Schriftspracherwerb und die Vorläuferfertigkeiten

Weiterbildung

Kontakt

Hochschuladministration

E-Mail
weiterbildung [at] hfh.ch

Leitung

Britta
Massie
Titel
Prof., Dr. rer. biol. hum.

Funktion

Professorin für Sprachförderung und Sprachdidaktik in heterogenen Lerngruppen (in Stellenteilung)

Überblick

Die «phonologische Bewusstheit» ist eine wichtige Vorläuferfertigkeit des Schriftspracherwerbs. Sie ist den meisten Lehrpersonen gut bekannt. Bei Bedarf fördern die Lehrpersonen Kinder auf der Primarstufe. Doch wie erzielt die Förderung den besten Nutzen? Welche Rolle spielen andere Vorläuferfähigkeiten wie zum Beispiel die «morphologische Bewusstheit»? Diesen Fragen wird in der Weiterbildung nachgegangen. Wir besprechen die aktuellen Erkenntnisse aus Forschung und Praxis. Ausserdem analysieren die Teilnehmenden Fördermethoden hinsichtlich ihrer Wirksamkeit. Wir entdecken gemeinsam die Möglichkeiten zur Förderung der morphologischen Bewusstheit. Melden Sie sich an, wenn Sie auf der Primarstufe unterrichten und die neuesten Erkenntnisse zu den Vorläuferfertigkeiten kennenlernen wollen.

Fakten

  • Kursnummer
    2023-26
  • Datum
  • Dauer
    Mittwoch, 7. Juni 2023, 9.15-16.15 Uhr
  • Maximale Anzahl Teilnehmende
    30
  • Ort

    Zürich

  • Anmeldeschluss
  • Kosten
    CHF 270

Ziele

  • Die Teilnehmenden erhalten neue Erkenntnisse zur Förderung der phonologischen Bewusstheit. Ausserdem lernen sie das Konzept der morphologischen Bewusstheit kennen.
  • Sie können wirksame Fördermethoden von unwirksamen unterscheiden.
  • Sie erweitern ihr Repertoire an Fördermöglichkeiten für den Schriftspracherwerb.

Coronavirus / Schutzkonzept

Die Weiterbildung findet wie in der entsprechenden Ausschreibung angegeben und unter Berücksichtigung des zum Zeitpunkt der Durchführung geltenden Schutzkonzepts vor Ort an der HfH, im Blended-Learning-Modus oder Online statt. Die Anmeldung behält ihre Gültigkeit, wenn aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation Anpassungen bei den Durchführungsmodalitäten erforderlich sind (wie z. Bsp. besondere Schutzmassnahmen oder eine Online-Durchführung). Das vorliegende Schutzkonzept der HfH gilt verbindlich für alle Mitarbeiter:innen, Student:innen, Weiterbildungsteilnehmer:innen sowie für externe Besucher:innen. Die HfH stellt durch geeignete Massnahmen sicher, dass die Vorgaben von Bund und Kanton eingehalten werden. Wir weisen Sie daraufhin, dass sich die HfH vorbehält, das Schutzkonzept an die aktuelle Lage anzupassen. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie den eingangs geschilderten Teilnahmebedingungen zu.