bildung bei kognitiver Beeinträchtigung

Überblick

Wie können wir Lernende in die Förder- und Bildungsplanung miteinbeziehen? Wie können wir Lernende mit Lern- und kognitiver Beeinträchtigung für lebenslanges Lernen vorbereiten und motivieren? Durch strukturiertes Lerncoaching und eine fokussierte Zukunftsplanung können Schüler:innen gezielt in ihren fachlichen und überfachlichen Kompetenzen gefördert und in die Förder- und Bildungsplanung miteinbezogen werden. Im Kurs werden wichtige Aspekte der Umsetzung von Lerncoaching im Unterricht und der fokussierten Zukunftsplanung anhand von Beispielen erläutert und diskutiert. Für die Vertiefung und Umsetzung in der eigenen Praxis werden Materialien und Instrumente vorgestellt.

Fakten

  • Kursnummer
    2023-38
  • Datum
  • Dauer
    Samstag, 4. November 2023, 9.15-15.30
  • Maximale Anzahl Teilnehmende
    24
  • Ort

    Zürich

  • Anmeldeschluss
  • Kosten
    CHF 230

Ziele

  • Die Teilnehmenden kennen Qualitätsmerkmale der Umsetzung von Lerncoaching und fokussierten Zukunftsplanung in der Schule.
  • Die Teilnehmenden können Instrumente zur Umsetzung von Lerncoaching und Zukunftsplanung auf ihre Unterrichtspraxis übertragen.

Arbeitsweise

Der Kurs beinhaltet einerseits die Informationsvermittlung durch Unterlagen, mehrere Literaturtische und Referate. Anderseits stehen die Fragen der Teilnehmenden im Zentrum, welche am Anfang des Kurses eruiert werden. Gemeinsam werden Chancen und Herausforderungen in der Umsetzung diskutiert.

Zielgruppen

Alle in der Förderung im Unterricht tätige Personen.

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des zum Zeitpunkt der Durchführung geltenden Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei den Durchführungsmodalitäten erforderlich sind (wie z. Bsp. besondere Schutzmassnahmen oder eine Online-Durchführung). Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter:innen, Student:innen, Weiterbildungsteilnehmer:innen sowie für externe Besucher:innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Wir weisen Sie daraufhin, dass sich die HfH vorbehält, das Schutzkonzept an die aktuelle Lage anzupassen. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den eingangs geschilderten Teilnahmebedingungen zu.